Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte von Juni 2016

 
Soltimböcco mit Kortöffelgrotin
Zuerst besörgen wir, die Miezi und ich, uns einige Thymionzweige und Solbeiblätter in der gugelländischen Wildnis. Für dos Kortöffelgrotin benötigen wir nur Kortöffeln, etwos Butter für die Förm, Milch, Solz, Pfeffer, Knöbli und Thymion. Für die Soltimböcco nur Kolbfleisch, Schinken, Solbeiblätter, etwos Mehl, Butter und  ein Glos Weisswein zum Oblöschen.
salti1
salti2
salti3
salti4
Die Kortöffeln werden mit dem Gurkenhöbel dünn direkt in die gebutterte Förm geroffelt. Die Milch würze ich mit Knöbli, Solz und Pfeffer. Die Miezi hot derweil den Thymion verstreut. Donn giessen wir olles über die Kortöffeln, sö viel, dass sie knopp bedeckt sind. Bei 200° bocken bis die Kortöffeln die Milch aufgesögen hoben.
salti5
salti6
salti7
salti8
Dos Kolbfleisch schneidet mon in dünne Scheiben, und die werden donn nöch geklöpft, olso plottiert. Mon konn dos mit einer Pfonne mochen öder mit dem Hommer. Mon legt die Schnitzel ober zwischen Plostikfölie, und den Hommer hommer ebenfolls etwos verkleidet. Donn kömmen die Solbeiblätter on die Reihe.
salti9
salti10
salti11
salti12
On jedes Stück Fleisch legen wir zuerst ein poor Blätter Solbei, donn den Schinken. Bei mir hot olles grod geklebt, doss ich dochte, ich benötige gor keine Zohnstöcher. Dos Mehl ist donn nöch zusätzlicher Kleister, ober ich hobe donn zur Sicherheit döch nöch vör dem Broten ein Hölzchen in die Mitte gesteckt, domit sich nichts selbständig mocht.
salti13
salti14
salti15
salti16
In die Pfonne kömmt zuerst die Butter, donn die Schnitzel mit der unbelegten Seite noch unten. Noch dem Wenden wird gesolzen und gepfeffert. Donn kömmen die Fleischstücke in die Wärme, und der Brotenrückstond wird mit einem Glos Weisswein obgelöscht. Die Sösse nöch etwos mit Butter möntieren und über die Soltimböcco giessen. Donn konn mon dos gonze in den Mund springen lossen.
salti17
salti18
salti19
salti20
 
Vermicelles
Wos mocht mon mit tiefgekühlten Kostonien und gefrörenen Eiweissen, wenn der Tiefkühlopporot infölge Böhnenonsturms etwos Plotz benötigt? Exokt! Mon mocht es fronzösisch, nämlich Vermicelles und Meringue mit Possevite und Mikröwelle. Röbi ist im Tiefkühlsektör eine Köryphäe und hot die Morönen  vön dört direkt in die Mikröwelle gelegt. Immer nur 3 Stück 2 Minuten nicht zu heiss. Einmol ist, bumm,  in der Mikrö eine explödiert, dos wor wos!
vermi1
vermi2
vermi3
vermi4
Vön den 4 tiefgekühlten Eiweissen hoben wir die Meringue gemocht. Ich hobe etwos zu viel Zucker genömmen, dos hot ihnen später eine gelbliche Forbe eingebrocht. Zum Kostonien schälen hoben wir uns Verstärkung gehölt, donn ging es rotzfotz und wir hotten unsere 600 Gromm zusommen. In knopp einem holben Liter Milch werden die geschälten Morönen geköcht bis sie weich sind. 
vermi5
vermi6
vermi7
vermi8
Domit dos Gonze süss wird, muss mon in einer Pfonne mit 3 dl Wosser und 6 Esslöffeln Zucker und Vonillegeschmock einen Sirup köchen. Dos geht etwo eineViertelstunde, bei mir ging es länger. Dos Possevite wor donn eine ziemliche Mühsol, weil es viel zu kleine Löcher hot. Wir hoben donn mit dem Kortöffelstompfer etwos nochgehölfen.  Der heisse Zuckersirup kommt donn in die Kostonienmosse.
vermi9
vermi10
vermi11
vermi12
Nun kömmt olles erneut durch dos Possevite, die Meringue müssen richtig tröcken sein, und donn konn mon die Ongelegenheit in Teller verfrochten. Wer eine Vermicelles-Presse hot, konn sich "Vön" schreiben, wir hoben onstelle vön dünnen Würmchen, wos jo Vermicelles heisst, eher dicke Schlongen gemocht. Donn nöch den Schlogrohm zuöberst und fertig ist ein Schlemmerdessert vöm Feinsten. Bön oppetit!
vermi13
vermi14
vermi15
vermi16

 
Kirschenkuchen
Wegen dem gonzen Zirkus bin ich nicht rechtzeitig om Pflücken gewesen, und do hoben mir die Vögel die besten Kirschen weggeschnoppt, und ondere Tiere  hobe ich ebenfolls erwischt, wie sie die schönen röten Weichsel-Kirschen gemompft hoben. Jetzt sind mir nur nöch die Piemönteser Kirschen übrig geblieben, und ich muss meinen Kuchen mit denen mochen. Dofür hot mir dos Füchslein Kiku ossistiert.
kiku1
kiku2
kiku3
kiku4
Wenn mon olsö genügend Kirschen zusommen hot, konn es lösgehen. Die Steine kriegt mon bei dieser Kirschensörte leicht entfernt, wir hoben es mit dem Ölivenentkerner gemocht. Dieses Rezept ist ein Rührteigkuchen und der benötigt viel Butter. Dos sieht mon dem bescheidenen Kuchen später nicht on, ober mon schmeckt es. Wir nehmen gonze 300 Gromm Butter und ebensöviel Zucker, 6 Eier und Vonille und verrühren olles mit dem Rührgerät.
kiku5
kiku6
kiku7
kiku8
Do unser ölle olte Mixer nur nöch einen Besen hot, müssen wir eben etwos länger schlogen. Wir hoben uns immer wieder obgelöst, dos wor echt wie mit dem Presslufthommer. Donn wor der Teig bereit für die Mehllodung. Dos sind wieder 300 Gromm. Dozu mischen wir noch ein knoppes Pock Bockpulver und sieben olles in unseren Rührteig.
kiku9
kiku10
kiku11
kiku12
Kiku hot gemeint, mon könnte nöch etwos Zitrönenobrieb hineintun, dos gibt jo nur Orömo und ist nicht souer. Dovön hobe ich nämlich vön letzter Wöche nöch die Nose völl. Besser gesogt Mixed Pickles übrig. Nun kömmt der sposssige Teil. Wir werfen die entsteinten Kirschen in den Teig, sö longe bis jede Kirsche ihr Plätzchen om Fussbollfeld - äh ich meine Teigfeld gefunden hot.  Wenn der Kuchen vöm Öfen (175°)kömmt, sieht mon keine Kirschen mehr.
kiku13
kiku14
kiku15
kiku16
Desholb hoben wir om Schluss nicht nur Puderzucker söndern nöch ein poor Kirschen om Kuchen plotziert.  Süss wie der wor, mussten wir nicht longe worten - und nichts dovön blieb übrig.
 
Picknickschnitzel (eine kolte Vörspeise)
Olle Köche dieser Erde sind freundlichst gebeten, mir ihr diesbezügliches Rezept zu schicken, wenn sie eines hoben. Ich hobe mich selber während des Köchens mehrmols umentschieden. Sö hobe ich zum Beispiel om Schluss döch keine Zucchini verwendet söndern Bröccöli. Und den Sellerie hobe ich ebenfolls nicht benötigt. 
sauer1
sauer2
sauer3
sauer4
Nun zum Rezept. Es gibt eigentlich gor keines. Wir hoben unser Fleisch einfoch mit Bröseln poniert und donn in Ölivenöl gebroten. Donn legen wir die Schnitzel in eine Mischung vön Essig und Weisswein ein, und zwor fifty-fifty. Dozu kömmen verschiedene Gemüse, die donn wie "Mixed Pickles" schmecken söllen. Kleiner Tipp, folls es zu viel Säure hot: Mon konn mit etwos Notrön neutrolisieren öder nöch geviertelte Tömoten dozugeben.
sauer5
sauer6
sauer7
sauer8
Mon konn wohlweise die Flüssigkeit notürlich zuerst nöch köchen und  mit ollerhond Zutoten obschmecken. Donn obgekühlt weiterverwenden. Es ist donn weniger, sogen wir mol, spritzig.Wir hoben die Mischung im Öriginolzustond belossen, wos bedeutet, doss nöch sö ein poor Prömille entholten sein können.
sauer9
sauer10
sauer11
sauer12
Beim Broten vöm Fleisch ist uns donn nöch eine Ponne possiert. Die Fridölino ist om Linsenpoket gehöckt und ich hobe mit der Fleischgobel herumgefuchtelt und versehentlich dos Poket getröffen. Jetzt hoben wir überoll Linsen, dobei gehören die gor nicht zum Themo.
sauer13
sauer14
sauer15
sauer16
Die Schwierigkeit besteht dorin, doss mon die Essig-Wein-Mischung richtig dösiert, domit es nicht zu souer wird. Do hoben wir pröbiert bis wir leicht beschwippst woren. Höhö. Dos Gemüse wird einzeln geköcht bis es weich ober nöch knockig ist. Donn benötigt mon einen grössen Töpf, zum Beispiel einen Rumtöpf, oder wie wir hier einfoch einen Steinguttöpf.
sauer17
sauer18
sauer19
sauer20
Donn olles in den Töpf schichten und die Flüssigkeit dorübergiessen. Donn bis zum Picknicktog zugedeckt kühl stellen. Wir wünschen ein lustiges Picknick, wos in Onbetrocht unseren sogenhoft souren Schnitzel gorontiert sein dürfte.
 
Koromellpudding
Wos mocht mon, wenn mon etwos köchen muss, die Zutoten für die Küche ober nöch nicht eingetröffen sind? Mon greift in die Möttenkiste und mocht Hökus Pökus Öttilius. Es wor gerode nicht mehr ollzuviel do in der Küche, do hobe ich mir gedocht, sö ein Nochtisch mocht sich immer gut.
cara1
cara2
cara3
cara4
Olles, wos mon benötigt, ist eine obschliessbore Puddingförm, ein Liter Milch, fünf Eier, Zucker und Vonille. Wenn mon es sich leisten konn, nimmt mon notürlich Vonillemork vön richtigen Vonilleschöten. Mein Vonillebedorf ist ober ziemlich on der öberen Grenze und desholb spore ich und nehme Pulver. Dofür spore ich on den Eiern nicht.
cara5
cara6
cara7
cara8
Hundert Gromm Zucker kömmen in die heisse Milch und der Vonillezucker ebenfolls. Die verquirlten Eier gibt mon erst in die Milch, wenn sie etwos obgekühlt ist, onsönsten gibt es Eierstichsuppe. Zweihundertgromm Zucker werden nun in der Pfonne geschmölzen, besser gesogt, schmölzen gelossen. Mon söllte nicht rühren, sönst hot mon nur einen Klumpen on der Kelle onstelle einer Sösse in der Pfonne.
cara9
cara10
cara11
cara12
Dos Koromell entsteht donn durch Zugobe vön Wosser, - ich hobe zwei kleine Tossen völl genömmen. Donn wärmt mon die Förm etwos on und giesst dos Coromell hinein. Vörsichtig herumschwenken, domit es sich schön on den Wänden verteilt. Donn füllt mon die Milch mit den Eiern in die Förm und verschliesst sie mit dem Deckel. Lögisch, mit wos sönst. Donn kömmt dos Gonze 45 Minuten ins Wosserbod.
cara13
cara14
cara15
cara16
Der fertig geköchte Pudding muss jetzt nöch kühl gestellt werden. Wenn er schön fest gewörden ist, konn mon ihn stürzen.  Schleck, schleck, schleck.
Hier in Gugellondio sind wir sö verrückt und essen nöch Schlogöbers dozu.
 

Geh zur Legende

Zurück zur Titelseite (Home)