Mister Umwelt
Tipps und Weisheiten zu.... in alphabetischer Reihenfolge

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Umweltminister: August 2019





 
 Hoher Besuch auf Schloss Oranienburg

Die Plüsch - Piraten hatten vor ein paar Tagen eine geniale Idee : Sie wollten einige Freunde aus Gugellandia einladen, um an ihrem Ausflug nach Oranienburg zum Mittelalterfest teilzunehmen. Man hatte die Einladung freudig angenommen und Miezi, Edi und Harry durch die Beam-Maschine nach Oranienburg geschickt. Das Treffen hat wunderbar geklappt. Nur hatte Keiner eine Ahnung, wer sie am Schloßeingang erwartet....
Unsere drei Gäste waren bass erstaunt, dass King Leeroy höchst persönlich auf sie wartete. Vor Allem Miezi wäre vor Freude fast ausgeflippt. Aber ganz Dame, wie sie ist, hat sie sich gaaaanz "leise" gefreut....grins....
Weil das Wetter so schön war, hatte die Truppe keine Lust, durch Schloßgemächer zu latschen. Sie wollten sich lieber auf dem Mittelalterfest vergnügen und machen sich auf ihre Pfoten. Erst einmal hieß es Treppen steigen um das Zeltlager der Fahrensleut` zu bestaunen....Das fanden sie schon mal spannend. Edi und Harry waren ganz begeistert und wollten sofort einziehen, was die Bärchen aber verhinderten....lach....

ora1
ora2
ora3
ora4

 Also zogen sie weiter und landeten am Stand mit "Kleinmöbeln und Deko-Artikel"...kicher....Miezi wollte sich sofort das eine oder andere Möbelstück für ihr Zuhause mitnehmen aber Harry konnte sie davon abhalten...grins.."Miezi, die baue ich dir in "Null Komma nichts" ebenso schön ....Warte es ab..."
Weiter ging es zum mittelalterlichen Karussell. Das fanden sie Alle so toll, dass sie sofort eine Runde damit drehten und haben sich "wie Bolle auf dem Milchwagen" amüsierten....Es wurde gejubelt und gejuchst was das Zeug hielt.
Nur Miezi und Herr Leeroy wollten sich lieber unterhalten . Was die Beiden wohl zu schwatzen hatten..breit grins...
Als Alle genug vom Runden drehen hatten, sahen sie sich im Trolle- Wald um. Herr äääähhh King Leeroy hat sie aber Alle beruhigt : " Die sehen zwar etwas unheimlich aus, sind aber gaaaanz harmlos. Sie machen allerdings ab und zu lustige Streiche. Nur heute nicht. Es ist ja schließlich Sonntag..." Erleichtert atmete Miezi auf. Sie hatte schon so ihre Befürchtungen....

ora5
ora6
ora7
ora8

 Weiter ging es in Richtung Festplatz. Unterwegs trafen sie auf ein Paar Edelleute mit ihren Knappen. Die Drei fanden sie soooo toll und konnten sich gar nicht satt sehen. Edi fand die Stiefel von dem Edelmann wahnsinnig schick.  Die könnten fast vom "gestiefelten Kater" stammen...lach...Vermutlich war er aber mehr an der Tüte mit gebrannten Mandeln interessiert, die die Edelfrau in ihrer Hand hielt....laut lach....
Und schon trafen sie auf dem Festplatz ein. Dort hatte sich einen Gruppe Musikanten eingefunden,die mittelalterliche Musik machen wollten. Sie warteten ungeduldig, dass es losgeht, denn sie wollten ihre Tanzpfoten schwingen...juchhuuu, juchheissassaaaaa...Nur Harry wolte nicht so recht. Es war doch sehr an der Technik interessiert...." Hmmmm, die gab es schon im Mittelalter!?!"...knobelte er....breit grins....
Nachdem sie Alle nach dem Tanz noch ein bisserl über das Gelände geschlappt sind, haben sie sich dann doch am Zeltplatz der Fahrensleut` ausgeruht und den Nachmittag Revue passieren lassen. Alle waren sehr zufrieden und haben sich gaaaanz artig bei King Leeroy bedankt....Es war ein schöner Ausflug nur jetzt schnarrt das Beam-Gerät schon ungeduldig und unsere Gäste machen sich Richtung Heimet auf....Tschüüüüüüsss und bis zum nächsten Mal....Kussiiiiiiiii....

ora9
ora10
ora11
ora12

 
 Mit den Plüsch-Piraten an den Störtebeker Festspielen
Peso ist ganz überrascht, als es heisst, er darf mit den Berliner Plüsch-Piraten nach Rügen an die Störtebeker Festspiele. "Ausgerechnet ich? Wow, da fühle ich mich aber geehrt." Und so fliegt Peso also Richtung Norden. Wahrscheinlich hat er aber auch das Beamgerät benutzt. Inzwischen freuen sich auch der Pirat Tock-Tock und Fiete, die Piratenmöwe. Auch Floppi, der Seehund, Schrotto und die wilde Hilde bereiten sich auf den Ausflug vor.
stoer1
stoer2
stoer3
stoer4
Paulinchen ist etwas besorgt, ob ihr Freund Tock-Tock mit seinem Holzbein wohl gut durch den Sand kommt. "Na hör mal, ich bin Pirat, da fragt man nicht ob und wie, da geht man einfach drauflos. Die Störtebeker Festspiele sind jedes Jahr ein grosses Ereignis. Die Bühne ist eine Bucht am grossen Jasmunder Bodden, eine wunderschöne Naturkulisse und natürlich stabiles Sommerwetter für ein grosses Spektakel. Da werden dreissig richtige Pferde mitspielen, viele Leute in Kostümen und natürlich auch Schiffe sind dabei. Alle verdrehen bei den Schilderungen von Hilde, der wilden, die Augen.
stoer5
stoer6
stoer7
stoer8
"Erzähl uns noch mehr, Hilde!" betteln die andern, während man am Rande des Geländes zuschaut, wie ein Pferd den Sand glattwalzt. Soeben ist auch Peso angekommen. "Das ist ja ein tolles Spektakel, ich bin als Kulturminister ganz begeistert davon. Oh, ja, Hilde, erzähl noch mehr über den Piraten Störtebeker." Hilde, die Wilde, weiss ganz viele Piratengeschichten und alle hören ihr begeistert zu. "Der Name Störtebeker kommt nicht vom Stör' den Bäcker sondern Stürz den Becher, denke ich,  Piraten haben oft ziemlich viel gesoffen, ha ha ha."
stoer9
stoer10
stoer11
stoer12
Natürlich sind die Schauspieler bei der Aufführung meistens richtige Menschen, aber das macht unseren Plüsch-Piraten nichts aus. Hauptsache, es geht richtig seeräuberhaft zu. Und das tut es. Der Schwur der Gerechten, "huii", und  "ah", manchmal hat man richtig Angst um die Kulissen, aber das ist natürlich alles bis aufs kleinste Detail geprobt und einstudiert. "Hilde, kannst du uns nochmals die Stelle erzählen, wo der Pirat Störtebeker geköpft werden sollte?" "Ja, aber das ist nur eine Sage. Ha, ha, das hat dir wieder gefallen, hä?" - "Bitte, Hilde, nochmals, bitte!"
stoer13
stoer14
stoer15
stoer16
"Oh, das Schiff brennt! Es sieht aus wie das von Felix, dem auch der Masten umgekippt ist!"  In der Nacht sehen die ganzen Türme und Verliesse noch viel abenteuerlicher aus. Die Menschen klatschen und applaudieren. Und unsere Plüsch-Piraten sind natürlich hin und weg. Die ganze Nacht muss ihnen die wilde Hilde noch weitere Piratengeschichten erzählen. Ob auch nur eine davon wahr ist, möchten sie gar nicht wissen, aber spannend muss es sein, und sooo toll.
stoer17
stoer18
stoer19
stoer20
Auf dem Heimweg hat Peso viele Eindrücke zu verarbeiten. Solche Festspiele sollten wir auch einmal machen. Ob ich das Ganze als Umweltminister gut finde, interessiert mich nicht, aber als Kulturminister hat es mir wunderbar gefallen. Danke, liebe Plüsch-Piraten.
abflug

 
 Ich bin in den Ferien
Buch lesen
Ich wünsche allen meinen Freunden auch eine schöne, sorglose Urlaubszeit.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)