Insekten, Amphibien und anderes Kleingetier

Präsentiert von Klepf
Alphabetischer Reihenfolge
Klepf

Jahr
Monat
Monat
Monat

Insekten, Amphibien und anderes Kleingetier, sowie Tiere in Haus und Garten: Dezember 2021 (Januar 2022)




 
 Schnaken (Tipulidae)
31. Dezember 2021 / 01. Januar 2022: Diese Tiere sind sehr ängstlich und lassen sich nur schwer fotographieren. Vorweg, diese Fluginsekten werden zu Unrecht beschuldigt, einem zu stechen. Darüber aber mehr in meinem Beitrag weiter unten. Es handelt sich hierbei um Schnaken (Tipulidae). Gestern konnten wir drei von diesen Tierchen an unserer Hausmauer schlafend beobachten. 
bild
bild
bild
bild
Sie gehören zur Familie der Zweiflügler. Ob sie zur Kategorie der Mücken, oder der Fliegenartigen zählen, darüber wird bis heute noch gestritten, und es ist noch nicht abgeklärt. Trivialnamen gibt es Unzählige: Bach-, Pferde-, Langbeinmücken, Schneider, Keilhacken, Hexen, Schuster, Schnok, Peck(s), Hemel, Schnok, Sappen, Kothammer, Habergaukler, Mister-, Opa-Langbein, und viele Andere. Im Englischen heissen sie "Daddy long legs".
bild
bild
bild
bild
Über 4'000 unterschiedliche Arten gibt es davon, alleine in Deutschland sind es 140 Verschiedene. Ihre Körperlänge wird meist mit 40 mm beziffert, ihre Flügelspannweite beträgt etwa 50 mm. Der Körper ist meistens grau oder braun, bei einigen Gattungen gelb gezeichnet, schwarz-gelb oder schwarz-rot. Die Flügel sind meist schwarz gefleckt und bei Ruhestellung nach hinten gebettet. Auffällig sind die langen Beine, die schnell abrechen können. Das Mundwerkzeug ist sehr weich und dient nur zur Aufnahme von Flüssigkeiten. Ernähren tun sich die Tierchen von Säften wie Wasser und Nektar. Andere Nahrung können sie nicht aufnehmen.
bild
bild
bild
bild
Die Kohlschnake fliegt von April bis Juni, die zweite Generation von August bis Oktober. Die Wasserschnake fliegt von August bis September, und die Art "Tipula szizeki" ist unterwegs von Oktober bis November. Um was für eine bestimmte Art es sich bei uns, die wir gestern bei uns antrafen, handelt, müsste unter den 4'000 Verschiedenen Arten bestimmt werden. Abends sind sie dann in Schwärmen unterwegs, höchstwarscheinlich für die Partnerfindung. Normalerweise aber erfolgt die 1,5 minütige Paarung kurz nach dem Schlüpfen der Puppe statt. Die Eiablage (mehrere 100) erfolgt in feuchten Böden, Wiesen, in Gewässernähe oder in modernden Holz. Die wazenförmigen grauen oder braunen Larven zerkleinern Zerfallenes oder frisches pflanzliches Material. Nach 4 Larvenstadien verkriechen sie sich unter der Erde und verpuppen sich. 
bild
bild
bild
Die Schnaken, in der Gestalt der Larven, spielen eine wichtige Rolle bei der Aufarbeitung von Laub und Nadeln sowie von morschen Holz. Neben der nützlichen Funktion kann es aber bei Massenauftreten Schäden an Gemüse-, Jungpflanzen oder dem Wurzelwerk anderer Pflanzen geben. Erstaunlich sind auch verschiedene kreidezeitliche Bernsteinlagerstätten, worin diese Tierchen vor ca. 130 Millionen Jahren eingeschlossen wurden. Zum Abschluss nochmals, Schnaken sind völlig harmlos und können weder stechen noch beissen. Euer Klepf




Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)