Promoter Guido
Hallo, willkommen in Gugellandia. Darf ich mich vorstellen, ich heisse Guido und bin gerne bereit, für dich, für euch, für jeden in ganz Gugellandia rumzufliegen, um euch alles so nahe zu bringen, wie möglich. Ich werde keine Minute versäumen, jeden mit diesem wundersamen Land bekannt zu machen. Sollten irgendwelche Bitten, Fragen oder Beschwerden auftauchen - immer her damit an die Werbeabteilung Guido, Promoter von Gugellandia. Rätsellösungen kann man jederzeit an unsere Email-Adresse schicken. Preise winken.
Guido
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Wenn du am Wettbewerb mitmachen möchtest, musst du dich einloggen.
Top-Liste

Promoter: April 2018





 
Lösung: INSEKTENFORSCHER  -  UNGLUECKSRABE  -  NADELKISSEN
Samstagabend:  ANPASSUNGSFAEHIGKEIT
pech1
pech2
pech3
pech4
Ich muss zugeben, dass Schnorbert diesmal recht hat und wir ein wenig geschummelt haben bei jenem Freitag, dem 13.  Keiner von uns ist richtig unter der Leiter durch sondern immer nur bis in die Mitte und dann wieder zurück, hihi. Und Wuwatis haben wir ja auch keine schwarzen. Die Spiegelscherben stammen von Weihnachtskartons und der zerbrochene Kosmetikspiegel ist sicher schon mehr als 7 Jahre lang ein Scherbenhaufen.  Aber abergläubisch? Sind wir natürlich nicht! Jetzt ist ja endlich das schöne Wetter mit den richtigen Temperaturen eingetroffen, und wir tummeln uns alle in den frühlingshaften Weiten Gugellandiens. Was wir nächste Woche vorhaben, ist vielleicht aus folgenden Wörtern herauszuforschen.
E I N P H O R N F E T T  -  W I S S P E E R A F F E  -  C H E F A S T G E S T E L L E
Dazu müssen sie aber erst in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und bin dann mal wieder weg. Ich muss noch einiges erledigen. Felix kommt uns nächste Woche mit seiner Crew für ein paar Tage besuchen. Übrigens sehr merkwürdig: Irgend jemand versteckt wieder April-Eier.

 
Lösung: FRUEHLINGSHEXE  -  LOEWENZAHNKOENIG  -  DACHSBAU
Samstagabend:  DRAHTSEILAKROBAT
zahn1
zahn2
zahn3
zahn4
Der April macht, was er will, das ist ja bekannt. Er treibt aber nicht nur wettermässig seine Scherze, sondern, wie man gesehen hat, sorgt er ab und zu auch anderweitig für Überraschungen. Im Grunde finde ich Edi's Spiel mit den acht Häusern ja nicht schlecht. Allerdings haben Schnorbert und ich uns natürlich kaputt gelacht, weil er gross erzählt, es wären acht, dabei waren es nur sieben. Wir werden zu gegebener Zeit dann nochmals darauf zurückkommen und uns vorher vergewissern, dass sich keine Löwenzahnkönige oder Frühlingshexen und auch keine Wuwatis zwischen den Kartons herumtreiben. Die versprochene Zusammenfassung vom Flugwettbewerb muss auch noch warten, immerhin sind schon ein paar "Sassolini (Kieselsteine) von Spotorno" unterwegs. Hier nun die neuen Wörter, damit es euch nicht langweilig wird.
S T O C K F E R N S E H E R I N  -  S A G U N E R B U C K E L  -  S A N D K I E S E L N
Sandkieseln sollte man nicht essen, Stockfernseherin ist auch etwas knifflig und den Sagunerbuckel, hm, den möchte ich besonders heute gar nicht haben. Und nun einen guten Start ins Wochenende. Allen eine schöne, unbeschwerte Zeit mit Luft und Sonnenschein. Euer Guido.

 
Lösung: MEERESRAUSCHEN  -  TOURISTENATTRAKTION  - TANKSTELLE
Samstagabend: A P R I L S C H E R Z S U C H E
gabi1
gabi2
gabi3
gabi4
Die verschiedenen brenzligen Situationen gehören eben dazu, damit es auch spannend wird. So gesehen war unser Flugwettbewerb ein echter Hingucker. Die Piloten konnten nicht einfach nur landen, sondern mussten ihre eigenen Überlegungskünste einsetzen, um keine Bruchlandung zu machen oder ins Meer zu stürzen. Ich möchte einfach allen Teilnehmern Danke sagen. Nach Aurelia ist immerhin die Strasse, auf der sie gelandet ist, benannt worden und Zärmchen wurde in den Club der Rettungsflieger aufgenommen. Wer uns seine Anschrift anvertraut, kriegt natürlich  zwei drei Sassolini di Spotorno und ein Erinnerungsfoto. Wir werden nächsten Dienstag noch eine Zusammenfassung des Flugwettbewerbs sehen. Für heute aber gilt es wieder, die Wörter zu knacken, womit sich nächste Woche, das gugelländische Abenteurerteam beschäftigt.
E X R E H E S H I N F L U G  -  E H E W O L K E N G I N Z A N O  -  B U S C H A D A
Was wieder ein wenig nach Fliegen tönt, wer weiss, was da wieder im Busch ist. Die Möwe übrigens heisst Gabi und wir treffen uns öfter. Falls ich wiedermal einen Mist baue, wisst ihr nun warum. Ich hoffe allerdings, dass keine Fehler mehr passieren. Die Ostereier kann man noch so lange suchen, wie man möchte, das ist im richtigen Leben ja auch so, da findet man noch im Juli kleine Eier in den Mauerritzen. Nun wünsche ich einen schönen Frühling. Euer Guido.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)