Mister Umwelt
Tipps und Weisheiten zu.... in alphabetischer Reihenfolge

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Umweltminister: September 2018





 
 Europäischer Firlefanz
zeit1
zeit2
zeit3
Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass so viele Menschen so doof sind. Wie kommen die überhaupt auf die Idee, dass sie die Zeit umstellen wollen. Das hat überhaupt keinen Sinn, sie müssen ihre Arbeitszeiten anpassen und nicht an der Uhr herumwursteln. Wenn sie Sommerzeit hören, denken sie, das ist doch besser als Winterzeit, weil es dann am Abend länger hell ist. Das sind jene, die jedes Jahr fragen, müssen wir jetzt vorstellen oder zurück? Liebe Leute, mal herhören, was Peso sagt: Durch das Umstellen auf Sommerzeit, ändert man überhaupt nichts, weder am Wetter noch am Feriengefühl. Und wenn jetzt "Europa" nichts Gescheiteres mehr zu tun hat, als Debatten über die Abschaffung der Winterzeit zu führen, dann kann man nur noch den Kopf schütteln. Weshalb will man nicht mehr auf Winterzeit umstellen, was ja eigentlich Normalzeit bedeutet?
 Dass das Uhren umstellen auf Sommerzeit ein totaler Blödsinn ist, haben wir ja schon einmal festgestellt, aber dass es jetzt welche gibt, die tatsächlich meinen, eine immerwährende Sommerzeit würde so etwas bedeuten, wie Sommer im Winter,  - na, so naiv kann man doch nicht sein, oder? Seit es Menschen gibt, hat nie einer versucht, an der Uhr zu drehen. Denn man kann die Zeit nicht überlisten. Wichtig, zu bedenken wäre auch, dass, wenn man zum Beispiel am Morgen um 10 Uhr ein Treffen in der Natur plant, es in Wirklichkeit erst 9 ist, also noch etwas kühler, als wenn die Sonne schon länger geschienen hat. Ausserdem fängt sämtliches TV- oder Theater- Programm weder nach Sommer- noch nach Winterzeit, sondern nach Uhrzeit an. Also wäre es nicht klüger, anstelle an den Uhren an den Arbeitszeiten herumzuschrauben. Auch die Fahrpläne der Busse und Züge ändern ihre Abfahrtszeiten in den Ferienmonaten, so wie es ihnen gerade in den Kram passt. Also lasst uns doch die Zeit, die wir schon immer gehabt haben, dass es nämlich im Sommer sowieso früher hell wird und im Winter früher dunkel. Eine Stunde macht noch keinen Sommer. Ich plädiere nicht für Winterzeit, sondern die Normalzeit, alles andere ist europäischer Firlefanz.

 
 Samenbank
bank1
bank2
bank3
Was das ist? Ja, da fragt man sich, warum ein so wichtiges Ding einen solch harmlosen Namen trägt. Dagegen klingen ja unsere Samenbomben direkt umweltfeindlich, wie bösartige Geschosse, während so eine Bank ja friedlich da steht und kein Wässerchen trübt. Na dann wollen wir mal etwas genauer hinschauen. So lange sich das Horten von Samen  im botanischen Bereich abspielt, finde ich es eigentlich auch nicht schlimmer als Schmetterlinge sammeln. Es dient der Wissenschaft, und so kann man schon das eine oder andere Kernchen sammeln oder weitergeben. Schliesslich sind ja auch Züchtungen und so weiter gang und gäbe. Aber Handel mit menschlichen Samen? Ja, wo sind wir denn? Auf Planet Futurum finitum? Hat sich denn je irgend so ein irdischer Grosskopf überlegt, wo das hinführt? Es wird plötzlich massenhaft Kinder geben, von denen die Mütter nicht wissen, wer die Väter sind, und Hunderte von Halbgeschwistern haben, die sie nie kennen lernen werden. Als ob es nicht schon genug menschliche Unglückswürmer auf der Erde gäbe. Ich möchte ja auch gar nicht wissen, was da hinter den Kulissen dieser Samenbanken alles gemauschelt und getauscht wird, das alles ist ja wahrscheinlich nicht gratis. Verdammt, ich könnte mich in die Flügel beissen, wenn ich mir vorstelle, dass die so gezeugten Kinder keine Kinder der Liebe bzw. der Lust oder des Leichtsinns sondern der Samenbank sind, igitt, igitt, man kann nur hoffen, dass diese Mütter eine gute Geschichte erfinden, damit es nie herauskommt und wahr werde, was die Menscheit alles treibt, für Geld, und mit der Verzweiflung gewisser Leute.
Na, das war doch wieder mal ein "pesanter" Versuch, euch den Montagmorgen zu vergraulen.

 
 Saubere Seen und Flüsse
erro1
erro2
erro3
Hallo, da bin ich wieder. Ich will mich - und euch - nicht gleich wieder über schwer wiegende Notstände aufregen, aber, eben, man muss.  Ferien, hach, wie viele Erwartungen werden da hineingesteckt, und dann ist es soweit, und es heisst, freuen! Naja, mein Urlaub war wiedermal keine echte Erholung, aber ich konnte doch auftanken, vor allem  "Umweltminister-Aergernister". Was sind diese Urlaubsmenschen eigentlich für eine Tiergattung? Ich habe mich zwar bereits mehrmals über die Gewässerverschmutzung ausgelassen, aber leider vergebens. Das, was ich letztes Mal geschrieben habe, war wohl etwas voreilig. Von wegen sauberer Erro 2016. Man sollte mal wieder eine Gewässerüberprüfung veröffentlichen, sofern überhaupt noch eine Überwachung stattfindet, die können ja wieder nichts anderes, als einfach ein paar Verbotstafeln aufstellen. Klar, es ist Ende Sommer, der Touristenandrang war enorm, aber am Erro? Den Platz kannten doch nur wenige. Und da es weder Kneipe noch Eisdiele in der Nähe hat, nimmt man alles Notwendige mit. Und? Warum lässt man alles Benutzte dort? Kommt ein Müllwagen vorbei? Es denken eben alle, wenn ich meinen Güsel in eine Mülltüte werfe anstelle in den Fluss, dann bin ich schon gut und habe etwas für die Umwelt getan. Sie werfen ihre überquellenden Säcke ins nächste Gebüsch,  wo sie die ansässigen Wildtiere zerpflücken bevor sie noch ein automatisierter, öffentlicher, intergallaktisch gesteuerter Müllschlucker wahrscheinlich findet oder eben auch nicht.  Wir nehmen unseren Müll allumfänglich immer wieder mit nach Hause und dort wird er ordentlich entsorgt. Das kann doch nicht so schwer sein. 


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)