Promoter Guido
Hallo, willkommen in Gugellandia. Darf ich mich vorstellen, ich heisse Guido und bin gerne bereit, für dich, für euch, für jeden in ganz Gugellandia rumzufliegen, um euch alles so nahe zu bringen, wie möglich. Ich werde keine Minute versäumen, jeden mit diesem wundersamen Land bekannt zu machen. Sollten irgendwelche Bitten, Fragen oder Beschwerden auftauchen - immer her damit an die Werbeabteilung Guido, Promoter von Gugellandia. Rätsellösungen kann man jederzeit an unsere Email-Adresse schicken. Preise winken.
Guido
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Top-Liste

Guido's Wettbewerb ( Ameisen )

Wenn du am Wettbewerb mitmachen möchtest, musst du dich einloggen.

Promoter: September 2020





 
Lösung:
Ameisen:  WAL  -  KUH  -  HAI
Bären:  BLAUWAL  -  LEGUAN  -  ALLIGATOR
Chamäleons:  HAUSMEISTERJOB  -  FREMDENFUEHRER  -  BLUMENDUEFTE
bild
bild
bild
bild
Ja, meine Lieben, das war ja wieder eine aufregende Woche. Tatsächlich hat jetzt Supi Duupi Berlin erobert, und Kiki ist auch schon auf dem Weg nach Hause. Dafür hat sich in Gugellandia die als künstlerisch untalentiert bekannte Tationa richtig gut in Szene gesetzt und kann nun gebührend in die Fussstapfen von Laura treten, denn sie hat für das ganze Land Blumen angefertigt. Sie hat somit Harry aus der Patsche geholfen, der seiner Frau Selma etwas Hübsches präsentieren wollte, aber ausser Arbeit und rostigen Nägeln nicht viel zu bieten hatte. Das ganze Abenteuer hat sogar die Wildtiere gefreut, gab es doch für einmal eine richtige Ingwerknolle im Wald zu finden. Der Herbstanfang hat nun auch in Gugellandia den Sommer in die Wüste geschickt, man muss vermehrt auf den Wetterbericht achten, wenn man Abenteuer im Freien plant. Aber davon lassen wir uns natürlich nicht einschüchtern und freuen uns schon auf die nächste Woche, wenn wieder ein neuer Funke Gugellandia's Gemüter in feurige Stimmung bringt.
Zu meinen drei verwuselten Wörtern muss ich noch sagen, dass ich bereits das letzte Mal auf leicht gugelländische Ausdrücke zurückgegriffen habe, damit es nicht zu einfach ist. Tatsächlich war der Hausmeisterjob eine kleine Herausforderung, denn das Wort ist in dieser Form natürlich in keinem Duden zu finden. Aber ihr macht das schon. Viel Spass mit meinen Wörtern und ein wunderschönes Wochenende wünscht euch Guido, der gugelländische Promoter und Buchstabenvogel.
R Ä T S E L
 Die Superzeit habe ich diese Woche im Wetterbericht von vor genau drei Jahren untergebracht.

 
Lösung:
Ameisen:  WOLF  -  PUMA  -  ELCH
Bären:  KANINCHEN  -  HYAENE  -  KAEFER
Chamäleons:  GEHEIMAGENT  -  WUNDERWAFFE  -  EXTRATOUREN
bild
bild
bild
bild
Hi, hallo, da bin ich wieder. Hat euch unsere Nullkommanichts-Agentengeschichte gefallen? Ja, das war gar nicht so ungefährlich für Kiki. Wir haben natürlich dauernd die Maskenbildnerinnen mitgeschickt, damit sie ihm auch jedes Stäubchen gleich vom Pelz wischen, aber was man zum Beispiel auf dem Foto gar nicht sieht, ist, dass es von dem überhängenden Maulbeerbaum aus tatsächlich geradewegs zwei Meter in die Tiefe geht. Zum Glück ist Kiki schwindelfrei.
 Der so genannte Austauschagent, den wir versehentlich nach Berlin geschickt haben, hat dort auch seine Abenteuer erlebt. Aber wir haben uns, angesichts der Tatsachen, dass er erstens hier nicht vermisst wird, und sich zweitens in Nelli verliebt hat, entschlossen, dass er weiterhin bei den Plüsch-Piraten in Berlin bleiben soll. Wir wünschen ihm viel Glück für die Zukunft und erfahren demnächst, wie es ihm ergangen ist. 
R Ä T S E L
Die Superzeit findet man in dieser Woche bei Schnorbert, als er die Rotkäppchen-Aufführung mit dem Titel der Schlüssel zur Gewalt kritisiert.

 
Lösung:
Ameisen:  HENNE  -  HAHN  -  TAUBE
Bären:  MAULWURF  -  KROETE  -  FLAMINGO
Chamäleons:  SCHNUERSENKEL  -  SCHNOERKEL  -  LANDWIRTSCHAFT
bild
bild
bild
bild
Uns hat die letzte Geschichte mit der Verfolgung sehr viel Spass gemacht. Um nach dem mehrwöchigen Urlaub wieder so richtig rein zu kommen, mussten sich erstmal alle wieder zusammenraufen.Tatsächlich haben sich Kai und Gonni schon lange keine Eskapaden mehr geleistet und nur darauf gewartet, wieder einmal in den Mittelpunkt zu rücken. Ich muss sagen, es ist nicht gerade leicht, spannende Geschichten in einem Staat zu machen, in dem einfach nur alle friedlich und fröhlich sind. Da muss zwischendurch ja schon mal etwas quer laufen, oder? Schön ist gerade auch nicht mehr viel, denn die Sonne schien den ganzen Sommer und hat ihre Spuren zurückgelassen. Aber fröhlich sind wir alle, und auch erpicht darauf, wieder tolle, spannende Abenteuer zu erleben. Deshalb lassen wir uns auch von harten Kritiken nicht bange machen und hauen gleich die nächste Kiste auf den Putz. Es ist nicht immer Sonnenschein, aber man kann ja auch mal mit den Wolken lachen.
R Ä T S E L
Meine drei Wörter habe ich heute wieder höchstselbst in stundenlanger Kleinarbeit vorbereitet und mühsam ins Promoterstudio reingezüpfelt...., ha ha,... natürlich nicht. Die Wörter haben sich von selber verpuzzelt und ihr habt nun die Ehre, sie wieder in die richtige Form zu bringen. Die Superzeit findet man diese Woche bei der Sonnenblumen-Reportage von Grünling.
Am nächsten Dienstag - in den News kommt die Auflösung!

 
Lösung:
Ameisen:  GORILLA  -  KALB  -  PINGUIN
Bären:  STACHELSCHWEIN  -  ANTILOPE  -  SCHILDKROETE
Chamäleons:  GRUENLING  VERTEILT  BLEIWURZ  (Schlusssatz vom Sommerlinkkalender)
bild
bild
bild
bild
Noch ist zwar vieles grün und so richtig herbstlich mutet auch das Wetter noch nicht an. Ausser, dass der trockene Sommer eben seine Spuren hinterlassen hat. Aber wir freuen uns, dass alle wieder da sind und es im alten Stile weitergeht. Mit viel Radau und vor allem lustigen Pannen und schönen Erlebnissen. Den Auftakt machen Kai und Gonni, indem sie es auf die gugelländischen Münzen, die sich noch im Kreationsstadium befinden, abgesehen haben. Bert hat Beretta kennengelernt und einige Runden mit der Lok gedreht. Er bleibt noch eine Woche hier. Grünling hat bereits seinen ersten Beitrag gemacht, über seinen Urlaub berichtet er vielleicht später noch. Ausser ihren Lei-Kränzen haben sie nämlich in Hawaii nicht viele Blumen angetroffen. Noch kurz etwas zu unserem Sommerlinkkalender, der ja nun fertig ist. Törchen kann man jetzt keine mehr öffnen, aber wenn sie alle offen sind, ist es möglich, die Teile noch zu drehen und auszutauschen. Ob es jetzt noch Punkte gibt, kann ich nicht sagen, ich warte noch auf eine Meldung von Felix. Bei meinen drei Wörtern läuft jetzt alles wieder normal. Affen und Bären schlagen sich mit Tieren herum, die Chamäleons müssen herausfinden, worum es in den nächsten News geht. 
R Ä T S E L
Die Superzeit habe ich heute in den News vom September 2016, als Edi den Gmork mitschleppt, versteckt. Die Superzeit gilt während der ganzen Woche, nicht nur heute verschafft sie einem einen Vorteil, wenn man nicht gerade erster ist und am schnellsten, wenn morgens kurz nach Sieben das Rätsel beginnt. Ich wünsche auf alle Fälle viel Glück und ein Näschen für Buchstaben.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)