Ottilios Kochstudio
Hot ein Rezept vön mir nicht gekloppt, nicht verzogen, Öttiliö frogen.
ottilios küche
Das ist Ottilio, der gugelländische Koch. Er stammt aus Korsika und bildet sich auf seine französischen Vorfahren viel ein. Er spricht aber einen sehr merkwürdigen Dialekt. Nämlich kein a und kein o ( a=o und o=ö). Deshalb sind seine Rezepte oft eine rätselhafte Mutprobe.
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Rezepte im Mai 2019





 
 Pollo aromatico - Aromatisiertes Hähnchen

Loredana geht Kräuter holen für unser pollo aromatico. Das ist ein Hähnchen, das mindestens drei Stunden mariniert wird und anschliessend paniert und frittiert. Die Kräuter, die wir dazu benötigen sind, Lorbeer, Salbei, Rosmarin und Basilikum. Dazu kommen zwei Möhren, zwei Zwiebeln und eine Stange Sellerie, 2 Nelken und einige Pfefferkörner.

aroma1
aroma2
aroma3
aroma4

Loredana hat alles gefunden, aber keinen Basilikum. Statt dessen hat sie einfach Majoran gebracht, vielleicht tut es das ebenfalls, mal sehen. Wir schnippeln das Gemüse in kleine Würfel. Natürlich darf Lori wieder die Zwiebeln übernehmen, ich opfere mich für das restliche Gemüse.

aroma5
aroma6
aroma7
aroma8

Jetzt wird alles in 8 Esslöffel Öl angebraten und dann, man höre und sehe, mit je einem viertel Liter Weisswein und Essig abgelöscht. Das hat uns richtig gebrannt in den Guckern, schlimmer als Zwiebeln. Aber was tut man nicht alles für ein gutes Essen.

aroma9
aroma10
aroma11
aroma12

Jetzt sollte man das Hähnchen in acht Teile zerstückeln. Das war nicht ganz einfach, weil sogar ich nicht exakt weiss, ob ich mit meinem Hackebeil die richtige Stelle treffe. Lori wollte lieber nicht zugucken. Als es dann doch acht Teile geworden sind, war sie sehr erleichtert. Jetzt legen wir die Hähnchenteile in unsere magische Tinktur von Wein, Essig, Gemüse und Kräutern. Da lassen wir es drei Stunden lang ziehen. Loredana geht in der Zeit im Kräutergarten jäten und ich treibe Rezeptstudien im Liegestuhl.

aroma13
aroma14
aroma15
aroma16

Als wir zurück in die Küche kommen, sind noch nicht ganz drei Stunden um. Aber wir müssen ja noch etwas dazu reichen, zu dem Hähnchen. Lori schlägt vor, Kartoffelsalat zu machen, ich übernehme den Zucchinisalat. Das gibt alles keinelei Probleme und schon bald können wir uns wieder dem Hähnchen widmen. Dieses wird mit Küchencrepe etwas abgetupft und dann mit Mehl gepudert.

aroma17
aroma18
aroma19
aroma20

Beim Panieren macht die Lori wieder eine fürchterliche Wirtschaft, wie immer, aber dafür ist sie schnell fertig, und ich kann die Hähnchenstücke im heissen Öl backen. Da sie ziemlich lange frittiert werden müssen, damit sie gut durch sind, benötige ich keinen Frittieranzug, die können nämlich alleine vor sich hin brutzeln. Ich muss sie nur erwischen, bevor sie schwarz werden.  Dann im Küchencrepe abtropfen und zusammen mit den Salaten servieren.

aroma21
aroma22
aroma23
aroma24
Ottilio und Loredana wünschen allen Freunden viel Spass in der Küche.

 
 Erdbeertorte gestern - und heute

Heute haben Lori und ich vor, Erdbeertorten zu machen. Sie backt wie zu Omi's Zeiten, ich hol mir ein Rezept vom Internet. Das stimmt zwar beides nicht ganz, aber wir starten jedenfalls ein kleines Erdbeertortenduell. Während Loredana noch die Erdbeeren zählt, damit wir gerecht teilen können, wäge ich schon mal 200 Gramm Frühstückskekse für meinen Tortenboden ab. Die werden zerbröselt und mit 100 Gramm flüssiger Butter vermischt.

erd1
erd2
erd3
erd4

Die Kuchenform ist nicht mehr die jüngste, aber das wird meinem Boden nicht schaden. Loredana beginnt nun ihre altmodische Art, einen Tortenboden zu backen. Sie meint, sie müsse sich nicht viel mehr merken als ich, vier Eier, getrennt, 100 Gramm Mehl und 100 Gramm Zucker, fertig. "Aha, und Vanille, ich denke du benötigst immer noch Vanille dazu?" Wir haben ohnehin keine richtigen, teuren Vanillestängel, das konnte sich Omi noch leisten.

erd5
erd6
erd7
erd8

Bis die Loredana ihren altmodischen Bisquitboden gebacken hat, kann ich mich bequem hinsetzen und Erdbeeren naschen, mein Boden ist ja schon im Kühlschrank. "Weisst du, Lori, das geht alles schon in Richtung Molekularküche. Wenn man weiss, was in einem Keks drin ist, und was du alles in deinen Bisquitboden reintust, ha, da lachen ja die Hühner, von denen du die Eier hast. Hi hi hi. Ich muss nur noch Handgelenk mal Pi machen und fertig ist meine Torte.

erd9
erd10
erd11
erd12

Ich habe dann meine Tante noch gefragt, warum sie denn kein Backpulver für ihr altmodisches Werk benötigt. Da hat sie mir mein witzigerweise hingeschobenes Bikarbonat fast an die Kochmütze geschmissen. Da habe ich mir gedacht, vielleicht wäre es besser, wenn wir etwas zusammenarbeiten würden, egal ob nun in  vorsintflutlicher oder in moderner Art. "Du kannst eine Packung Mascarpone haben." sage ich grosszügig.

erd13
erd13
erd15
erd16

Loredana teilt dafür ihre mit italienischem Süsswein getränkten Erdbeeren mit mir. Ich nehme davon ein paar, vermuse sie und gebe dann Gelatine und noch mehr Wein dazu.  In letzter Sekunde ist uns noch eingefallen, dass man Mascarpone und die Erdbeeren vielleicht noch etwas zuckern könnte. Loredana bestreicht ihren Boden nun ebenfalls mit Mascarpone.

erd17
erd18
erd19
erd20

Nun kommt über alles eine Schicht mit Erdbeeren. Ob mariniert oder nicht, einfach Zucker nicht vergessen, falls die Früchtchen noch etwas säuerlich sind. Jetzt hat Loredana ihre Tortensahne angerührt und wir schletzen mit vollen Kellen und Löffeln alles über die Torten, es soll ja ein Festtag werden, feierlich, schmackhaft, wundervoll.

erd21
erd22
erd23
erd24

Und wenn wir nicht den Zucker vergessen haben, backen wir noch viele dieser herrlichen Erdbeertorten. Also meine Torte ist schöner, oder? 


 
 Party-Brötchen

Was kommt denn da für ein Riesenpaket? Harry und Loredana schieben und ziehen eine grosse Schachtel herbei. Es ist ein Geschenk aus Berlin, sozusagen eine Spende für die Küche. Wir sind hin und weg, als wir das Ding in voller Grösse sehen. Eine tiptop neue Küchenreibe, das ist mal was. Loredana macht einen Freudentanz. Harry erklärt kurz die Funktionen. Dann wollen wir sie natürlich sofort einweihen.

part1
part2
part3
part4

Wir können es ja mal mit Karotten versuchen. Stell dir vor, ab jetzt ist eine Möhrentorte keine stundenlange Schufterei mehr, sondern schwuppdiwupp gemacht. Tatsächlich muss Loredana nur drei, viermal die Kurbel drehen und schon ist der Karottensalat fertig. Mit der uralten Reibe mussten wir jeweils auf das Gerät klettern, um den Hebel zur anderen Seite zu bekommen.  Das ist echt ein Supergeschenk. Wir freuen uns riesig.

part5
part6
part7
part8

Sogar das Abspülen geht ganz einfach. Vielen vielen Dank unseren lieben Spendern. Nachdem die kleinen Partybrötchen, die wir zum Empfang von Felix gemacht haben, einen grossen Anklang fanden, dachten wir uns, wir zeigen, wie und was wir exakt gemacht haben. Das war schon immer unser Geheimrezept, wenn man schnell für viele Gäste ein paar Häppchen hinkriegen muss. Der Karottensalat auf den Brötchen heute ist allerdings ein Novum, von dem sowohl Geschmack wie Farbe überzeugen.

part9
part10
part11
part12

Dann kommen Spinat- und Eiermischung. In den gekochten, gehackten Spinat gebe ich noch Petersilie, Salz, Pfeffer und viel Zitronensaft. Dann erst wird alles mit einem Löffel Mayonnaise vermischt. Lori nimmt meistens ein Eigelb mehr als Eiweisse, wegen der Farbe, sagt sie. Dann kommt der Belag für die Thonbrötchen, und ich mache was mit Schinken, weil gerade genügend da ist.

part13
part14
part15
part16

Während Loredana für ihre Thonbrötchen noch Zwiebeln hacken muss, habe ich das Pech, das mein Schinken ganz und gar nicht nach Schinken schmeckt. Vielleicht sollte man für dieses Rezept keinen Toastschinken verwenden. Ich habe mir dann mit viel Gewürzen und Kräutern (Salbei und Majoran) zu helfen gewusst. Und schon sind unsere farbenfrohen Streichmassen bereit. Fehlen nur noch die Brötchen.

part17
part18
part19
part20

Damit sie durch den Belag nicht feucht werden, schmieren wir alle ganz dünn mit Butter ein. Während Lori nun die Brötchen macht, koche ich noch eine mexikanische Suppe, damit wir was Warmes dazu haben. Natürlich kann man die Brötchen nun noch alle mit Blümchen oder Nüssen, Oliven, Kräutern, oder was halt so passt, garnieren.  Beim Empfang von Felix waren als erstes die Thon- und Eierbrötchen weg. Aber die Spinatbrötchen hatten ebenfalls eine Liebhabergruppe. Und wie gesagt, die Karottenbrötchen mit den Nüssen sind diesmal der Knaller.

part21
part22
part23
part24

Das waren unsere schnellen Partybrötchen. Wir wünschen allen viele fröhliche Parties im Mai und immer viel Spass in der Küche. Ottilio und Loredana.


 

Rucola-Braten - Rucola-Pesto

"Guck mal, Ottilio, wen ich dir heute gebracht habe." sagt Loredana zur Begrüssung. Es ist Cicci, den kenne ich von Jesolo. Wir haben mal zusammen Tonno tonnato gekocht. Schön, dass weder Ziegen noch Enten mithelfen, denn es ist heute sehr anspruchsvolle Arbeit. Ihr knackt am besten zuerst 30 Gramm Pinienkerne, findet das richtige Werkzeug dazu, viel Spass. Lori und Cicci haben sich dann unter die Palme verzogen und dort ihre Kernchen geknackt.

ruc1
ruc2
ruc3
ruc4

Inzwischen wollte ich meinen Rucola-Braten vorbereiten, aber der Rucola muss erst entstielt werden. Wieder so keine Beschäftigung für mich. Also habe ich gewartet, bis sie mit ihren Pinienkernchen angekommen sind und ihnen gesagt. "Ihr könnt gleich wieder gehen, dem Rucola die Stiele abzupfen, das ist leichter als Knacken." Dafür habe ich nun die Masse für meinen Rollbraten gemacht. 600 Gramm schönes Hackfleisch wird gesalzen und gepfeffert, mit 60 Gramm Parmesan, 2 Scheiben in Milch eingeweichtem Toastbrot, einem Ei und einem Eiweiss vermischt.

ruc5
ruc6
ruc7
ruc8

Und schon sind sie wieder da, meine Küchenplagegeister. "Ich zeige euch nun mal, wie man Pinienkerne röstet." habe ich gross angekündigt. "Man macht es nicht so wie Promikoch Alexander Hermann, der sie jedes zweite Mal anbrennen lässt, ich kann es besser." Ich habe mir dann ein Spässchen genehmigt und die Pfanne mit Erde und Pinienkernenschalen gefüllt und dazu ein verzweifeltes Gesicht gemacht. "Ha ha ha, ist doch nur ein Scherz, Dummköpfchen!" Die Lori war ganz bestürzt.

ruc9
ruc10
ruc11
ruc12

Nun geht es an den Braten. Wir pinseln Alufolie mit Olivenöl ein und geben den Hackfleischteig in einem Rechteck von ca. 2 cm Dicke drüber. Den belegen wir mit Schinken und reichlich Rucola. Dann wird er zusammengerollt und mitsamt der Alufolie in eine Cakeform gezwängt.

ruc13
ruc14
ruc15
ruc16

Die Cakeform wiederum kommt dann ins Wasserbad, Bagnomaria, wie das hier heisst, und wird eine Stunde lang gegart. Fast hätten wir vergessen, noch Löcher in die Folie zu machen. Cicci hatte seinen Spass dabei und freute sich schon, den Käse zu reiben. Den benötigen sie nun nämlich für ihr Pesto. Ebenso die Pinienkerne sind dafür geschält worden.

ruc17
ruc18
ruc19
ruc20

Bis der Braten gut ist, haben wir noch alle Zeit der Welt, das Pesto zu machen, man mischt nämlich nur alles zusammen und zerkleinert es so gut es geht im Mixer. 30 Gramm Pinienkerne, 30 Gramm Parmesan, 1 Knofizehe, Salz, Pfeffer und Olivenöl, fertig.  Wenn man mehr Pinienkerne hat, kann man das Ganze natürlich noch erweitern, ha ha. Übrigens kann man mit Rucola ebenfalls sehr leckere Rucola-Butter anfertigen.  

ruc21
ruc22
ruc23
ruc24

Was meint ihr, wie lange hatten Lori und Cicci um 30 Gramm Pinienkerne zu knacken? Die beste Methode übrigens war die mit dem Hammer! 

Nun wünschen wir einen guten Start in den Mai und wie immer viel Erfolg uns Spass in der Küche!



Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)