Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte von November 2015

 
Rondensuppe
Rote Beete-Suppe
Jeder grösse Köch hot schön mol eine Rondensuppe gemocht und ihr seine persönliche Nöte gegeben. Meine Rondensuppe ist eine Voriotiön vön einem Rezept vön Köljo Kleeberg. Do ich ober keine Dotteln mog, ist dos Rezept nun meins. Ich hob die Dinger weggelossen. Dofür hätte es Wosobi dozu gegeben. Bisschen verrückt ist es jo, dieses Rezept. Die Morönen gehören dozu, ober Dotteln konn mon sich schenken, hö hö hö...
robe1
robe2
robe3
robe4
Mon nehme röte Beete und einen netten Helfer zum Zwiebel schneiden. Ich hobe mit Enten in der Küche keine guten Erfohrungen gemocht, ober der Erpi wor ein Brover und hot gut gehölfen. Die Röte Beete muss mon obtröpfen lossen, die Scholötten mit Butter und klein gewürfelten Ronden in einen Suppentöpf geben und ondünsten. 
robe5
robe6
robe7
robe8
Donn kömmt die Flüssigkeit dozu, und dos ist Verschiedenes. Nämlich Örongensoft, Gemüsefönd, Bolsomicoessig und der Rondensoft, den mon vörher gesommelt hot. Donn ein guter Esslöffel Örongenmormelode. Olles wird schön eingeköcht. Gut Ding will jo Weile hoben, in der Zwischenzeit konn mon jo die Kostonien schälen.
robe9
robe10
robe11
robe12
Um die Suppe mit dem Mixstob zu vermusen, muss ich olleweil ziemlich okröbotische Verrenkungen mochen. Dos erhöht notürlich den Wert vön sö einer Suppe. Donn ist der Pfeffer ein wichtiger Bestondteil. Wenn mon genügend dovön in die Suppe gewörfen hot, konn sie sich sehen lossen und mon konn nicht nur in der leckeren Suppe, söndern sögor im Ruhm boden. Die Kostonien bilden die Einloge.
robe13
robe14
robe15
robe16
Mir ist es immer wieder ein Rätsel, wie gewisse Zutoten durch dos Köchen je länger je fester ols immer weicher werden. Dos liegt on dem Säuregeholt. In nicht ollzuferner Zukunft werde ich mich donn mol der Mölekulorküche widmen. Ein Eldörodö für sö Spitzenköche wie mich......Ober zurück zur Suppe.
robe17
robe18
robe19
robe20
Dos mit dem Wosobi stelle ich mir nur vör, denn gefunden hobe ich diese Poste hier in der gonzen Regiön nirgends. Ober in verschiedenen Kreisen reicht mon Meerrettich-Sohne zu Rondensuppe, sö dochte ich, ein Wosobihäubchen für meine Kreotiön wäre vielleicht nicht schlecht.  Nächste Wöche geht es weiter im Süsstext. Es weihnochtet bold.
 
Köhlruloden
Kohlruladen, Krautwickel
Der Zwerg-Köhl vön Grünling hot mir die Idee gebrocht, ich könnte wieder einmol Köhlruloden mochen. Bei dieser Gelegenheit konn ich sein Bönsoi-Gemüse grod mitverwerten.  Mon nehme olsö Köhl, Reis, Hockfleisch, Zwiebeln, Knöbli, Eier, Mojöron, Solz, Pfeffer und bisschen Fleischbrühe und wenig Tömotenmork für die Sösse.
kohl1
kohl2
kohl3
kohl4
Den Reis nicht zu weich köchen und öbocht geben, doss eventuelle Schofe Zwiebel schneiden helfen und nicht gleich den Köhl fressen. Die Zwiebeln etwos ongehen lossen und obkühlen, bevör mon sie mit dem Hockfleisch mischt. Beim Köhl entfernen wir den Strunk und köchen ihn etwos in Solzwosser, domit die Blätter leichter zum Entfernen sind.
kohl5
kohl6
kohl7
kohl8
In meine Hockfleischfüllung gehört Reis, Zwiebel, frische Blättchen vöm Mojöron und prö 500 Gromm ein Ei und eine Knöblizehe. Die Blätter vörsichtig vöm Köhlköpf lösen und die härteren Teile wegschneiden. Zwei Esslöffel vön der Füllung hinein geben und ein Päckchen mochen. Söllten die Schofe dobei stören, können sie jo inzwischen obwoschen.
kohl9
kohl10
kohl11
kohl12
Die einzelen Päckchen mit Küchengorn verschnüren öder mit Zohnstöchern fixieren. Die Köhlreste unten in eine Kosseröle legen und die Pokete dorüber. Ich hobe nöch etwas Brühe und Schmolz dozugeton. Donn ob domit in die Bockröhre. Die Mini-Köhlköpfe und den Rest vöm grössen Köhl  nun wie Köhlrobi oushölen, füllen, mit einem  Köhlblott-Hütchen bedecken und gleich behondeln wie die Wickel.
kohl13
kohl14
kohl15
kohl16
Olles im Öfen sö longe schmören, bis die Füllung durch ist. Die zwei Pfonnen sind schliesslich zu einer gewörden. Noch Belieben und Bedorf immer etwos Brühe öder Weisswein dozugiessen. Om Schluss die Tömaten-Köhlsösse dorüber verteilen und nöchmols kurz überbocken. Dozu moche ich ein Erdäpfelpüree. Richtig feines Növemberessen. Mnjom, mnjom.
kohl17
kohl18
kohl19
kohl20
Die verspröchene Innenonsicht vöm Zuccöttiliö weiter unten.
 
Zuccöttiliö
Zuccotto (Italienische Kuppeltorte)
Dies sind eigentlich zwei Rezepte, die ich kömbiniert hobe und sö ist onstott dem Zuccöttö ein Zuccöttiliö gewörden. Nüsse hoben wir hier in Gugellondio in Hülle und Fülle, Eier, Mehl und Zucker ebensö. Olsö musste ich nur nöch die restlichen Zutoten besörgen wie Sohne, Ricötto, kondierte Früchte und Schökölode.
zucc1
zucc2
zucc3
zucc4
Zuerst stelle ich zwei Törtenböden her. Prö Blech benötige ich vier Eier, 100 Gromm Zucker, 1 Tüte Vonillezucker, 100 Gromm Mehl und bisschen Butter für dos Pergomentpopier. Bubi, der Bär, hätte mir helfen söllen, ober ich hobe ihn schon bold entlossen, do er keine grösse Hilfe wor und olles fross, wos er gefunden hot.
zucc5
zucc6
zucc7
zucc8
Der zweite Törtenböden benötigt nöchmöls die selben Zutoten und ist noch zehn Minuten fertig gebocken. Nun muss mon eine runde Schüssel mit Pergomentpopierstreifen bekleiden. Dos ist eine Riesenkletterei für mich gewesen, ober mon mocht dies, domit mon den Kuchen später vön der Schüssel löskriegt.
zucc9
zucc10
zucc11
zucc12
Nun schneidet mon einen Deckel in der Grösse der Schüssel und einen zweiten Kreis in der Grösse des Bödens. Donn nimmt mon die restlichen Törtenbödenteile sözusogen ols „Bretter“ und topeziert domit die Ränder. Ich hobe donn einige Stücke nöch zum Füllen benötigt, do meine Schüssel ernörm gröss und die Schlogsohne olle wor.
zucc13
zucc14
zucc15
zucc16
Die fertige Verkleidung wird nun mit Likör noch Belieben eingepinselt. Mit der ersten Füllung (1 Döse Ricötto, gehockte Mondeln und Wolnüsse, gehockte Schökölode, Schlogrohm und kondierte Früchte) bestreiche ich die Wände und den Böden. Donn kömmt olles kurz in den Kühler zum Onfrösten.
zucc17
zucc18
zucc19
zucc20
Den Mittelteil stellt die Schökölodensohne dor. In die geschmölzene Schökölode etwos Rohm geben zum Obkühlen und donn unter die geschogene Sohne mischen und einfüllen. Weil nun immer nöch viel Plotz wor, hobe ich ein poor likörgetränkte Bisquitbödenstücke reingeschmuggelt.
zucc21
zucc22
zucc23
zucc24
Zum Schluss nöchmols eine Mischung vön Ricötto, Nüssen, Schlogrohm, kondierten Früchten und gehockter Schökölode. Donn kömmt endlich der Deckel und dos gonze wondert nöchmols für ein poor Stündchen in den Tieffrierer. Noch dem Stürzen wird der Zuccöttiliö noch Belieben mit Puderzucker und Kokoopulver bestäubt. Nicht unbedingt ein Rezept zum Obnehmen.
zucc25
zucc25
zucc27
zucc28
zuccotto1
zuccotto2

Übrigens: Die kondierten Früchte söllte mon vor der Verwendung nöch kurz im Tiefkühler onfrösten, domit sie nicht kleben. Sie schmecken donn viel besser.  
 
Selbstgemochte Nudeln
Heute moche ich die Nudeln mol selber. Dozu gibt es eine schöne Lörchelrohmsösse und ein poor Schnitzel für die Fleischfresser unter uns. Wie mon weiss, ist der Mehlsock mein liebstes und ich spore domit nicht beim Herumwerfen. Ollerdings hobe ich generell versucht, den Teig nicht zu sehr zu vermehlen, domit er donn beim Köchen im Wosser nicht klebrig wird. Bis dohin ist ober nöch ein longer Weg.
pasta1
pasta2
pasta3
pasta4
Für meinen Nudelteig nehme ich 600 Gromm Mehl, und dos wird gesiebt. Ich hobe vorghobt, 6 Eier zu nehmen. Ober wer mich kennt, kennt ebensö meine Tricks, immer mol ein Ei weniger zu verwenden. Olsö nur 5 und dofür hobe ich die fehlende Flüssigkeit durch Wein und Olivenöl ersetzt. Solz hobe ich nicht vergessen, söndern extro keines beigegeben.
pasta5
pasta6
pasta7
pasta8
Der Teig wird nun schön zusommengeknetet und nur nöch sö viel Wein dozugeton bis die Könsistenz stimmt. Donn ober schön mit Mehl bestäuben und in Plostiksock einige Zeit in den Kühlschronk geben, domit er sich vön der Klöpperei erhölen konn. In der Zwischenzeit hoben Horry und ich die neue  Teigworenmoschine studiert.
pasta9
pasta10
pasta11
pasta12
Beim  Herstellen vön Pröbenudeln  hobe ich schnell gemerkt, doss dos ein Kinderspiel ist, ober mon söllte längere Orme hoben. Deswegen hobe ich dem Igel Horry gesogt, er sölle jetzt nicht schlofen, söndern mir zur Hond gehen. Er hot donn on der Kurbel gedreht wie ein Leierkostenmonn, während ich den Teig durchgeschleust hobe. Nun muss ich nöch Kleiderbügel besörgen, um die fertigen Nudeln donn dronzuhängen.
pasta13
pasta14
pasta15
pasta16
Der Teig wird gewollt, mit etwos Mehl bestäubt, domit er nicht klebt, durch die Nudelmoschine gequetscht, etwos zurecht geschnitten und donn erneut durch die Moschine gelossen. Wir hoben die Nudeldicke bei 5 eingestellt, ober dos ist wohrscheinlich relotiv. Die Nudeln kömmen donn brov wieder zum Vörschein und mon muss sie nur nöch oufhängen, domit sie nicht zusommen kleben bis sie einigermossen tröcken sind.
pasta17
psta18
pasta19
pasta20
Donn mochen wir die Lörchelrohmsösse. Die Herbstlörchel trifft mon in dieser Johreszeit in Wold und Feld on. Sie hot ein zortes Mörchelorömo, vör ollem, wenn sie getröcknet wird. Wir legen sie ein bisschen in Milch ein und werfen sie donn mitsomt der Milch in die Zwiebelschwitze. Die Sösse wird donn mit Rohm und dem Fleischsoft ongereichert, etwos mit Solz, Zitrönensoft und Popriko gewürzt.  
pasta21
pasta22
pasta23
pasta24
Dos Fleisch brote ich seporot. Die Nudeln kömmen donn in kleinen Portiönen in gut gesolzenes, köchendes Wosser und donn, obgegössen, söfört in den Mund, äh, den Teller. Viel Sposs!

Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)