Neues vom Wetter von und mit Prof. Dr. Zeig, unserem Wetterexperten

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

November 2015

 
23. November 2015:
Wie ich letzte Woche bereits erwähnte, ist gestern Nacht die erste Störung bei uns eingetroffen. Die ganze Woche hatten wir ja Prachtswetter und konnten auf das Nebelmeer hinunter blicken. Gestern dann kam die Kältewelle bei uns vorbei, und brachte die ersten Schneeflöckchen, die aber nur von kurzer Dauer waren und auch nicht liegen blieben. Am Sonntag war es wieder sternenklar und tagsüber, wie gewohnt, konnten wir uns über den wolkenlosen Himmel erfreuen. Das Tief "Attila" trifft heute bei uns ein. Es sollte auch teils Schnee und Regen bringen. Wenn meine Berechnungen stimmen, ist bei uns aber nicht mit viel Nass zu rechnen. Den grössten Teil davon bekommt der Norden und Süden ab. Am Dienstag ist dann der Spuk vorbei. Und weiter geht's mit Super Wetter mit viel viel Sonnenschein. Einzig Mittwoch Nachmittags bedeckt sich der Himmel für kurze Zeit. Was die Temperaturen anbetrifft: Morgens meist um den Gefrierpunkt, und tagsüber 5-10 Grad warm. 
Nebelmeer
erster Schnee
Tief Attila
 
16. November 2015:
Es geht weiter mit viel Sonne, wobei sich durch den dicken Nebel unten im Tal  immer wieder neue Wolken bilden. Auch am Morgen ist es schon frisch, und das Gras bleibt bis Mittags feucht und nass. Die Temperaturen sind etwas gesunken, morgens um die 10 Grad, und tagsüber bis 18 Grad. Am Dienstag lässt sich die Sonne erst am Nachmittag blicken. Mit Niederschlag ist allerdings weiterhin nicht zu rechnen. Aber aufgepasst. Am Samstag stösst eine Riesenkaltfront aus Russland zu uns nach Gugellandia. Übers Wochenende ist es dann nur noch 5 - !0 Grad warm, und ab Montag sind es dann hierzulande nur noch 1 - 5 Grade kalt. Grünling muss sich diese Woche also beeilen, alle nicht winterfesten Pflanzen ins Winterquartier zu bringen.
Efeu
Abendrot
Holz
 
09. November 2015:
Mit diesen Temperaturen hat wohl niemand gerechnet! Samstag und Sonntag hatten wir schon am frühen Morgen 16 Grad. Und damit nicht genug, Mittags stieg das Thermometer auf stolze 28 Grad, und das ganze bei Windstille. Es ist immer wieder interessant, dass wir hier in Gugellandia ein besonderes Klima zu verzeichnen haben. Während unten im Tal dicker Nebel herrscht, können wir uns dem schönsten Sonnenschein widmen. Diese Woche übrigens geht es so weiter, nur Mittwochs treten ein paar Wölkchen über unserem Himmel auf, die sich aber entweder in Nichts auflösen beziehungsweise schnell wieder abziehen. Es ist also weiterhin sowohl Nachts sternenklar, und tagsüber können wir uns über den blauen Himmel erfreuen. Niederschlag ist wohl für die nächsten 14 Tage Geschichte. Ein Novemberanfang, den es wohl in dieser Form schon lange nicht mehr gegeben hat. 
Sonnenaufgang
Blauer Himmel
scönes Wetter
 
02. November 2015:
In den letzten Tagen hatten wir ja sognanntes "Badehosenwetter", und das Ende Oktober. Diese Woche gleicht  im übrigen der Letzten. Schön, viel Sonne und warm. Nur Dienstags ab dem Nachmittag bedeckt sich der Himmel vollständig, und es wird ein wenig ungemütlich mit einem kleinen bisschen Nass. Am späteren Vormittag vom Mittwoch lösen sich die Wolken wieder vollständig auf und es bleibt dann bis zum Wochenende strahlend schön. Die Temperaturen liegen zwischen 8 und 18 Grad und das schönste ist, dass die grossen Herbststürme hier in Gugellandia diesjährig bis jetzt ausbleiben. Ab und an ist jedoch mit kleineren Windböen zu rechnen, das Laub muss ja noch vollständig von den Bäumen. Also Vorsicht, die Erkältungsgefahr ist auch bei schönstem Wetter hiermit gegeben.
beim Teich
im Laub
Blätterwald

Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)