News : Immer das Neuste aus Gugellandia

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Mai 2018





 
Das Geierspiel
Was es bedeutet, wenn das gugelländische Beamgerät aufgestellt wird, und Harry mit dem Traktor vorfährt... alle ahnen es, ein Grossaufgebot an ausländischer Prominenz könnte eintreffen. Die Ausserirdischen sind wie verrückt mit der Programmierung beschäftigt, damit auch ja nichts schief geht.  Und da scheppern schon die Spiegel, blitzen die Lämpchen, und es kommt niemand anders als Mecki aus dem Beamgerät! "Hallo Harry!" Man kennt sich ja von früheren Treffen, aber man ist doch jedesmal ganz aufgeregt. "Bist du alleine gekommen?"
in gugellandia
tastatur
beammaschine
beammaschine
Harry erklärt Mecki gleich sein erstes Problem. "Das Rundreisefahrzeug hat noch gewisse Bremsprobleme und dann müssen wir unbedingt die Grösseneinstellung vom Beamgerät in den Griff kriegen. Einmal kommen sie zu gross raus, dann wieder zu klein, das merkt man selber nicht, aber später auf den Fotos könnte es peinlich werden, wenn man plötzlich ein Riese oder ein Zwerg ist." Mit den Ausserirdisch Aane, Stallax und Flipp, dem Roboter wird gebohrt und gefeilt, und geteilt. Jetzt hat Mecki auch ein Beam-Modifikationsgerät.
in gugellandia
werken
in der werkstatt
in gugellandia
"Achtung, Wutzi, ich kann dich gleich grösser oder kleiner machen, wenn du willst." lacht Mecki und drückt ein paar Tasten. Aber Edi ist schon unten an der Beamgerät-Treppe, um Wutzi willkommen zu heissen. "Deine Freunde warten schon im Wald. Du kennst ja den Weg."  Wutzi wartet noch anstandshalber bis alle seine Kumpanen aus der Rasselbande glücklich in Gugellandia gelandet sind, dann macht er sich aus dem Staub, besser gesagt, in denselben.
beammaschine
beammaschine
beammaschine
beammaschine
Inzwischen sind schon alle da. Auch die Plüschpiraten aus Berlin, wenigstens ein Teil davon wird auf das herzlichste begrüsst. "Wir machen heute keine offizielle Veranstaltung, ihr könnt euch, wie immer, frei bewegen und machen, was ihr lustig seid. Aber wir haben gedacht, wir zeigen euch auch einmal Gugellandia, wenn alles grünt. "Was grüüüünt so grüüün, wenn Grünlings Grüne grüüühünt." Schrotto ist der letzte der Ankömmlinge und, wie alle anderen, bester Laune.
beammaschine
beammaschine
beammaschine
beammaschine
Das Rundreisegefährt muss erst noch einmal geprüft werden. In der Zwischenzeit werden die Gäste noch etwas herumgescheucht. Huupi zeigt den Briefkasten, Edi und Harry führen Wutzi in das ehemalige Maisfeld, wo die Wildschweinspuren tiefer sind als Kraterseen. Auf dem nahen Geäst sitzen Ahuii und Amanda und denken sich für heute ein lustiges Spiel aus. "Kennt ihr das Geierspiel?" "Nein, Ahuii, sie kennen höchstens das GEIERNEST!"
postbote
wiese
schräghang
geierspiel
Inzwischen hat die Probefahrt des Rundfahrzeugs nicht gerade ein rühmliches Ende gefunden, aber da man weiss, dass wahrscheinlich so wie so alle Fahrgäste schon nach kurzer Zeit aussteigen und ihren Lieblingsbeschäftigungen nachgehen werden, richtet man nur die Bremsen, dann kann es los gehen. Auf dem Wagen von Mecki und der Rasselbande befindet sich auch Miezi, was alle erstaunt. "Meinst du, sie flirtet mit Andi?" Edi und Zärmchen sind natürlich sogleich im Schachtelhalm gelandet um ihr berühmtes Schachtelhalma zu spielen. Bis heute wissen nur die zwei, wie es geht.
unfall
in gugellandia
in gugellandia
schachtelhalmspiel
Aber die Rundreise geht weiter. Es ist herrliches Wetter, Miezi hat sich auch schon von der Reisegruppe wieder entfernt und guckt sehnsüchtig in die Weite. Das Reisemobil ist auf der Erdbeerwiese nun von Schrotto übernommen worden. " Das Gras bremst so sehr, da muss ich gar keine Pedale treten." stellt er weise fest, schiebt mal jemand?"
schachtelhalmspiel
geierspiel
in gugellandia
in guellandia
Auch Kimba hält es nicht länger in dem Gefährt aus und hüpft raus zu anderen Gefährten. "Darf ich vorstellen, das ist Kimba, wir könnten jetzt gemeinsam, ha, zu fünft, vielleicht, endlich mal so einen Wukaki erlegen, was meint ihr?" Als die staatliche Karosse mit den Plüschpiraten gerade an einem denkwürdigen Schauplatz vorbeiwackelt, sind schon wieder Ahuii und Amanda in den Ästen und sorgen für Stimmung. Alle reden nur noch von dem Geierspiel.
in guellandia
in guellandia
geierspiel
in guellandia
An einem herrlichen Tag wie diesem lässt man sich natürlich locken, und zwar an die verrücktesten Stellen. Mecki durchfährt gerade das Tal der Farne, wo letztes Jahr ein vorzeitliches Ungetüm Angst und Schrecken verbreitet hat. Amanda und Ahuii erklären noch einmal das Geierspiel, aber Schrotto ist mit seinen zwei Bärchen Karla und Lisa schon auf dem Weg, im gugelländischen Dunst zu verschwinden. Aber alle hören noch, wie Ahuii die Spielregeln für das Geierspiel erklärt. "Also, man nehme einen morschen Ast, setze sich darauf, ha ha, und dann, hüpf, hüpf. Der Gegener setzt sich auch auf einen morschen Ast und.... hopps hopps.. Bei dem es zuerst "knacks" macht, der hat einen Punkt.
in gugellandia
geierspiel
in gugellandia
geierspiel
Harry klettert auch schon auf den Ästen herum. Wie sagt man so schön? Wenn es der Kuh zu wohl wird, geht sie aufs Dach. Und der Mai ist einfach zu schön mit all seinen Düften und dem vielen Grün. Alle klettern nun auf den Ästen herum, um dieses lustige Geierspiel zu spielen. "Aber wir sind doch keine Vögel" bemerkt Atina ängstlich, als sie auf einem wackeligen Ast sitzt, "wenn es nun Knacks machen würde, wäre ich unten, aua." Auch Edi ist etwas skeptisch unterwegs. "Guck mal, Zärmchen, da vorne, der Wagen, ist leer."
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
"Die werden in den Bäumen hocken und das Geierspiel spielen, oder gibt es bei euch gefährliche Plütifretalli?" Zärmchen versucht, den aufgeregten Edi zu beruhigen. "In Gugellandia ist alles möglich, verflixt, wir müssen sie suchen!" "Plütifretalli? So was muss ich noch sehen." Ricky ist neugierig. Aber irgendwie ist die überschwengliche Laune doch etwas gebremst, und man sucht nach den Vermissten.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Schangelina zieht gleich los. "Liiiiiisa, Kaaarla, Schroootto, Aaaandi, Aamico, wo seid ihr, meldet euch bitte....!" Auch Mecki wird nun etwas flau in der Magengrube. Wie kann man sich einfach so vergnügen, wenn man nicht weiss, ob den anderen etwas zugestossen ist. "Was soll ihnen denn schon zustossen, Edi, überleg mal!" schimpft Amanda. Edi hat mit seiner fürsorglichen Angst das ganze Spiel verdorben.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
geierspiel
Mecki wendet sich nun an die Papageien. "Ihr könnt doch fliegen, oder? Da kann man schnell herausfinden, wo sich jemand aufhält, oder irre ich mich?" Aber die Papageien wollen heute einfach spielen und keine Ratschläge annehmen. Schangelina schreitet einen Pfad entlang, sie hat Geräusche gehört. Tatsächlich, da ist jemand. Es ist Miezi ... mit ....hm Herr Leeroy, der ein wenig so tut, als wäre er nur zufälllig hier vorbeigekommen.
geierspiel
geierspiel
in gugellandia
in gugellandia
Schangelina erinnert sich sofort wieder an ihren Prinz und vergisst die Suche nach den Vermissten. Bei Ahuii geht das Spiel weiter. "Na, Amanda, noch eine Runde?" Man kann natürlich auch Schikanen in das Geierspiel einflechten. Wenn du zum Beispiel während dem Hüpfen geschubst wirst, und neben den Ast fliegst, hat das volle Gültigkeit. "Hast du gehört, Herr Leeroy, erst hüpfen und dann muss es Knacks machen, hi hi hi. "Du hast einen Knacks!" sagt Herr Leeroy.
in gugellandia
geierspiel
geierspiel
in gugellandia
Nachdem nun alle das Geierspiel erlernt haben, können sie einfach nicht mehr genug kriegen. Auf allen morschen Ästen hüpft man herum, auf dass es "Knacks" mache, dann schnell weg, bevor der Ast herunterfällt. Ein grandioses Spiel! Ahuii wollte seinen Schatzsucheweg erklären, aber dazu ist er nicht gekommen, denn alle hüpfen in den Bäumen herum, aber man nähert sich nun der unheimlichen Treppe.
in gugellandia
geierspiel
in gugellandia
in gugellandia
Wo Felsen sind, hat es auch immer viele Ritzen. "Da lauern tausend Gefahren!" weiss Zärmchen. "Geht lieber nicht zu nahe hin!" Inzwischen versucht man durch eine Ruf-Aktion die vermissten Rundenmitglieder wieder auf das Parket zu befördern. Aber man ruft und ruft, vergebens. Die Antwort ist höchstens ein weit entferntes Gelächter, als würden Affen in den Bäumen herumtoben und sich des Lebens freuen.
felsspalte
in gugellandia
in gugellandia
felsig
"Ich kenne da einen Trick!" sagt Ahuii, "das habe ich bei meinem Käptn gelernt." Alle gucken Ahuii erwartungsvoll an.  Er öffnet seinen Schnabel und kreischt laut los: "Aaaan die Kombüüüüüse!!"  Edi schaut noch besorgt runter, ob sich etwas tut, aber er kennt das Wort auch, wenn irgendwas nach Essen riecht, kommen alle, die Bäume wackeln schon und den Wartenden knurren schon die Bäuche.
geierspiel
eine treppe in gugellandia
gugellandia
geierspiel
Ahuii will noch einmal eindrücklich darauf hinweisen, dass diese Treppe mit den ganzen Waschbären zu Ehren seiner ersten gugelländischen Schatzsuche erfunden wurde, und dass die ENTSCHEIDUNG jedem einzeln überlassen ist, aber er sich nach der Überwindung der Treppe ein ERINNERUNGSBILD nach Hause nehmen möchte.
in gugellandia
in gugellandia
auf der treppe
geierspiel
Edi ist noch immer ganz besorgt, wo die Freunde sich alle hinverzottelt haben. Das ist nicht schwer, einmal hin, einmal her, und schon hat man sich im vielen Grün verirrt. Da haben es doch alle aber richtig gemacht und sind auf die Bäume geklettert. Und dort fängt eben das Geierspiel an. Also. Man stellt sich auf einen morsch aussehenden Ast. Dann hüpft man einmal und vergewissert sich, dass auch sein Gegenüber auf einem morschen Ast steht. Dann springt man gemeinsam in die Luft.
in gugellandia
geierspiel
in gugellandia
geierspiel
Beim Landen könnte der eine oder andere Ast "Knacks" sagen. Dann hast du einen Punkt!  Beim gegnerischen Spieler könnte es nun auch "Knacks" machen. "Jetzt sind wir unentschieden." Also  hüpfen beide nochmals in die Luft und landen auf dem gleichen Ast.  - "So ein tolles Spiel, Ahuii, wir müssten es patentieren lassen!!" Zum Glück sind inzwischen auch die anderen Spieler wieder aufgetaucht. Schrotto führt seine Berliner Bärchen die vielen Treppenstufen hinauf.
geierspiel
auf einer treppe
gugellandia
in gugellandia
Oben wartet natürlich schon das gugelländische Schlauchboot, das sie allesamt in Ottilio's Kochstudio bringt und später alle wohlbehalten wieder nach Hause. Kimba und Wutzi sind noch in letzter Sekunde aus dem Wald gestürmt und in das Beam-Gerät gehüpft. Ein bisschen stressig ist es ja in Gugellandia, aber immer wieder schön, nicht wahr?
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Das waren die Pfingsten in Gugellandia.
Und jetzt spielen wir alle nochmals das Geierspiel, los geht's!

 
Gugelländische Rundreise
Habt ihr schon etwas gehört? Es ist morgen Muttertag, da gibt es doch sicher wieder irgend etwas Besonderes. Alle sind gespannt, aber niemand weiss, was sein wird. Ottilio begibt sich in sein Kochstudio und muss sich gleich schon mal sehr wundern. "Wer schreibt denn hier mit Tinte in meine Köchbücher?" Er kann natürlich nicht anfangen, zu kochen, bevor er nicht aufgeklärt hat, wer hier am Werk war. Der Tintenspritzer kam offensichtlich von oben, und was genau hat es da oben? 
in gugellandia
gugellandia
ottilo's Küche
Farbklecks
"Deine blöden Blumen!" schimpft Ottilio. Loredana sieht nun auch, dass die giftigen Schwertlilien getropf haben müssen, denn die Farbe ist unverkennbar. "Ich hobe immer gesogt, ich will keine Giftpflonzen in meiner Küche!" Loredana muss sowieso den Klempner holen, der Wasserhahn tropft, dann kann sie gleichzeitig auch Laura Bescheid sagen, denn die ist ausser am Fressen sehr an Farbstoff interessiert. "Ottilio, hallöchen, ich habe gehört, du hast eine Entdeckung gemacht, kann ich die Blüten mitnehmen? Danke." Laura ist neben fressbegeistert auch kunstbeflissen und an Farben interessiert.
gugellandia
staunen
in gugellandia
farbe herstellen
"Oh, wenn das diese tolle Farbe abwirft, kann ich nicht genug von dem Zeug pflücken." freut sie sich und läuft direkt Grünling in die Pfoten. "Du, das ist aber nicht essbar, Laura." "Wieso meinen eigentlich immer alle, dass ich nichts anderes als Fressen kann? Ich bin Künstlerin, schon vergessen?" Da kommt auch noch Schnorbert dazu und guckt in die halbvolle Blumenkopfschüssel. "Machst du denn nun damit Lauratinte?"  "Abwarten!"
lilien pfluecken
schwertlilien sammeln
in gugellandia
farbpulver herstellen
Inzwischen haben sich die neuen Gugellandia-Besucher versammelt. Sie sind teilweise mit der Post oder per Kurier gekommen und sollen für immer hier bleiben. Grund genug, ihnen ein wenig Gugellandia zu zeigen. Der REISEGRUPPENLEITER trägt immer das grüne Käppchen. Zu mehr sind sie sich noch nicht einig geworden. "Zuerst fahren wir in den Wurzelwackelwald." freut sich Pfurr und setzt schon mal die Kappe auf. "Moment, erst muss ich etwas zur Begrüssung sagen." Guido postiert sich in einer erhöhten Ecke des Wagens und legt los: "Liebe Neulinge, ich heisse euch herzlich willkommen und lade euch nun zu einer kleinen Rundfahrt ein." und zu Pfurr zischt er: "Siehst du so macht man das!"
rundreise
rundreise
rundreise
rundreise
Endlich legen die Neulinge ihre Schüchternheit ab und klettern an Bord des gugelländischen Rundfahrtmobils. "Festhalten, es geht gleich steil runter, wir fahren als erstes in den Wurzelwackelwald. Dort hat es die berühmten Wurzelwackeltiere, mit denen kann man das Wurzelwackelspiel spielen, aber das ist nicht ganz ungefährlich."  Harry tritt in die Pedalen und das Gefährt setzt sich in Bewegung. Die Neuen gucken teilweise noch etwas skeptisch.
rundreise
rundreise
rundreise
rundreise
Kurz nach dem Start packt Amanda den Reiseführerhut von Pfurr, setzt ihn sich selber auf und wedelt dann damit in Richtung LINKS. "Das, was ihr hier seht ist mein Kaktusgarten, er wurde mir zu Ehern gebaut und das ganze Vermögen von Ahuii habe ich reingeworfen. Leider sieht man heute nicht viel davon, denn sie haben natürlich wiedermal vergessen, zu Jäten." Alle lachen. Es geht steil abwärts und Harry muss seine ganzen Fahrkünste aufwenden, um das vor ihm auftauchende Wuwati zu warnen. "Nicht alle gugelländischen Wurzelwackeltiere sind zahm... hi hi."
rundreise
gugellandia
rundreise
in gugellandia
Pfurr und Myriel sind schon vorausgeeilt und warten dort, wo man jeweils das Wurzelwackelspiel spielt. Da zählt einfach jemand auf Drei und dann müssen alle mucksmäuschenstill auf den Bäumen sein, sonst kommt ein Wurzelwackeltier und packt zu. Aber heute hat es keine Wurzelwackeltiere, dafür hat man eine Reifenpanne. Harry schaut sich besorgt das verlorene Rad an und rät den Fahrgästen, sich so lange in der Gegend zu vergnügen, bis er den Schaden behoben hat. Das lassen sich vor allem die Tiger nicht zweimal sagen.
rundreise
rad gefunden
rad verloren
in gugellandia
"Oh, hallo, Freunde, ihr kommt gerade recht, ich habe da eine frische Spur. Wukaki wukaki, schnell, sonst ist das Biest wieder ab durch die Mitte. Frech ist ganz aufgeregt. Der eine Tiger sieht ja fast aus wie Kimba. Nur ein wenig gefährlicher, aber das kann einem bei einer Rehjagd natürlich nur recht sein. Und schon lauern sie überall herum und hoffen auf eine fette Rehkeule. Das macht Spass! Aber die zwei neuen Tiger sehen plötzlich etwas anderes hinter dem hohen Gras wackeln. "Auch nicht schlecht."
in gugellandia
auf der jagd
auf der jagd
in gugellandia
Aber leider sind es Teilnehmer der gleichen Reisegruppe, die sie wegen dem viele BLATTWERK durch den TARNMECHANISMUS mit Beute verwechselt haben, und sie säuseln erstmal mit SCHULDGEFUEHL, eingewickelt in ein paar Entschuldigungen daher. "Oh tut uns leid, Riccio, wir haben gemeint, du bist ein zitterndes Rehschwänzchen." Aber die ganze Reisegruppe droht aus dem Ruder zu laufen. Harry repariert noch die Karre,  da flirtet Amanda schon mit dem Orso, Ahuii will allen seine Schatzsucheroute schmackhaft machen, während Guido wie verrückt vom Ginster winkt und wedelt. "Hierher gucken, hier war der Start zum gugelländischen Flugwettbewerb!"
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Inzwischen hat das etwas merkwürdige Eichhörnchen seine Artgenossen getroffen. Sie nehmen den ungewöhnlichen Freund sofort liebevoll in ihren Kreis auf. "Wir nennen dich einfach Puffhörnchen, weil du wie ein Popcorn aussiehst, gefällt dir der Name?" Inzwischen hat Guido das Interesse aller gewonnen, als er mit seinen Flügeln herumflattert und zeigt, wo genau sie spätestens abheben mussten. Die Fliegerei scheint für alle interessant zu sein. Guido hätte noch lange weiter erzählt, wenn von hinten nicht ein markerschütterndes Quiiiek erklungen wäre.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Stimmt, die Rundreise geht ja weiter. Da sie nun alle am südlichsten Zipfel sind, gibt es nur drei  Möglichkeiten, die Rundreise fortzusetzen. Entweder nach Westen, Norden, oder Osten. Da Hefe bereits vor dem Eingang zum Bärenland sitzt und fröhlich winkt, gibt Ahuii klein bei und lässt Hefe den Vortritt, schliesslich ist ja Muttertag. "Hier ist das Bärenland." jauchzt Hefe, "Guckt mal, es ist endlos, mindestens, überall und oben, hinten und vorne kommt ihr dann alle wieder bei den Teichen raus." Zaghaft schauen die verschiedenen Bären in die Runde. Da erscheint auch Schangelina auf der Bildfläche. "Ich kann euch gerne den Eingang zu meiner Eisdiele zeigen...."
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Hefe schaut etwas besorgt zu, wie sich die einzelnen Bären im Gelände verteilen. "Naja, spätestens im August finden wir sie wieder bei der Volkszählung." Zwei besonders auffallend ähnliche Waschbären beschnuppern sich neugierig. "Pass auf, du, sonst spielen wir in diesem lustigen Land noch das doppelte Lottchen." Wo ist nur Harry mit der Karre, man müsste den wild gewordenen Haufen endlich wieder etwas zusammen bringen.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Schnorbert taucht auf. "Hat jemand Lust, sich von der gugelländischen Hängebrücke zu stürzen?" Welche Frage, alle sind sofort da und wollen den Wackelgang zum Zauberbaum antreten. Dort hat es bekanntlich sogar einen Lift zum Mond, und, weiss der Kuckuck, was sonst noch alles. Die neuen Tiere haben nach und nach ihre anfängliche Scheu abgelegt. Es kann einem ja gar nichts passieren, denn man ist ja in Gugellandia. Ob da nun Materie auf Antimaterie trifft, oder nicht, es ist am Ende immer lustig.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
eingang
Die Neulinge toben sich so richtig aus. Allerdings ins Kasino darf noch keiner. Aber im Fundbüro findet das rosarote Einhorn einen kleinen Anstecker, den es irgendwo mal verloren hat. Aber die meisten haben das Fundbüro Antonius mit Antonio's Pizzeria verwechselt und gehen enttäuscht weiter.  Dafürs stehen sie schon alle Schlange beim Wuwati Forschungszentrum, denn sie haben bis jetzt die Wuwatis noch nicht so richtig zu Gesicht bekommen.
auf dem mond
eingang
eingang
eingang
Ab hier übernimmt Miezi die Führung. "Die Wuwatis wohnen eigentlich auf einem anderen Planeten. Wir dürfen froh sein, wenn wir einige hier angesiedelt haben. Ich zeige euch jetzt den Teich, über den ich paddeln musste, als ich hier in Gugellandia meinen ersten Geburtstag gefeiert habe." Alle gucken gespannt und sehen Krokodile im Seerosenteich, und zwar schon eines mehr als vor fünf Minuten. Das kleine Krokodil freut sich so sehr, endlich Familienangehörige zu treffen und hört gar nicht mehr zu, als es heisst.  "Los, Leute, die Fahrt geht weiter!"
in gugellandia
in gugellandia
krokodile
am teich
"Hey, kommt raus hier." brüllt Guido in den Museumseingang. "Das ist eine Beschäftigung für Regentage, aber ich zeige euch nun die Festhalle." Als die Tiere "Fest" hören, sind sie alle gleich zur Stelle, aber das Treibhaus alias Halle für festliche Anlässe ist zur Zeit nicht aktiv. Die Theaterbühne ist verwaist, aber immerhin hat jemand die Krümel von der Weihnachtsbäckerei weggewischt.  Ein paar Schrauben von dem Flugzeugbau liegen zwar noch herum, aber die Neuen hören trotzdem gespannt zu, was Guido über diese Bühne berichtet.
eingang
eingang
teatherplatz
teatherplatz
Vor der Festhalle steht schon wieder Harry's Rundreisemobil bereit  und alle würden gerne einsteigen, aber da winkt Grünling alle beiseite und fängt einen seiner Vorträge an, die anfangs ganz interessant sind, vor allem, wenn man die Pflanze noch auf Augenhöhe hat, aber dann kann man sich die ganze Fülle der Informationen nicht mehr merken und guckt mit einem Auge schon auf die Karre, ob Harry wohl alleine weiterfährt. "Danke, Grünling, das war sehr schön."
rundreise
reiseleiter
reiseleiter
reiseleiter
Man hüpft schnell wieder auf, denn nun geht es den Tierweg entlang. "Im Sommer ist dann hier links und rechts vom Weg einiges los. Hier, zum Beispiel, sind die Elefanten. Heute natürlich nicht, denn es ist Muttertag, da müssen sie alle ihrer Mamma Küsschen geben. Aber da vorne, gleich, kommen wir nach Farbiland. Das wird euch gefallen!" "Was ist denn Farbiland?" So ein kleiner Tiger aus der Besuchergruppe hat bereits an einer Farbilandanwärterin Geschmack gefunden. Schnupper, schleck, schleck.
rundreise
rundreise
rundreise
in gugellandia
Der weisse Tiger fällt vor Begeisterung fast vom Wagen. "Oh, da gibt es sicher Zuckerwatte." schwärmt er. Sie nähern sich dem bunten Land, das mit Fähnchen winkt und in Pastellfarben durch das viele Grün schimmert. Am Eingang erkennen wir Chrugi, die hier die steilste Karriere hingelegt hat. Auch die Raupe aus Alice im Wunderland winkt von weitem, es geht nicht lange, und alle unsere Farbilandanwärter fallen wie zufällig aus dem Wagen, lassen sich von Chrugi Farbiland zeigen und fühlen sich wie zu Hause.
rundreise
rundreise
rundreise
in gugellandia
"Wir sehen uns sicher bald wieder!" Winke winke. Das Wetter tendiert immer mehr zu Wind und keiner Sonne. "Es ist ein bisschen wie bei den zehn kleinen Negerlein", sagt Amanda, "es werden immer weniger. "Jetzt kommen wir ins Affenland!" Das interessiert vor allem den kleinen Gorilla, der sich wegen des zunehmend ungemütlichen Wetters schon einen dicken Plusterpelz angeeignet hat, dass man gar nicht mehr an ihn rankommt, ohne dass er seine Zähne zeigt. Aber Affenland ist erreicht.
rundreise
rundreise
affen
affen
Die Zuschauer staunen. Überall Affen in den Bäumen! Der kleine Gorilla sitzt noch zwischen dem Fischotter und dem Tiger und fühlt sich nur als Neues Tier. Wie soll man da wissen, ob man ein Affe ist, und schon gar nicht, was für einer. "Bist du ein Schimpanse, ein Gorilla oder einfach nur ein Affe?" keiffen sie von den Bäumen und lachen sich tot.  "Weisst du, wenn du bei uns mitmachen möchtest, musst du nicht eine lange Nase machen sondern hahahaha, ein Affe sein."  Grünling steigt aus, um dem Gorillaäffchen seine neue Familie zu zeigen, aber Affen sind manchmal wirklich sehr unbarmherzig. "Wir kommen ja später nochmal vorbei."
affenland
rundreise
in gugellandia
rundreise
Günling hat gar nicht gemerkt, dass auch die Tiger wieder abgedriftet sind, dafür ist endlich Edi zu der ganzen Truppe gestossen und sorgt für Aufklärung. "Du darfst nicht vergessen, Grünling, die sind ganz neu hier, denen musst du einfach lange Leine lassen." Aber genau in diesem triumphalen Moment, in dem Edi dem Grünling endlich mal die Meinung sagen kann, knirscht es unter dem Gefährt. Harry hat einen Ameisenhaufen überfahren! Edi hüpft sofort vom Wagen und schaut, ob irgendjemand zu Schaden gekommen ist. Sie kommen jetzt zum Raubtierbaum. Festa wartet schon. Und wieder ein paar Negerlein weniger..... Alles, was Zähne hat, bleibt sofort hier, winke winke....
ameisenhaufen
in gugellandia
in gugellandia
rundreise
Als sie beim Mammutfressnapfteich ankommen, sind gerade noch zwei Auswärtige anwesend. Riccio, der hier noch niemanden kennt und ein Fischotter, der noch nicht einmal einen Namen hat und mit den Tigern aus Apulien kommt. "Ich fahre nun noch eine Schleife." sagt Harry und dreht eine Runde. Das Wetter ist leicht stürmisch geworden. Nun hält Professor Dr. Zeig einen ausführlichen Vortrag über das gugelländische Wetter. Als ob man nicht auch zum Himmel schauen könnte. Riccio hat bald seine Familie gefunden und bevor sich der Fischotter noch in den Fressnapfteich stürzen kann, schlägt Zeig mittelmässigen Alarm.
in gugellandia
in gugellandia
Vortrag halten
in gugellandia
"Wir sollten jetzt besser nach Hause gehen, die Wetterlage wird nicht besser, es könnte gleich regnen kommen." Na sowas, und das am Muttertag. Alle hüpfen schnell in das gugelländische Rundreisefahrzeug und erinnern sich daran, wo sie alle wieder aufgabeln können.  Die Rundreisekarre ist bald wieder so voll wie am Anfang. "Aber wir haben ja noch nicht einmal einen Drittel von Gugellandia gezeigt!" meckert Amanda und denkt schon wieder an Rundflüge, die sie veranstalten könnte.  Für die nächste Rundreise laden wir natürlich alle Freunde ein, denn es gibt noch viele wundervolle Orte, die wir noch zeigen möchten.
in gugellandia
Wetterprophet
rundreise
rundreise
Für heute geht es nun im Sausetempo der gugelländischen Küche entgegen, wo es schon fein duftet und jeder natürlich einen Platz findet.

 
SETZMUFFEL und PIZZABOTE
Nanu? Es ist Mai, und Grünling liegt selig in seinem Liegestuhl auf dem unbearbeiteten Gelände, wo eigentlich der gugelländische Garten sein müsste. "Was ist los, Grünling, bist du krank?" "Nein, im Gegenteil, ich will mir dieses Jahr jeglichen Ärger ersparen und tue einfach nichts." Alle sind masslos enttäuscht. "Was? Keine Radieschen, keine Bohnen, nichts, gar nichts?" Grünling dreht sich etwas zur Seite und blinzelt auf das tolle Saatgut, das die Freunde anbringen. "Ja, nichts!"
Mittagspause
zureden
Faulpelz
auf einen Faulpelz zureden
Aber natürlich kann so ein Grünling nicht tatenlos zusehen, wie nur Unkraut wächst. "Na schön, dann komm ich eben." Er rutscht von seiner Liege und flitzt wieder fröhlich im Grün herum, kommandiert, korrigiert und hackt und mackt, wirft mit Erdemocken und Redebrocken herum, dass es eine wahre Freude ist. Besonders Amanda wird sehr gelobt für den Dill, den sie angesät hat. "Wofür braucht man denn Dill?" will Chrugi von Amanda wissen. " Keine Ahnung, aber er ist doch süss, guck mal."
giessen
Dillpflänzchen
Unkraut jäten
jäten
Das Gärtnern ist ein Heidenspass, wenn man den grünen Daumen  in die Wiege gelegt bekam. Aber auch sonst. Es bedeutet vor allem, dass man mit Niederschlägen in jeglicher Form rechnen muss. Grünling setzt auch Feuerbohnen, allen wird schon heiss beim Zuhören. "Was willst du denn dieses Jahr gegen die Rehe machen?" Grünling wird ganz verstimmt und alle merken, das war die falsche Frage. "Gegen Rehe kann man gar nichts machen. Ausser Mauern."
im Kräutergarten
setzen im Kräutergarten
im Kräutergarten
bohnen setzen
Alle denken, dass Grünling alles etwas zu pessimistisch sieht. Schliesslich ist das ganze Land nun wieder grün, und die Wildtiere müssten eigentlich im Umkreis genügend zu fressen finden. Aber man will nun Grünlings Laune nicht weiter strapazieren und setzt lieber optimistisch Gurkenpflänzchen und sogar ein paar Tomaten. Grünling hat ja nun auch endlich ein besseres Wort für Rehe gefunden: Es sind Wukakis. Alle Rehe sind Wukakis! Aber er hat doch wieder ein wenig Hoffnung geschöpft und sät und tut, planzt und macht, die Hoffnung ist da. Es kann ja doch noch ein schöner Sommer werden. Merken: Wuwatis = Katzen --- Wukakis = Rehe. Eine gewisse zerstörerische Ähnlichkeit besteht nur für Grünling!
Gurkenplantage
Gurken giessen
Im zukünfigen Garten
Tomatenstöcke noch klein
Im hohen Immergrün sitzt eine Hasenfamilie und die Mutter  wedelt mit dem Handy. "Wir bestellen uns jetzt eine tolle Pizza, was meint ihr dazu?" Alle Kinder hüpfen und freuen sich. "Ich möchte eine mit Karotten, ich auch, ich auch." Bei Loredana im Vorplatz von Antonio's Pizzahaus klingelt es. "Wir hätten gerne eine Pizza Karrotta, bitte sehr." "Na klar, wohin soll denn geliefert werden? Ja, ich notiere." Antonio begibt sich sich an seine Arbeitsstätte und schiebt etwas die Glut nach hinten. "Wehe die wollen alle nur Dings und Dangs und ohne Pizza."
amrufen
Pizzaservice
Pizzajolo
Pizzadienst
Pizza ist in eine wunderbare Erfinung. Man kann alles, was man nicht mehr brauchen kann auf die Pizza und was nicht schmeckt, auf den Pizzaiolo abschieben. Dieser, in dem heutigen Fall, Antonio, Zwillingsbruder von Ottilio, stapft ergrimmt aus dem Backhaus und knallt Loredana eine quasi leere Gewürzdose vor die Pfoten. "Wie zum Kuckuck soll ich Pizza machen, wenn ich nicht mal genügend Origano habe? Aber Lori weiss Rat. "Komm, Akku, renn doch mal schnell rüber in den Kräutergarten und pflück etwas davon." 
Pizza bestellen
Pizzabäcker
in Auftrag geben
Gewürze holen
Zum Glück war irgendein Kraut mit O angeschrieben. und Akuu kommt freudestrahlend zurück. Aber Antonio ist nicht unbedingt des Lobes voll. "Was? so wenig?" Aber zum Glück dampft er nun ab in seine Pizzakuppel, denn das Telefon klingelt ununterbrochen. Alle wollen heute Pizza haben. "Wo sind denn die ganzen Pizzaboten?" Edi? Cirillo? Pfurr und Myriel?
Gewürze bringen
Bestellungen entgegen nehmen
Pizzaservice
in der Pizzeria
Und da sind sie auch schon. "Alles besser als in Grünling's Acker rumwuseln!"  "Hast du gesehen? Antonio hat eigene Pizzakartons." Cirillo ist ganz bei der Sache und trägt schon mal die erste Pizza aus. Es ist die für die Hasen in der Immergrün..gasse, stasse, allee? Zum Glück gibt es ja für einen Vogel die Möglichkeit etwas aufzusteigen, da sieht man auf einen Blick, wo sie zappeln und warten.
pizzadienst
in der Pizzeria
Pizzabote
Pizzabote
Loredana, Akku und Antonio haben alle Hände voll zu tun. "Hier Schneckenpizza für die Igel in der.. moment, hab ich vergessen, du hast die Adresse?" Teamwork ist eben alles. "Die Schneckenpizza ist für die Igel in der Kaktusgasse 211. Na, und dann sausen die Kuriere, diese Leckerbuben alias Pizzaboten endlich los. "Ich bin sicher schneller wieder zurück als du!" rufen sich die zwei Freunde zu, ehe sich ihre Wege trennen. Die werden sich wundern.
in der Pizzeria
Pizzabote
in der Pizzeria
Pizzabote
Edi radelt nach Norden, Pfurr und Myriel nach Nordosten. "Ich habe eine Seejungfrauenpizza für Teich 222 und du?" "Eine Häuschenversteigerung für Klee 333." Inzwischen hat Cirillo die Adresse für die Karrott-Pizza gefunden. "Dingdong, der Pizzabote ist da, jemand zu Hause?" Alle Hasen drängeln und freuen sich sehr. "Ah, Pizza ist doch das Grösste!"
Pizzaboten
Pizzabote
Pizzaessen
Pizzakurier
Myriel hat einen Navigator mit an Bord des Kurierfahrzeuges. "Wir sind richtig. Kaktusstrasse, irgend so etwas hat es doch geheissen, oder?" "Ja, guck mal, da vorne winken sie schon, warten alle auf ihre Pizza." "Wir kooooommen!" Die Puppazzi aus der Kaktusstrasse freuen sich riesig, als ihre Pizza kommt. Aber als sie den Karton öffnen, kommt der grosse Schreck. Die Schneckenpizza! Igitt und die kriechen ja noch alle herum!
Pizzakurier
Pizzabote
Pizzabote
Pizzaessen
"Die könnt ihr grad wieder mitnehmen, die ist nicht für uns. Wir hatten Zuckerwattenpizza bestellt.!" "Ach ja klar, entschuldigung, wir haben uns in der Strasse geirrt. Wie heisst die schon wieder? " Kaktusstrasse? Ach herrjeh, wir müssten ja in die Kaktusgasse, tut uns leid, auf Wiedersehen." Was tut man nicht alles, um einen Fehler zu kaschieren, Pfurr gibt Gas und - schwupp - sind sie schon wieder zu weit gefahren.
Pizzaessen
Pizzakurier
in gugellandia
in gugellandia
"Halloh, hier ist der Pizzaservice von Antonio's Pizzeria, habt ihr was bestellt?"  Man ist jetzt im Wuwatiwald, wo es viele Eichhörnchen und Siebenschläfer hat. "Pizza?" - "Ja, frisch, noch heiss von Antonio!" Es ist tatsächlich so, sogar Eichhörnchen essen Pizza! Aber als Pfurr mit seinem Karton endlich an den Bestimmungsort geklettert ist, gerät er auf vehemente Ablehnung. "Puwäh, da hat es ja Schnecken drauf. Hey Pizzabote, du kannst das grad wieder einpacken, auf so etwas fallen wir nicht rein."
Pizzabote
Pizza
Pizzabote
Pizzabote
Pfurr und Myriel gucken noch einmal auf ihren Navigator. "Wir sind viel zu weit nördlich, hier hat es nirgendwo einen Kaktus." Aber es hat viele hungrige Pizzabesteller. "Kommt endlich unsere Pizza? Wir haben Lachssardinenfische bestellt!" "Ja, Myriel, jetzt lernst du mal, wie es ist, wenn man sich blamiert und vor lauter Peinlichkeiten nicht weiter weiss.""Haha, Pfurr, wir müssen doch nur die Pizza ausliefern, guck, da vorne, Igel! Die essen gerne Schnecken!"
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
Und die ganze Schönheit dieses Jobs ist, dass man am Ende zufriedene Kunden und keine Pizza mehr hat. Die Igel sind überglücklich, als Pfurr und Myriel ihre Pizza endlich ausliefern. Es ist nicht das selbe. Schnecken aus der Natur zu fressen oder Schnecken auf der Pizza, das sollten wir uns alle mal merken.
in gugellandia
Pizzaservice
Pizzabote
Pizzabote
Pfurr und Myriel sind wieder bei Pizza Antonio angekommen und treffen dort Cirillo, der in der Zwischenzeit dreimal mehr Pizzen ausgetragen hat als sie. Aber sie machen sich dennoch taper auf, mit einer Pizza Margherita, wahrscheinlich ins Gänseblümchenland. "Hier kommt die Pizza mit Natur-Eicheln, die ist für Tännchen...pha, weisst du wo die Eichhörnchen hocken, Cirillo, dann ist es einfacher, als diese blöden Adressen.
Pizzabote
Pizzabestellungen entgegen nehmen
In der Pizzeria
Pizzabote
Cirillo ist tatsächlich der perfekte Pizzabote. Er fliegt einfach mit seinem Karton an den Bestimmungsort und wieder zurück. Schon merkwürdig, dass das andere nicht schaffen...."Geht mir aus dem Weeeeg, ich bin jetzt Pizzabote und habe eine Mission."  Edi kann das auch, wie man sieht. Zuerst trifft er Miezi und William, dann ein Büschel Hahnenfuss mitten auf dem Weg. "Jetzt meinen alle, ich könne nicht geradeaus fahren...."  Ha ha. Stimmt.
Pizzabote
Pizzabote
Pizzabote
Pizzabote
"Da vorne müsste ich die Pizza abladen. Der Fisch fängt schon langsam an, zu stinken....Juuhuuh, ich komme. Pizza Antonio, frisch, frischer am frischesten!" Edi lädt seine Pizza am Teichufer bei den Fischottern ab und merkt beim wegradeln, dass ihm erstens die Mütze fehlt und er, zweitens, ein Problem mit der Radkette hat. "Das hätte es nicht gebraucht."
Pizzabote
pizzakurier
Platten am Velo
in gugellandia
"Wieso habe immer ich Probleme mit dem Transportmittel? Halloh, Cirillo, kannst du mir mal einen Schraubensclhlüssel besorgen? Und nach wenigen Minuten regnet es für Edi einen Schraubenschlüssel. "Den brauche ich, sonst kann ich die Kette nicht wieder flott machen. Oh, verflixt, wo ist mein Käppi? Ich habe den Pizzahut verloren.
Pizzabote
in gugellandia
in gugellandia
Reifenpanne am Velo
Edi kehrt zurück zu den Fischottern. Die sind noch immer fröhlich Pizza mampfen. Einer von ihnen hat sogar Edi's Pizzakäppchen auf. "Nanu?" Edi schnappt sich seine Mütze und radelt schnellstens von dannen. Es fängt nämlich an zu tröpfeln. Pfurr ist mit seiner Myriel auch gerade auf dem Heimweg. "Es kommt ein Gewitter, los Leute, schnell nach Hause!" Es ist natürlich kein Gewitter, sondern nach fünf Minuten scheint wieder die Sonne.
in gugellandia
Pizzabote
Pizzabote
Pizzabote
"Also jetzt bitte noch eine Pizza Sassolini di Spotorno nach Oldenburg, ah, nein, nach Berlin und Eberswalde und Aureliahaven. Meine Güte, ich bin ja schon soo zerstreut."  Loredana fällt fast der Höhrer aus den Pfoten, Edi ist auch noch unterwegs. Dass es immer Hindernisse gibt, ist ja klar, aber Edi ist nun wirklich in einen Berg gefahren. "Das hätte es nicht gebraucht." seufzt er.
Pizzakurier
beim telephonieren
in der pizzeria
Pizzabote
"Jetzt meinen natürlich alle, ich hätte es extra gemacht, um die Pizza in Sicherheit zu bringen. Aber bittesehr, guckt mal, wo ich gelandet bin." "Verflixt, das ist ein Termitenhügel, wer weiss, welche Religion die Insassen haben, mach ich mich lieber mal vom Acker, wer weiss?" Edi hat sich nicht viel mit Politik am Hut und guckt lieber mal rein in den Karton. Der Bauch knurrt eh schon eine Weile. "Ach du Schreck! 
Ameisenhaufen
Ameisenhaufen
Pizzabote in Nöten
in gugellandia
Wie Myriel in den Karton geraten ist, weiss wahrscheinlich nur sie selber, aber Edi hat nun ein grosses Problem. Vor ihm tauchen nun nämlich Wuwatis auf,  in geschlossenem Schritt. Es gibt kein Vorbeikommen. Sie haben den Pizzakarton im Auge. "Watuhatudrinni?" Das versteht sogar Edi und sagt: "Es gibt gleich Schnitzel." Etwas besseres ist ihm auf die Schnelle nicht eingefallen, aber es wirkt. Die Wuwatis lassen ab von der Schachtel und Myriel ist wieder frei.
Pizza gegessen
Pizzakurier
Wuwatis
Wuwati
Zudem hat jetzt auch Loredana  -  HOKUSPOKUS  -  in die Trickkiste gegriffen und für alle eine grosse Zaine Erdbeeren beschafft.  Nachdem auch die letzten Pizzabesteller glücklich und zufrieden sind, können auch wir einen kleinen, frühlingshaften Imbiss vertragen, nicht wahr?
in der Pizzeria
Pizzaessen
Erdbeeren
erdbeeren
Wir wünschen allen eine frühlingshafte Woche. Und, nicht vergessen, nächsten Sonntag ist Muttertag... Torte backen!

 
Alice im Wunderland (Fortsetzung) gehe zum 1. Teil
Man erinnert sich? Alle sind noch mitten in der Geschichte von Alice im Wunderland, aber da kommen schon ganze Reisegruppen nach Gugellandia, die bleiben wollen, für immer, wenigstens vorläufig. Hefe holt sich gerade ein paar Informationen bei Schnorbert, und Edi ist auch recht besorgt, weil das Märchen ja niemand so richtig kennt. Ebenfalls grosse Bedenken im Papageienlager. "Also ich glaube, da spiele ich nicht mit." meint Ahuii.
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
in gugellandia
"Man weiss ja nie, ob man nun das Opfer ist oder der Held." "Haha, Ahuii, du bist mir ja ein Memmerich, guck mich mal an, ich habe mich sogar schon vom Wolf fressen lassen, das macht doch berühmt, egal, was du spielst." Amanda ist bekannt dafür, dass sie vor nichts Angst hat. "Und ich bin ja auch schon mal Huckleberry Finn gewesen, was soll mir da ein Wunderland schon anhaben." Cirillo überzeut Ahuii und er kommt zaghaft aus seinem Gräserbusch heraus. "Mir wäre eben mal so ein richtiger Zoff mit Piratenschiffen lieber." Wenn der wüsste...
papageien
papagei
papagei
papageien
Edi ist auch etwas beunruhigt. "Diese Geschichte von Alice im Wunderland ist irgendwie unheimlich. Was ich bis jetzt gelernt habe ist, dass man durch Kekse essen gross und klein wird. Ich habe aber Kekse gegessen und bei mir hatten sie keine Wirkung. Ob der Autor vielleicht Haschkekse gemeint hat?" Edi war schon immer ein grosser Denker. Jetzt dreht sich aber alles um die Krocketpartie. Auch davon hat noch nie einer etwas gehört. Als Experten holt man Schnorbert, denn der hat immerhin das gugelländische Golfturnier gewonnen.
edi aus gugellandia
in gugellandia
harry
in gugellandia
Beim Krocket schiesst man verschiedene Bälle mit einer Art Hammerschläger durch Tore, die diverse Schwierigkeitsgrade aufweisen. Man kann das in jedem Garten machen. Schnorbert lacht. "Was seid ihr für Banausen. Noch nie Krocket gespielt?" Alle verstummen, aber nicht wegen Schnorbert. Die Königin rauscht heran. Die Herzkönigin aus Alice im Wunderland, und die ist nicht unbedingt zum Liebhaben. Wenn ihr was nicht in den Kram passt, heisst das Zauberwort: "Aaaaab mit dem Kopf!" Und das ist nicht nur bei Plüschtieren besonders unangenehm.
königin aus alce im wunderland
aus dem märchen alice im wunderland
im wunderland
im wunderland
Immer mehr Gerüchte verteilen sich. Die Igel sind alle aufgeboten worden, obwohl es nicht nach Märchenprinz riecht und auch keine Schneewittchen herumsingen. "Ich habe gehört, wir sollen Golfbälle spielen." "Och nein, dann hätte ich doch heute zu Mittag nicht so viel gefressen, ich kann mich kaum einrollen." Und die zauberhafte Loredana hat eben auch nicht gerade den besten Ruf. Wer in der Küche arbeitet, könnte immer und jeden mal in den Kochtopf werfen. Die Igel verbeugen sich vorsichtshalber.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
Loredana selbst ist erst in letzter Sekunde in ihre Rolle eingeweiht worden. "Du musst einfach immer sagen "aaaab mit dem Kopf", das ist das, womit man dich identifiziert. "Und du bist der König?" Jetzt ist Loredana aber wirklich perplex. "Warum nicht gleich 'ne Ameise?" Von den neuen Tieren haben sich auch einige gleich Platz verschafft. Der "Herzog" hat sofort einen Platz neben Loredana gefunden. Es geht noch eine Weile drunter und drüber, doch dann geht die Geschichte von Alice im Wunderland endlich weiter.
alice im wunderland
königin
im wunderland
im wunderland
"Wo ist es denn hingerannt, das weisse Kaninchen? Es ist schon wieder verschwunden, aber der Pfad hier scheint der richtige zu sein." Alice folgt dem schmalen Weglein durchs Gebüsch und entdeckt an einer Biegung einen merkwürdigen Eingang. "Wenn hierzulande etwas merkwürdig ist, ist es meistens richtig." Also hüpft sie hinein in das Loch und folgt dem Weg bis er wieder ins Freie führt. Vor ihr breitet sich ein grosser Park aus, überall Rosenbüsche mit roten Rosen. Aber die Geräusche, von denen sie angezogen wird, kommen aus einem Busch mit weissen Rosen.
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
"Hallo, ich bin Alice, was macht ihr denn da oben auf dem Rosenstrauch?" "Wir malen die Rosen rot, wir malen die Rosen rot, la li la li la li la la laaaa." Alice schaut verwundert zu. "Warum malt ihr denn die Rosen rot?""Wir müssen die Rosen rot anmalen, weil sie weiss sind." "Aber das ist doch Unsinn, weisse Rosen sind auch schön!" "Bei dir vielleicht, aber das sind die Rosen von der Herzkönigin, und die müssen natürlich rot sein." "Ja, zum Donnerwetter, stör uns nicht, oder hilf uns malen, wir haben nämlich versehentlich weisse Rosen gepflanzt und die Königin wird fuchsteufelswild, wenn sie das bemerkt."
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
"Ich helfe euch gern." sagt Alice und hüpft in den Strauch, um den Pinsel zu schwingen und die unschuldigen, weissen Rosen mit roter Farbe zu beklecksen. "Wie ist diese Königin denn so?" fragt Alice, während ihre Rose dreimal schlucken muss, bis sie die rote Farbe unten hat. "Oh, sie ist, hm, sie ist - sag du Chrugi, wie sie ist." "Jaaaa" Denk. .studier." Sie ist in erster Linie unberechenbar und grausam." Von Chrugis Worten ist Brauni vor Schreck in den Farbeimer gefallen.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
"Ich hör' die Nachtigall tappsen." sagt Brauni und wischt sich seinen Po ab. "Sie kommen tatsächlich hier vorbei. Die Königin und .. wir müssen schleunigst die ganzen Utensilien verstecken, sonst werden wir geköpft, schnell Leute, es geht um Minuten." Der Rosenbusch wackelt wie eine Linde im Winde und die Malergesellschaft scheppert mit Kübeln und Pinseln zu Boden. "Aber es wäre doch viel einfacher, ihr würdet der Königin sagen, dass weisse Rosen auch schön sind." "Du kennst sie eben nicht." murmelt Chrugi. "Los, verstecken!"
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
Sie warten gespannt auf die nahende Königin. Vor ihr legt ein Schwein den roten Teppich aus, damit sie bequemen Fusses über den Rasen treten kann. "Das weisse Kaninchen!" entschlüpft es Alice. "Still, die Königin kann keinen Mucks leiden." Und dann ist sie auch schon da und erblickt Alice, die so treuherzig und unschuldig zu ihr aufblickt und sagt: "Ich bin Alice und wünsche einen Guten Tag Majestät."  Aber diese scheint heute ihre gute Laune nicht  zum Frühstück verspeist zu haben und herrscht sie an: " Was machst du hier und warum?"
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
Die Befragung verläuft sehr missverständlich, denn Alice weiss ja eigentlich gar nicht, warum sie überhaupt hier ist und die Königin wird beim kleinsten Zweifel schon explosiv. "Waaaas, du weisst nicht, was du hier tust? Dann habe ich die Lösung. Aaaaab mit dem Kopf!" Sie hat nämlich den Pinsel im Gebüsch gesehen und bemerkt, dass hier irgend ein fauler Trick angewendet wird. Aber sie guckt Alice noch einmal an und fragt dann. "Kannst du Krocket spielen?"
"Ich bin die beste Krocketspielerin im Umkreis." behauptet Alice und hat sich so vor der Enthauptung gerettet.
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
ein pinsel
"Also, gut, machen wir ein Spiel zusammen. Wo sind meine Schläger, wo sind meine Bälle? Die Gäste sollen im Umkreis selber einen Platz suchen. " Die Königin ist richtig erfreut, dass sie endlich mal einen Gegner hat, der von sich sagt, dass er gut Krocket spielt. Im Hintergrund wird es allerdings nun etwas brenzlig. "Du meinst ich bin ein KROCKETSCHLAEGER?" krächzt Ahuii so laut, dass er schon damit rechnen muss, geköpft zu werden. "Psst, vielleicht nimmt sie ja den Cirillo." Auf der anderen Seite schlottern die Igel. Wobei die es ja weniger schlimm haben. Sie kriegen einfach einen Schubbs, aber die Papageien knallen voll auf ihre Stacheln.
im wunderland
königin
im wunderland
igeln
Aber das Ganze wird noch von einem Krokodil geleitet. "Jetzt werdet ihr gleich sehen, was Krocket ist." Der knallscharfe Blick von Loredana überwacht jede Bewegung. "Ich will den roten Schläger." heischt sie. Amanda macht sich auf etwas gefasst. Aber die Igel und die Vögel haben sich natürlich vorher untereinander abgesprochen, so dass keiner irgendwelche Schmerzen beim Aufeinanderprallen verspührt. Trotzdem fällt Atina alias Alice im Wunderland die Auswahl des Schlägers noch schwer. "Fass mich nicht an, ich bin ein Piratenkapitän du Weisswurst."
im wunderland
im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
Auch die Igel sind nicht sehr erfreut, wenn sie Bälle werden müssen. "Knall mir dann aber eins von schräg rechts, denn links habe ich noch einen Bleueler vom letzten Vollmond." "Was wird da getuschelt?" herrscht die Königin und schwingt ihren Krocketschläger dreimal im Kreis herum, dass sogar Amanda auf die Zähne beissen muss. Aber nun soll das Spiel beginnen, es fehlen nur noch die Hindernisse.
alice im wunderland
die königin aus alice im wunderland
im wunderland
im wunderland
"Wo sind denn die Bögen und Tore?" fragt Atina, die sich schon freut, denn sie ist wirklich eine gute Krocketspielerin und hat mit Igel und Papagei schon ihre Vereinbarungen getroffen. Es hat sich mittlerweile allerhand Publikum eingefunden, um nicht zu sagen eingeschlichen. Alle haben furchtbare Angst vor der Herzkönigin. Sie wissen allerdings nicht warum, denn sie haben noch nie einen gesehen der geköpft wurde. Dabei müssen das mindestens 52 Köpfe pro Tag sein.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
"So, hopp, ich starte meinen ersten Schuss!" Die Herzkönigin schleudert Amanda hin und her, nimmt Anlauf und trifft den Igel. Dieser rollt und rollt. Er macht sogar kurz bevor er neben dem Tor durch ist, noch einen tollen Schlenker nach rechts und - "Ist das nicht gekonnt?" Das Publikum klatscht. Die Igel schütteln sich, und auch die Papageien haben zwischendurch Zeit, die Federn etwas zu lüften.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
im wunderland
Aber die Königin will ja gewinnen. "Los, wo ist das nächste Hindernis? Memmen, verblödete, wo ist mein... , - das nächste Tor?" Sie ist jetzt ziemlich wütend und alle warten nur auf den einen Satz.  "Aaaaab mit dem Kopf!"  Je länger sie spielen, desto mehr Herzenspunkte bekommt Alice durch ihren Einsatz indem sie Igel und Papagei schont. Und plötzlich funktioniert auch der Schläger der Königin nicht mehr.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
königin
"Aaaab mit dem Kopf!" schreit sie. Alle Untertanen blicken sich besorgt um, ob schon die Henker kommen, aber es ist nur die Königin, welche schreit.  Jetzt will sie sogar der Grinsekatze den Kopf abschlagen, dabei macht die das schon von selber. "Du kannst niemandem den Kopf abschlagen, wenn er keinen Leib hat." grinst die Grinsekatze und  verschwindet.
im wunderland
zuschauer
alice im wunderland
grinsekatze aus alice im wunderland
"Aaaaaab mit dem Kopf!" die Herzkönigin wiederholt sich. Man kann es ihr nicht verübeln, denn sie wird in der Schule nichts besseres gelernt haben ausser Kartenspielen. Aber jetzt kommt ja noch die Gerichtsverhandlung, also aufgepasst.
königin
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
"Wo ist der Übeltäter? Man führe ihn vor das Gericht!" Loredana spielt ihre Rolle mit Überzeugung. Tatsächlich ist da einer wieder das Schuldlamm, und wenn man genau hinguckt, sieht man Edi hinter Gittern. Das weisse Kaninchen, welches Alice nun die ganze Zeit so intensiv verfolgt hat, musste nur an die GERICHTSVERHANDLUNG von der Herzkönigin, denn er ist tatsächlich der HERZBUBE im Reich der SPIELKARTEN und wird nun wahrscheinlich geköpft werden.
im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
aus dem märchen alice im wunderland
Der Zeuge wird geladen. Das Kaninchen holt ganz gross Luft. "Der erste Zeuge in Sachen Herzbube ist Peso, der verrückte Hutmacher."  Man muss sagen, es sind inzwischen noch einige Besucher am Gerichtshof eingetroffen, man ist doch neugierig, wer in diesem wundersamen Märchen etwas falsch gemacht haben soll. "Also, wir haben Kekse gegessen und Tee getrunken, an mehr kann ich mich nicht erinnern." "Doch, du bist dann noch über den ganzen Tisch gelaufen und hast fast das Geschirr zerdeppert." "Das warst du, ich habe abgewaschen!" Die Herzkönigin will schon wieder Köpfe rollen sehen.
alice im wunderland
alice im wunderland
im wunderland
alice im wunderland
Edi hockt in seinem Verliess und hat nichts zu sagen. "Man bringe nun den Koch in den Zeugenstand." sagt das Kaninchen und schaut in die Runde. Die Königin hat aus unerfindlichen Gründen schlechte Laune und ruft schon bei dem Wort "Koch" den berühmten Spruch. "Ich sage nur eins, aaaaaaaaaaab mit dem Kopf!"
im gefängnis
alice im wunderland
gerichtsverhandlung
königin
Bis jetzt sind aber noch keine Köpfe gefallen. Aber merkwürdigerweise fangen alle Redner im Zeugenstand an, mit ihren Anhängern zu streiten. "Jeder muss die Wahrheit sagen!" Edi ist kurz davor, sich seine Herzbubenmontur vom Leib zu reissen und selber in den Zeugenstand zu treten, aber Atina alias Alice im Wunderland macht das schon. 
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
Als Alice aufgerufen wird, in den Zeugenstand zu treten, merkt sie, dass sie offenbar wieder einen Keks gegessen hat, denn sie wächst und wird grösser und grösser, und sie wächst fast bis zum Himmel. Sogar der Herzkönigin macht das Eindruck, aber sie schreit trotzdem. "Aaaab mit dem Kopf, ergreift sie. "Du bist keine gute Königin!." ruft Alice aus der Höhe, aber es ist nicht sicher, ob das eine gute Idee war, denn obwohl sie jetzt gross ist, kommen überall diese Spielkarten, piken und karoen sie in die Pfoten.
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
"Aaaaab mit dem Kopf!" ruft die Herzkönigin zum letzten Mal und das muss man wohl aktzeptieren. Die aufgepieksten Papageien wissen natürlich, dass das alles nur ein Märchen ist, und auch Moritz mit seinen Spielkartenkumpanen lacht, aber man darf nicht vergessen, dass solche Herzköniginnen überall und zu jeder Zeit herrschen.
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
im wunderland
"Aaaaab mit dem Kopf!!" Und von überall muss der Wind kommen, damit er diese bösen Absichten in alle Richtungen zerstreue. Die Spielkarten aus ganz Gugelhausen kommen angeflogen und reissen Demi, der Eule noch die Herz 8 aus, weil die irgendwie Glück bringt und so werden alle in einem Meer von Spielkarten wieder aufwachen, wenn sie begriffen haben, dass Alice im Wunderland nur ein Traum war.
im wunderland
im wunderland
im wunderland
alice im wunderland
Atina ist aber noch immer in diesem Wunderland gefangen. Die Schildkröte und viele andere Traumwesen weisen ihr den Weg. Wenn du mal in Gugellandia gewesen bist, findest du jederzeit wieder den Eingang zum Wunderland.  Hupps, und schon ist sie wieder zu Hause!
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland
alice im wunderland


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)