Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte im Juni 2017





 
 Melanzane-Röllchen

Im Sommer ist die Melanzane, wie sie in Italien heisst, ein besonders beliebtes Gemüse. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Sie ist sehr wandelfähig und zum Beispiel bei veganischen Essen ein unentbehrlicher Grundstein für Spielereien. Wir aber machen hier klassische Melanzane-Röllchen. Dazu benötigen wir nichts Besonderes an Zutaten. Nur die Eierfrüchte und den Frischkäse, den Loredana von 1 Liter Milch gemacht hat.

mela1
mela2
mela3
mela4

Das heutige Störobjekt in unserer Küche heisst Iso und ist der kleine Hund mit den roten Ohren. Natürlich muss er sofort das Fahrrad in Beschlag nehmen und damit durch die Küche preschen. Er ist einige Male beinahe ins Messer gefahren. Die Melanzane werden in dünne Scheiben geschnitten und etwas mariniert. Lori und ich waren schon wieder zweierlei Meinung und haben es dann natürlich so gemacht, wie sie es wollte. 

mela5
mela6
mela7
mela8

Wir haben die Gemüsescheiben grilliert. Man kann sie natürlich gleichfalls im Backofen machen, sie benötigen ein gutes Weilchen, bis sie durch sind, deshalb Vorsicht, dass nichts schwarz wird. Lori hat die Grillzange ganz gut im Griff gehabt, ich habe in der Zwischenzeit nur die Radumdrehungen von dieser rotohrigen Nervensäge bewacht. Der ist tatsächlich noch schlimmer als alle Enten und Wildschweine, die ich je in der Küche hatte.

mela9
mela10
mela11
mela12

Als Lori mit den gegrillten Melanzane anrückt, ist Iso gerade vom Rad gefallen und ich habe schon ein wenig Kräuter besorgt. Wir wollen nämlich eine Kräuterkäsefüllung in die Melanzane geben und das Ganze soll eine Vorspeise werden.  Jetzt haben wir Basilikum, Mayoran, klein gehackte Peperoni und noch weitere Kräuter, die zufällig da waren, mit dem Frischkäse vermengt.

mela13
mela14
mela15
bild

Es ist nun keine grosse Sache mehr, die Füllung noch etwas mit Salz und Pfeffer abzuschmecken und in die gegrillten Melanzanescheiben zu streichen und zusammenrollen. Man könnte das selbe mit Zucchini machen. Als besonderen Gag habe ich bei gewissen Röllchen noch eine gesalzene Sardelle reingeschmuggelt und als Dekoration noch Champignons und Tomaten hindrappiert.

mela17
mela18
mela19
mela20

Die Melanzane hat man früher gewissenhaft vorbereitet, um ihnen etwelche Bitterstoffe zu entziehen. Das ist heutzutage nicht mehr nötig, weil diese Eierfrüchte so gezüchtet sind, dass keine Bitterkeit mehr besteht. Also los, hinein ins Melanzane-Vergnügen. Wir wünschen einen schönen Sommer.


 
 Aprikosenkuchen

Wo kommst du denn her? Ha, ha, du hast den Kriegsgöttern die Rüstung abgenommen! Wie drollig. Aber jetzt müssen wir uns sputen, es hat massenhaft Aprikosen, die wollen verarbeitet werden. Warum sie so gesprenkelt sind? Keine Ahnung, wir können sie ja schälen. Das ist allerdings zusätzliche Arbeit, und es ist nicht gesagt, ob es sich lohnt, denn die Aprikosen schmecken mit der Schale ebensogut.  Schälen wir eben einige, aber nicht alle.

apri1
apri2
apri3
apri4

Der Teig für den Aprikosenkuchen ist ein ganz simpler Rührteig. Wir nehmen 75 Gramm Butter, 75 Gramm Zucker und eine Prise Salz.  Zum Aromatisieren geben wir noch Zitronenschale und Vanillezucker hinzu. Ich habe noch anderen Teig in petto, das heisst im Kühlschrank, wir haben so viele Aprikosen, da können wir gleich mehrere Kuchen backen. Also los.

apri5
apri6
apri7
apri8

Dann kommen natürlich noch die Eier dazu. Weil diese drei so klein sind, nehmen wir noch eines mehr. Jetzt wird erst alles gut verrührt. Lori wiegt schon mal das Mehl ab. Wir benötigen 200 Gramm und zwei Teelöffel Backpulver. Das wird dann alles in den Rührteig gesiebt und schon ist die Sache eigentlich gebongt. Nur die Springform ist etwas antik, lotterig und verrostet. Aber mit etwas Backpapier übergehen wir die Schönheitsfehler.

apri9
apri10
apri11
apri12

Fast hätten wir vergessen, dass die Aprikosen nicht nur geschält, sondern noch entsteint werden müssen. Bei dem nächsten Kuchen wollen wir sie nicht mehr schälen, sondern einfach einen Rahmguss drüberleeren, damit sie alle schön bedeckt sind. Zuerst machen wir nun aber unseren Rührteig fertig. Alles gut vermischen und in die Springform einfüllen.

apri13
apri14
apri15
apri16

Jetzt kommen die geschälten, halbierten, entsteinten Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten in den Teig. Man muss sie nur locker hinlegen, der Teig geht ja noch in die Höhe und sie sacken dann ab. Jetzt in den Ofen damit und der nächste Kuchen in Angriff genommen! Wir nehmen diesmal einen Brisé-Teig und eine normale Tarte-Form. 

apri17
apri18
apri19
apri20

Am Boden kann man geriebene Haselnüsse verteilen, wir hatten gerade keine und haben einfach Paniermehl und Zucker hingebröselt, damit der Saft von den Aprikosen den Teig nicht zu feucht macht. Dann geben wir die Aprikosen in Spalten geschnitten drüber. Jetzt fehlt nur noch der Guss. Die Lori nimmt etwas Rahm und Zucker, zwei Eier und etwas Vanille und verquirlt das Ganze.

apri21
apri22
apri23
apri24

Man kann etwas Stärkemehl dazugeben, ist aber nicht unbedingt nötig, wenn Eier drin sind. Inzwischen ist der eine Kuchen fertig und wir können den zweiten in die Röhre schieben. Backen im Sommer ist immer eine heisse Sache und wir sind froh, als wir den Backofen abstellen können. Dafür ist jetzt Schlemmen angesagt. Es sind immernoch viele Aprikosen übrig. Das wird nochmals einen Kuchen abwerfen, und natürlich Marmelade.

apri25
apri26
apri27
apri28

Jetzt wünschen wir euch erstmal guten Appetit und uns eine aprikosenlose Zeit im Schatten. Euer Ottilio und Loredana.


 
 Königlicher Pudding

Wir hatten eine Woche Besuch und haben immer zum Frühstück viele Sorten Marmelade präsentiert. Jetzt stellt sich die Frage, was machen wir mit so viel angebrochenen Marmeladegläsern? Loredana hat in ihrem hochkomplizierten Kochbuch nachgeschlagen, und etwas Interessantes gefunden. Wir machen eine "Tourte Royale", was eigentlich nur ein Pudding ist. Aber eben, ein königlicher Pudding.

roy1
roy2
roy3
roy4

Zuerst stellen wir eine Bisquit-Roulade her, aber nicht nach meinem Rezept, sondern diesmal wie es hier im Buche steht. Da nimmt man 75 Gramm Zucker, 75 Gramm Mehl, 1 Prise Salz, 25 Gramm Butter, 4 Eigelb und 3 Eiweiss. Ich gebe sonst nie Butter in meinen Bisquitteig, und bin deshalb sehr gespannt, wie es wird. Das Pfännchen mit der Butter stellen wir an die Sonne. Diese erledigt den Rest.

roy5
roy6
roy7
roy8

Damit man alles gut miteinander vermengen kann, darf die Butter nicht zu heiss sein. Ebenfalls Butter benötigt nun die Lori für ihr Backblech. Als wir den Teigboden ins heisse Backrohr gegeben haben, ist gleich das erste Malheur passiert. Nach 10 Minuten haben wir gemerkt, dass die Gasflasche leer ist. Der Teigboden ist aber dennoch gut geworden, obwohl der Kuchen nun doppelt so lange im Ofen war. 

roy9
roy10
roy11
roy12

Dann haben wir ihn mit Marmelade bestrichen. Walderdbeeren und Brombeeren. Jetzt benötigen wir wieder etwas Butter für die Puddingform. Die wird gut eingefettet und mit Zucker bestreut. Es gibt, wenn man zum ersten Mal ein Rezept probiert, natürlich keine Garantie, dass es gelingt, und wir sind sehr gespannt, ob wir unser royales Werk dann stürzen können. 

roy13
roy14
roy15
roy16

Ich schneide nun die Roulade in Stücke und bekleide damit die Wände der Form. Wenn ich noch mehr solche Rädchen gehabt hätte, würde ich in der Mitte noch ein paar hineinlegen. Jetzt muss man Vorsicht walten lassen, wenn man den Pudding einfüllt, er darf nicht mehr zu heiss, und nicht zu kalt sein. Wir haben fixfertiges Puddingpulver angerührt und noch etwas Gelatine dazugemengt. Sicher ist sicher. 

roy17
roy18
roy19
roy20

Der Pudding kommt nun in den Kühlschrank. Je länger desto besser, denn die Puddingmasse muss natürlich fest sein, damit man ihn stürzen kann.

Jetzt hoffen wir nur noch, dass es schmeckt. Schöne Grüsse und viel Spass in der Küche. Ottilio und Loredana.

roy21
roy22
roy23
roy24

 
 Pilztörtchen

Wenn im Wald keine Pilze zu finden sind, müssen sie eben anderweitig den Weg in die Pfanne finden. Ich habe ein wenig in der Vorratskammer herumgeschnuppert und ein paar Gläser mit Pilzen gefunden. Ballo, der neue Tanzlehrer, hat sich sehr interessiert gezeigt und ist durch die Küche gewippt und geflippt. Loredana ist irgendwo am Kirschen pflücken.

pilz1
pilz2
pilz3
pilz4

"Guck, das sind Totentrompeten, die haben wir im Herbst gesammelt. Du musst jetzt nur noch die Zwiebeln kleinschneiden." Gesagt, getan. Der Rosmarinzweig im Wasserglas dient wieder nur der Wuwatibekämpfung, ab und zu ein Spritzer in die Runde segnen, und es ist Ruhe. Ich habe Ballo noch die Lorcheln gezeigt und getrocknete Röhrlinge, von denen haben wir ebenfalls ein paar in unsere Pilzmischung getan. Dann musste Ballo einem dieser Lederhosenbuben vom Schuhplattler den Hut borgen, damit er die Zitrone pressen konnte.

pilz5
pilz6
pilz7
pilz8

Durch die Totentrompeten wird alles ziemlich schwarz, deshalb gebe ich zum Schluss noch ordentlich Sahne dazu. Wäre die Lori hier gewesen, hätte sie wahrscheinlich anstelle von Zitrone Weisswein genommen zum Ablöschen. Nicht vergessen: Petersilie, Salz und Pfeffer. 

pilz9
pilz10
pilz11
pilz12

Und schon ist das Pilzsösschen ein Gedicht, das man leer schon essen könnte. Aber wir wollen ja Törtchen backen. Damit reichlich darin Platz hat, machen wir nicht zu kleine Rondellen. Allerdings benötigen wir noch etwas zusätzlichen Teig für die Ränder, die Törtchen werden dann etwas höher.

pilz13
pilz14
pilz15
pilz16

Man merkt, dass Ballo ein Biber ist, er hat es nicht lassen können, eine Art Teigverknüpfung herzustellen, wie es Biber normalerweise mit Stecken und so im Fluss machen. Damit unsere Pilzsosse eine gewisse Festigkeit bekommt, haben wir noch ein Ei dazugefügt. Und dann ging das Ganze ab in den Backofen.

pilz17
pilz18
pillz19
pilz20

Der Geschmack von getrockneten Pilzen ist um einiges intensiver als von Frischen, und unsere auf Regen wartenden Pilzsucher sind durch unsere Törtchen etwas getröstet.


 

Kichererbsen-Häppchen

"Haben wir eigentlich schon einmal etwas mit Kichererbsen gemacht, Lori?" "Mmh, willst du Farinata machen? Das macht man aber mit Kichererbsen-Mehl!" - "Schade, dann machen wir eben etwas anderes, einweichen müssen wir die Kichererbsen sowieso über Nacht." Wir sind dann in den Garten gegangen und haben diese Peterslilienwurzel gepflückt. Wozu, haben wir natürlich noch keine Ahnung.

ceci1
ceci2
ceci3
ceci4

Am nächsten Tag warte ich vergebens, dass Tante Loredana eintrudelt. Sie kommt und kommt nicht. Die Kichererbsen haben fast das ganze Wasser gesoffen und ich musste noch etwas nachfüllen. Jetzt sind sie weich, aber noch knackig. Für unser Gericht werden sie nicht gekocht, erst später... ah da kommt sie endlich, diese Schlendertante. "Wo hast du so lange gesteckt? Ich warte mir hier die Pfoten ab."

ceci5
ceci6
ceci7
ceci8

Ich stelle gerade fest, Knobli haben wir keinen mehr. Dieses Gebrösel hier kann man nicht mehr Knobli nennen. Was jetzt? Kein Problem, wir haben noch Knobli in Pulverform. Als weitere Gewürze nehmen wir starke Sachen wie Paprika, Kümmel, Pfeffer und etwas Curry, Petersilie und natürlich unser Spezialsuperkuriosumküchenblattgewürz, wo ich den Namen vergessen habe. Zuerst aber vermixen wir die Ceci, also die Kichererbsen, mit etwas Zwiebel und einem Ei.

ceci9
ceci10
ceci11
ceci12

Es kommt jetzt ganz auf die Konsitenz an, ob wir noch mehr Erbsen oder noch ein Ei dazu geben, denn wir wollen ja dann kleine Bällchen formen. Die Lori findet, es wären zu wenig Ceci drin, also geben wir noch mehr dazu. Jetzt hat sie die Idee, weil wir nicht so viel Petersilie hatten, mit Pfefferminze nachzuhelfen. Die passt sehr gut dazu. Also rein damit. Natürlich zuerst klein hacken!

ceci13
ceci14
ceci15
ceci16

Zugegeben, wir haben etwas viel Trara gemacht für so eine kleine Sache wie diese Ceci-Bällchen, aber wie man ja weiss, ein bisschen Spass muss sein in der Küche. Es soll ja nur so ein Appetit-Häppchen sein. Wir formen also kleine Bällchen und werfen sie direkt ins heisse Oel. Dann werden sie auf Küchencrepe abgetropft und mit einer Yoghurt-Minzsosse serviert. Die haben wir bereits einmal gezeigt. (link zum Couscous)

ceci17
ceci18
ceci19
ceci20

Und nun bereiten wir unsere Party vor. Da gibt es noch viel zu kochen und zu backen. Bis bald.



Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)