Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte im September 2018





 
 Zwetschgenkompott, eingemacht   -   Zwetschgen-Clafoutis

 Dieses Jahr gab es reichlich Zwetschgen. Allerdings sind sie nicht sehr gross, aber dafür eben, viele. Das Entsteinen ist die grösste Arbeit, aber es ist nicht so schlimm wie bei den Kirschen, gell, Lori. Wir haben vor, Zwetschgenkompott zu machen. Da ist die Verwendung vielseitiger als bei Marmelade, allerdings benötigt man für das Einkochen etwas mehr Energie. Wir machen zuerst einen Sirup mit einem Liter Wasser und 400 Gramm Zucker. Wir hatten vom letzten Einkochen noch Saft übrig, den haben wir dazugeleert, deshalb die Farbe.

kern1
kern2
kern3
kern4

Die Einmachgläser sind bereit, die Zwetschgen werden einfach eingefüllt und später mit dem erkalteten Sirup übergossen. Dann kommen die Gläser mit nicht ganz zugedrehten Deckeln in eine Pfanne mit etwas Wasser und werden 40 Minuten sterilisiert. Dann schrauben wir die Deckel fest zu und lassen alles in der Pfanne abkühlen.

kern5
kern6
kern7
kern8

Mit Zwetschgenkompott lassen sich dann feine Desserts machen, es ist aber ebenfalls lecker zu Pfannkuchen oder süssen Gratins. Aber jetzt wollen wir mit dem Rest der Zwetschgen noch Clafoutis machen, das ist so eine Art Früchtekuchen ohne Kuchen, ha ha. Lori streicht die Förmchen mit Butter ein und bestreut den Boden und Rand mit Semmelbröseln. 

kern9
kern10
kern11
kern12

Den Guss machen wir so, wie wir ihn normalerweise über einen Früchtekuchen geben würden. Zwei Deziliter Rahm, zwei Deziliter Milch mit Stärkemehl und Zucker, Vanille und etwas Zitronenabrieb und dann noch ein paar Eier, je nach Grösse drei bis vier. Die Zwetschgen einfach in die Form füllen und den Guss darüberleeren.

kern13
kern14
kern15
keern16

Dann kommen die Förmchen ins Backrohr bis die Eier stocken und die Zwetschgen gut sind. (etwa 20 Minuten) Dann Puderzucker drüber und fertig. Das war unsere superschnelle Zwetschgen-Massen-Verarbeitung, leicht und easy, ha ha ha. Bei einem Kuchen bringt man meist nicht so viele Früchte mit einem Schlag unter, appropos Schlag, natürlich wäre Schlagsahne dazu ebenfalls nicht schlecht.

kern17
kern18
kern19
kern20

Das war unser Tipp zur Zwetschgen-Schwemme. Wir wünschen viel Spass in der Küche und senden herzliche Grüsse.

Ottilio und Loredana


 
Bavarese ai peperoni - Peperoni-Parfait

Heute machen wir eine elegante Vorspeise mit Paprikaschoten. Man benötigt nur etwa drei bis vier Stück, eine grosse Zwiebel, etwas Rahm und Schlagsahne. Im Originalrezept ist nicht mal von Salz und Pfeffer die Rede. Wir haben natürlich unsere eigene Version gemacht. Zuerst kommt aber der grosse Küchenstreit. Peperoni schälen oder nicht?

vare1
vare2
vare3
vare4

Es ist etwa so verpöhnt, Peperoni nicht zu schälen, wie Knofi zu pressen. Das hat so ein Küchenheiliger trompetet, denn die Häute wären unverdaulich. Noch nie etwas von Ballaststoffen gehört? Schälen oder nicht schälen.... Bei unserem Rezept würde durch das Schälen das Wichtigste verloren gehen. Wenn man nämlich die Häute abzieht, nachdem man die Dinger schwarzgrilliert hat, geht immer sehr viel Saft verloren. Wir haben das letztes Jahr gezeigt (Marinierte Peperoni). Also entscheiden wir uns heute für Lori's Rezept und schneiden die Paprika einfach in kleine Würfel.

vare5
vare6
vare7
vare8

Dass man bei einer Zwiebel die äussere Schale nicht mithackt, ist natürlich keine Frage. Loredana trägt Kontaktlinsen und muss beim Zwiebelschneiden nicht weinen. "So ein Blödsinn, ich und Linsen?" Wir geben die gehackten Zwiebeln mit drei Löffeln Olivenöl in eine Pfanne und werfen die Peperoniwürfel hinterher. Das ganze lassen wir weich kochen und gucken, dass es nicht anbrennt. So gegen Ende der Garzeit wollte dies fast der Fall sein, da hat Lori  Weisswein hineingegossen, dass es nur so gezischt hat. Die Peperonimasse ist nun gut.

vare9
vare10
vare11
vare12

Die ganze Kunst dieses Kochvorhabens besteht in der Lust, es zu machen. Mancheiner fragt sich vielleicht, wozu das alles? Nur, wer diese Vorspeise gegessen hat, wird es verstehen. Aber das hat wahrscheinlich mit den nun folgenden Zutaten zu tun. Wie gesagt, konnte ich es nicht lassen, die Peperoni leicht zu würzen. Lori sagt dem salate e pepate. Salzt und Pfeffert. Während ich die leicht angeschmörzelte Cakeform mit Frischhaltefolie schmücke, klettert meine Tante schon in luftiger Höhe herum um den Mixer einzustecken.

vare13
vare14
vare15
vare16

Also, die Peperoni werden ganz fein gemixt, dann kommt Gelatine und Rahm hinein. Wir haben auf etwa 400 Gramm Peperoni zwei Deziliter Küchenrahm und zwei Deziliter Schlagrahm genommen, und Gelatine für die Stabilität. (Steht immer drauf auf der Packung für wieviel Flüssigkeit es reicht.) Und nach dem Einfüllen kam dann das grosse Warten.

vare17
vare18
vare19
vare20

Wir haben natürlich nicht fünf Stunden in der Küche gewartet, sondern am nächsten Tag überlegt, was man noch dazu servieren könnte. Loredana hat mit einem Stück Pizzateig Grissini geformt, mit Eigelb bestrichen und in den Ofen geschoben. Ich habe mit ein paar Tomaten und viel Basilikum erneut den Stabmixer performt, mit dem Ergebnis, dass ich etwas gesprenkelt wurde.  Aber unser Bavarese ist  für jeden feierlichen Sommerabend ein kulinarisches Erlebnis.

vare21
vare22
vare23
vare24

Und nun wünschen wir allen gute Laune in der Küche und Mut für Experimente.

Euer Ottilio und Loredana



Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)