Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte im April 2018





 
 Wassertorte - torta al acqua

"Komm, Loredana, stell deinen Löwenzahnhonig beiseite, es kommt gleich Schnorbert vorbei, ich habe ihn vorhin im Garten getroffen." Nachdem dieser Waffelbruder gesagt hat, ich könnte eine Wassertorte backen, muss ich es ihm doch beweisen. Eine Torte ohne Butter, ohne Eier, ohne Milch? Warum nicht. Wir versuchen es mal, die Lori und ich. Im Rezept steht, man nehme: 330 Gramm Wasser, 300 Gramm Mehl, 200 Gramm Zucker, 16 Gramm Backpulver und 90 Gramm Pflanzenöl.

ass1
ass2
ass3
ass4

Wir wollten noch ein paar Tricks in unsere Vorstellung einflechten, aber der Schnorbi hat sich von hinten angeschlichen und uns die ganze Zeit von oben kontrolliert. "Möchtest du nicht noch ein wenig Rad fahren, bis die Torte fertig ist?" Wollte er nicht. Gut, wir haben also alle Zutaten abgewogen und bereit gestellt. Immer mit dem kritischen Blick von dem gefürchteten Tüpfelmonster im Hintergrund. Zum Glück versteht er nichts vom Kochen.

ass5
ass6
ass7
ass8

Wie wir das Mehl herumgeschleudert haben, ist er dann doch von seiner Empore runtergekommen und hat von der Nähe in die Schüsseln geguckt. "Ob das Zucker ist? Ja, denkst du wir geben Salz in den Kuchen? Probierst halt mal." Dieser ungläubige Miesmacher hat sogar das Wasser kontrolliert! "Na, schmeckts? Möchtest du, dass wir anstelle Wasser lieber etwas von Lori's Weinvorräten nehmen?" Bei diesem Rezept kann man alles Mögliche noch ändern und dazutun, aber das haben wir Schnorbert natürlich nicht gesagt.

ass9
ass10
ass11
ass12

Zuerst löst man den Zucker im Wasser und gibt das Öl hinzu. Wir haben noch etwas Orangenschale reingetan, damit es nicht ganz öde schmeckt. Dann gibt man vorsichtig das Mehl mit dem Backpulver dazu. Weil ich gesagt habe, es sei schwierig, weil keine Klümpchen entstehen dürfen, wollte es Schnorbert dann doch selber probieren. Dann mussten wir schnell machen, damit er sich nicht über unsere rostige Tortenform mockiert, eine andere, in der Grösse von etwa 24 cm Durchmesser haben wir im Moment nicht gefunden.

ass13
ass14
ass15
ass16

Die Wassertorte wird dann bei 180 Grad etwa 50 Minuten gebacken.  Sie ist uns dann noch fast schwarz geworden, weil wir gedacht haben, die Grillschlange wäre kaputt und haben sie zum Spass kurz eingeschaltet. Sie kann also nicht kaputt sein, freuten wir uns, während Schnorbert meinte, wir reden von einer Brillenschlange und schon unruhig in der Küche rumguckte. Dann noch Puderzucker über alles drüber und ab in den Sonnenschein.

ass17
ass18
ass19
ass20

Im Moment gibt es viele wilde Frühlingskräuter im Land, da haben wir natürlich mit Sammeln zu tun. Eine gute Verwendung finden sie in Dipps oder Salaten, wo sie roh verspeist werden.  Viel Spass also beim Sammeln und beim Essen. Aber Obacht, es gibt etliches, das man nicht essen sollte, also Kräuterbuch oder Grünling mitnehmen. Herzliche Grüsse von Ottilio und Tante Loredana


 
 Cynar - Tacos
Wir erinnern uns, wir haben viele Artischockenblätter übrig, mit denen wir Cynar machen können. Wir haben es wenigstens versucht, also ich, Loredana.  Man nehme die rohen Blätter und schneide sie etwas kleiner, damit sie in das grosse Einmachglas passen. Dann kippt man den 95 prozentigen Alkohol drüber, bis alle Blätter bedeckt sind.
cyn1
cyn2
cyn3
cyn4
Das Gebräu muss nun 20 Tage an einer dünkleren Ecke ziehen. Ich habe es gut versteckt hinter dem Rumtopf. Und anstelle Wasser und Zucker zu Sirup zu kochen, nehme ich das Artischockenwasser, in dem wir diese gekocht haben. Es hat dort zwar Zusätze von Salz und Zitrone drin, aber das kann einem guten Schnapps ja nichts anhaben, denke ich.
cyn5
cyn6
cyn7
cyn8
Den Zuckersirup gebe ich in ein anderes Glas. Erst in zwanzig Tagen giesse ich dann alles zusammen und gebe noch ein paar Kräuter dazu. Dann geht mein Cynar locker als Kräuterschnapps durch. Ist zwar mein erster Versuch, aber ich werde euch dann berichten, wie er geworden ist, in 20 Tagen, wenn ich probiert habe, hihihi.
cyn9
cyn10
cyn11
cyn12
Die 20 Tage sind um, es ist der 2. Mai und ich giesse mal alles ab und gucke, was da rauskommt. Ehrlich gesagt, hat mir anfangs die Farbe gefallen, aber nachdem ich nun einen Teil vom wieder aufgekochten Zuckersirup dazugemischt habe, weil ich nicht will, dass das Ganze zu süss wird, hat das die Farbe ziemlich beeinträchtigt und mein Cynar sieht nicht sehr prickelnd aus. Ich habe nun noch einige Kräuter gepflückt und versuche weiter, Farbe und Geschmack etwas zu verbessern. Bis später. Eure Lori.
cynar1
cynar2
cynar3
cynar4
16. Mai: Endlich ist sie fertig: Lori's Kräutermedizin.
Schmeckt süss und leicht bitter, wirkt für und gegen alles. Ich werde gleich noch mehr davon herstellen. So lange im Frühling die ganzen Kräuter noch ihre volle Kraft entfalten.  
cyn12e
cyn12f
cyn12g

 Weil wir noch was zu essen machen mussen, haben wir wiedermal in die Trick-Kiste gegriffen und uns fertige Tacos besorgt. Wir hätten sie gerne selber gemacht, aber die Original-Mehlarten waren nirgends zu bekommen. 
So haben wir uns die restlichen Zutaten in die Küche geholt, was da sind: Hackfleischsosse, Peperoni, Chili und etwas Salat, damit alles einen gesunden Eindruck macht, obwohl die Tacos von der Schachtel kommen.

cyn13
cyn14
cyn15
cyn16

Aber da erlebten wir eine unangenehme Überraschung. Obwohl an der Schachtel angeschrieben ist, es wären zwölf Tacos drin, waren es nur zehn und ein Zerbrochener in zwei Teilen. Diese raffinierten Halunken denken, wir können nicht zählen. Wir haben sie dann alle im Backofen gegeben und noch heiss mit Salat, Hackfleisch, Peperoni und scharfer, mexikanischer Sosse gefüllt.  Olé!

cyn17
cyn18
cyn19
cyn20

Wir wünschen eine fröhliche Zeit hinter dem Kochtopf, jetzt ist es ja nicht mehr so langweilig wie im Winter. Hurah, der Frühling ist da.

Euer Ottilio und Tante Loredana


 
 Gefüllte Artischocken-Böden

Wir haben ganz günstig eine Kiste Artischocken erworben. Es sind italienische, wahrscheinlich von Sizilien. Diese verführerische Form und die Farbe hat uns gleich eingenommen. Obwohl wir ja wissen, dass man am Schluss eigentlich nur den Boden essen kann. Deshalb denken wir, machen wir halt noch etwas drumrum. Aber Risotto oder Spaghetti sind uns zu einfach, wir wollen den Artischockenboden richtig zur Geltung bringen. Aber das ist nicht einfach.

scho1
scho2
scho3
scho4

Deshalb denken wir an Mayonnaise und etwas Aspik. Unser Eiervorrat ist am Schwinden, wir wissen zur Zeit nicht, ob der Fuchs zugeschlagen hat, oder ob das Huhn irgendwo versteckt mit seinen Eiern hockt. Wichtig für eine gute Mayonnaise ist immer gutes Öl. Wir lassen uns nicht lumpen und holen uns Rapsöl vom Feinsten, denn für meine Mayonnaise benötige ich das, wie auch ein rohes und ein gekochtes Eigelb, Zitronensaft, Salz und den Miximix.

scho5
scho6
scho7
scho8

Dann lassen wir es schleudern und schwingen. Aber die grosse Schlacht steht uns noch bevor. Die ganzen Artischocken müssen ja nun irgendwie entblättert werden.  Wichtig ist, dass man Zitronen da hat, um die frisch angeschnittenen Stellen einzureiben, sie werden sonst schnell bläulich. Wir versuchen nun, die beste Methode zu erfahren, ob es besser ist, sie roh zu schälen, oder erst zu kochen und dann zu entblättern.

scho9
scho10
scho11
scho12

Im Internet haben die mit grässlichen Messern an den armen Artischocken herumgeschnippelt und zum Schluss nicht mehr viel übrig gehabt. Diese Variante haben wir ebenfalls probiert und sind dann von der unsrigen, erst die ganze Artischocke kochen und erst dann zum Boden vordringen, angenehm überrascht gewesen. Wir konnten nämlich so wenigstens von den abgeschälten Blättern noch das Fruchtfleisch runterschlecken.

scho13
scho14
scho15
scho16

Aber wie man es anstellt, es bleibt allgemein wenig übrig. Eine französische Artischocke ist viel breiter und lohnt sich vielleicht eher, aber geschmacklich ist und bleibt diese Frucht unerreicht. Ein Bissen, und man gerät schon in eine kulinarische Urspannung. Deshalb wollen wir unsere Delikatesse nicht mit irgendwelchen Schinken, Würsten oder Thunfisch dressieren, sondern nur mit unserer Eiermayonnaise und etwas frischem Erba Cipollina.

scho17
scho18
scho19
scho20

Bei gewissen Artischocken von dieser italienischen Sorte kann man im Frühling sogar die inneren Blätter und das Heu essen. Nicht zu vergessen, die französischen sind dreimal so teuer  (und grösser) - schmecken aber gleich.  Wir wünschen eine schöne kulinarische Reise durch den Frühling.

Ottilio und Loredana


 

Rosmarin-Hähnchen - pollo al rosmarino

Während Lori für etwas Frühlingsdekoration sorgt, begebe ich mich mal in den Rosmarinstock, um zu gucken, was die Rehe davon übrig gelassen haben. Wahrscheinlich ist er ihnen etwas zu scharf, denn die Zweige sind nur angeknabbert, und ich kann noch genügend davon pflücken. Wir machen heute nämlich "pollo al rosmarino" also ein Brathähnchen mit Rosmarin. Eine Hälfte davon, also vom Rosmarin, hacke ich mit dem Wiegemesser, und die Lori geht derweil das Huhn waschen.

pollo1
pollo2
pollo3
pollo4

Dann stellen wir das gewaschene Stück hin, salzen innen, und füllen alles Mögliche hinein. Ganze Rosmarinstängel, geschälte Knobli-Zehen, eigene Oliven und noch etwas Speck. Den gehackten Rosmarin benötigen wir für die Marinade, die wir dann um das Huhn herumstreichen. Olivenöl, scharfer Paprika, und natürlich Salz und den frischen Rosmarin. Damit könnte man sogar ein Stinktier einreiben, dass es nachher duftet.  Haha.

pollo5
pollo6
pollo7
pollo8

Das Huhn wird nun also rundherum eingepinselt und hat schon jetzt eine schönere Farbe als zuerst. Jetzt suchen wir noch etwas Suppengrün zusammen und verteilen es um das Geflügel. Das alles macht sehr wenig Arbeit, deshalb holt Loredana schon mal die Spielkarten, damit wir uns in der kommenden Stunde neben dem Backofen die Zeit vertreiben können.

pollo9
pollo10
pollo11
pollo12

Bis wir uns geeinigt haben, ob wir lieber Black Jack oder schwarze Johanna spielen, sind schon die ersten zehn MInuten Bratzeit verstrichen und einer von uns muss los, und die Probe machen, ob genügend Flüssigkeit in der Pfanne ist, ansonsten kommt noch etwas Bier drüber. Eigentlich müsste in jeder Runde der Verlierer das Hähnchen mit dem eigenen Saft übergiessen, aber wir entscheiden uns, dass wir abwechselnd zum Ofen rennen. So ist das ganze natürlich sehr kurzweilig und wir haben den gewohnten Spass in der Küche.

pollo13
pollo14
pollo15
pollo16

Und dann geht es natürlich nicht, dass nur das Hähnchen ein Bier bekommt, da schenken wir uns doch ebenfalls gleich einen Humpen voll, denn es wird ordentlich warm in der Küche. Als der Pollo fast fertig ist, räumen wir die Karten weg und müssen uns mit dem Reis sputen. Aber die Zeit reicht noch, wir haben nämlich noch ein zweites Hähnchen in petto. Zuletzt bestreichen wir die gebratenen Hähnchen noch mit etwas Aprikosenmarmelade und legen sie kurz unter den Grill. Haha, und dann kann das grosse Hühnerkeulenschwingen beginnen.

pollo17
pollo18
pollo19
pollo20

Das war unser Kochtipp für heute, wir wünschen dir ebenfalls viel Spass in der Küche und viel Erfolg bei den Essern. Loredana und Ottilio



Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)