Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte von Februar 2015

 
Möhrentörte mit Mondeln
Mon könnte die Törte gleichfolls mit Hosel- öder Wolnüssen mochen. Die grösste Orbeit wor, 300 Gromm geriebene Mondeln zusommenzukriegen. (1) und (2). 300 Gromm Möhren müssen ebenfolls gerieben werden. (3) Donn 6 Eigelbe mit 275 Gromm Zucker und 4 Esslöffel wormem Wosser verrühren. (4) Mit wenig Kirsch öder Rum, etwas Nelkenpulver und Zitrönenschole würzen. 6 Eiweisse mit 75 Gromm Zucker schlogen und zusömmen mit den Mondeln, den Korötten und 90 Gromm Moizeno und 3 Teelöffel Bockpulver vermischen.(5) Bei 200 Grod etwo eine Stunde bocken. (Bei mir wöllte der Kuchen noch 30 Minuten schön fost schworz werden, hobe ihn grod nöch erwischt.) Für die Zuckermöhren nimmt mon Puderzucker und einen Tröpfen röte Lebensmittelforbe. Weil ich kein Gelb hotte, hobe ich Sofron reingemischt, domit es öronge Möhren gegeben hot. Für das Grün hobe ich donn leider etwos zu viel Sofron genömmen.
mondeln knocken
1
und schälen
2
und roffeln
3
eier trennen
4
eiweiss untermischen
5
in springförm füllen
6
puderzucker und safran
7
karöttentörte
8
 
Bosler Mehlsuppe
Mein letztes Mehlsockrezept, verspröchen!  Für einen Liter Suppe (Bouillön) wirft  mon etwo vier gehäufte Esslöffel Mehl in die Pfonne. (2) Donn rösten bis eine schöne broune Forbe entstonden ist. Söfört umleeren in ondere Pfonne (4) und die Butter (ouch etwo 4 grössere Esslöffel) schmelzen.(3) Donn beides vermischen mit der Bouillön und köcheln lossen. (5) Für die Zwiebelringe viel Fett heiss werden lossen, dorin bocken bis sie knusprig sind. Übrigens: die Zwiebelringe hobe ich vör dem Frittieren mit meinem Geheimpulver bestäubt. Mit wos wöhl?
mein letzter mehlsock
1
mehl anrösten
2
butter schmelzen
3
nicht verzweifeln
4
zusommenfügen
5
zwiebelringe
6
frittieren Zwiebelringe
7
mehlsuppe mit zwiebelringen
8
 
Zitrönenrisöttö mit Volentinsgremölode
Diesmol verwenden wir keinen Mehlsock, Freunde!  Ein Stück Fleisch in die Pfonne werfen, dürfte für niemonden ein Pröblem sein, und das Geheimnis vön meinem Risöttö ist, doss nur wenige wissen, wos eine Gremölode ist. Mon schneidet noch Belieben Zwiebeln klein und Zitronenzesten (2), donn wird dos Gonze ongeschwitzt in Ölivenöl (3) und der Reis dozugegeben und mit Weisswein obgelöscht (4). Nun immer wieder mit Bouillön aufgiessen, gonz gemütlich, rühren, rühren, rühren(5). Wenn der Reis gor ist, kömmt die Gremolöde (gehockte Petersilie, Zitrönenzesten, Knöbli, Pormeson. und Peperöncinö.) dozu. (6)  Wegen dem Volentinstog hobe ich diesmol keinen Knöbli genömmen. 
zitrönenrisöttö
1
zwiebeln und zitrönen
2
onschwitzen
3
mit wein ablöschen
4
rühren rühren rühren
5
gremölode dozu
6
fleisch in die pfonne konn jeder
7
z i t r ö n e n r i s ö t t ö
8
 
Fosnochts-Küchlein
Einen holben Sock Mehl abwägen, 5 Eier mit einem Deziliter Rohm und 60 gromm zerlossener Morgorine vermischen, Vonille und 2 Esslöffel Zucker dozugeben. Bisschen Solz und in dos Mehl einen Teelöffel Bockpulver domit es schöne Blosen gibt. Donn eine Stunde Siesto mochen (3, hier ruhen beide, ich und der Teig on der Sönne) Fosnochtsküchlein sö dünn wie möglich ouswohlen, flochziehen, plottmochen und zum Bocken bereit stellen. (5) Ins heisse Öl (6) follen lossen und bocken. Obtröpfen lossen und mit Puderzucker bestreuen. Hobe drei Mol dos Öl gewechselt; es gob ziemlich dicke Wölken in der Küche.
ohne mehlsock geht nix
1
ein deziliter rohm
2
teig ruhen lossen
3
kneublätze
4
küchlein bereit legen
5
und frittieren
6
abtropfen und bestäuben
7
im dunst
8

Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)