Promoter Guido
Hallo, willkommen in Gugellandia. Darf ich mich vorstellen, ich heisse Guido und bin gerne bereit, für dich, für euch, für jeden in ganz Gugellandia rumzufliegen, um euch alles so nahe zu bringen, wie möglich. Ich werde keine Minute versäumen, jeden mit diesem wundersamen Land bekannt zu machen. Sollten irgendwelche Bitten, Fragen oder Beschwerden auftauchen - immer her damit an die Werbeabteilung Guido, Promoter von Gugellandia. Rätsellösungen kann man jederzeit an unsere Email-Adresse schicken. Preise winken.
Guido
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Top-Liste

Guido's Wettbewerb ( Ameisen )

Wenn du am Wettbewerb mitmachen möchtest, musst du dich einloggen.

Promoter: Oktober 2021





 
Lösung:
Ameisen:  KRAKE  -  KROKODIL  -  KRAEHE
Bären:  WALDAMEISE  -  OKTOPUS  -  MOSCHUSOCHSE
Chamäleons:  BILDERRAETSELEXPERTE  -  MAUERRITZENVEGETATION  -  HALLOWEENBRAEUCHE
bild
bild
bild
bild
In ganz Gugellandia ist Halloween die letzte bunte Station vor Weihnachten. Es ist dann auch meistens vorbei mit dem warmen Wetter und man freut sich einfach noch über jeden Sonnenstrahl. Mit Beginn des Novembers ist dann auch immer besonders viel Ideenreichtum gefragt, denn man will das Volk ja bei Laune halten. Mal sehen, was uns dieses Jahr dazu einfällt. Aber zuerst wollen wir noch ausgiebig Halloween feiern. Mit Musik und Tanz, mit Kürbis und Vergissmeinnichttrank und natürlich mit viel gruseligem Hoppsassa, bis die Wände wackeln im Kerzenschein und die Gespenster sich vor sich selber erschrecken. Und wenn dann die Allerheiligenglöcklein bimmeln, hüpfen wir wie frisch geschlüpfte Novemberküken in einen fröhlichen Spätherbst hinein. Und spätestens wenn dann der neue Adventskalender in Sicht ist, wird uns wieder warm ums Herz. Aber vorher müssen wir noch dafür sorgen, dass auch die Stube dann warm ist. Aber jetzt machen wir uns erstmal über meine drei Wörter her.
R Ä T S E L
Ich habe diesmal ein paar gugelländisch angehauchte Buchstabenverwuselungen zu präsentieren. Und die Bären bekommen auch etwas längere Worte. Aber ich werde sicher nicht allzulange auf dem Kirschbaum sitzen und warten müssen, bis die ersten Lösungen eingehen. Wie immer, wenn alles klappt, am Freitagmorgen so ca. 10 nach Sieben. Die Superzeit findet man heute und bis nächsten Freitag bei Schnorbert's Gemecker über Billigkram im November 2020.

 
Lösung:
Ameisen:  MUSCHEL  -  NASHORN  -  KAEFER
Bären:  VENUSMUSCHEL  -  BREITMAULNASHORN  -  NASHORNKAEFER
Chamäleons:  BAECKEREIERZEUGNISSE  -  SCHAEDLINGSBEKAEMPFUNG  - DRUCKKNOPFVERSCHLUSS
bild
bild
bild
bild
So, nun ist auch der letzte Streich von Max und Moritz Geschichte. Wir hatten ja so unsere Probleme mit den Lausebengeln. Vor allem Ottilio hat geschimpft wie ein Rohrspatz. Am meisten Spass hatte Miezi bei der Rollenverteilung. Die meisten waren so darauf erpicht, eine Rolle zu bekommen, dass ihnen egal war, was passiert. Aber lachen mussten am Schluss ja alle. Jetzt ist schon wieder Freitag, und man macht sich Gedanken über die nächsten News. Ich kann noch nichts verraten, einige Anhaltspunkte geben vielleicht meine drei Wörter bei den Chamäleons. Ansonsten freuen wir uns über das Wetter, wenn es schön ist, und ärgern uns nicht, wenn es sich herbstlich gebärdet. Einige sind schon wieder in den Wäldern unterwegs. Die ersten Parasole sind gefunden worden. Was heisst, gefunden, schon gegessen, ha ha ha.
R Ä T S E L
Nun wünsche ich allen, die mir die Freude machen wollen, meine Wörter zu entwuseln, viel Glück und gute Nerven, und anschliessend noch einen stressfreien Freitag und ein erholsames Wochenende. Die Superzeit ist beim Vollmond im Oktober 2018 zu finden.

 
Lösung:
Ameisen:  SPINNE  -  TAPIR  -  KROETE
Bären:  POTTWAL  -  PFEILGIFTFROSCH  -  BUNTMEISE
Chamäleons:  ORGANISATIONSMANAGEMENT  -  SENSATIONSREPORTER  -  NAHRUNGSMITTELKONZERNE
bild
bild
bild
bild
Liebe Freunde, da seid ihr ja wieder, ich freue mich. Wie hat euch unser Einstieg in die moralistische Welt von Wilhelm Busch gefallen? Nach anfänglichem Grausen hatten wir ja alle viel Spass. Vor allem als wir die Hühner an den Haken hatten und sich bedrohlich die Angelruten bogen. Wir mussten dann Ottilio holen, der erstmal die Füllung aus den Hühnern entfernte, damit sie nicht von den Haken rutschten und etwas leichter wurden. Aber eins ist sicher, nach diesem hühnerreichen ersten und zweiten Streich von Max und Moritz werden wir alle eine Weile lang kein Poulet mehr essen. Wer die übrigen Streiche dieser zwei bösen Buben kennt, wird mit meinen drei Wörtern keine grossen Probleme haben. Wer allerdings bei den Bären ist, kriegt am Freitagmorgen eine hübsche Portion zu knabbern. Aber so soll es schliesslich sein. Gutes Frühstück ist der halbe Tag, sagte schon Möwifuzius und ging nach dem Morgenessen wieder ins Nest. Viel Spass bei meinem wöchentlichen Buchstabensalat.
R Ä T S E L
Die Superzeit findet man diese Woche im Kochstudio, als Ottilio und Loredana mit Birnen kämpfen. 

 
Lösung:
Ameisen:  ADLER  -  KOLIBRI  -  SCHWAN
Bären:  STEINADLER  -  SPERBER  -  STEINMARDER
Chamäleons:  BROKKOLIGEBAEUDE  - HEIDELBEERSTRASSE  -  HAEUPTLINGSWAHL
bild
bild
bild
bild
Hallo, liebe Freunde, da bin ich wieder. Das war ja ein Abenteuer mit dieser kleinen Bande im Schlaraffenland. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass so kleine Tiere so viel Wirbel machen können. Ursprünglich haben wir ja schon noch mehr Stationen geplant gehabt. Schnorbert hat recht, es fehlte wirklich noch einiges in diesem Schlaraffenland. Aber vielleicht können wir dies zu einem späteren Zeitpunkt noch nachholen. Auf Schlaraffenland hat man ja immer Lust. Der grosse Regen ist auch da gewesen. Allerdings in der Nacht, da konnte Zeig keine Bilder schiessen. Jetzt erfreuen wir uns des Oktobers, der so ein bisschen von allem etwas hat. Zwischendurch pralle Hitze, kühle Lüftchen, blauer Himmel, Nebelschwaden am Morgen, aber einen unbeschreiblichen Duft nach gesättigter Erde, Aufbruchsstimmung und klarer Luft. Die ist vor allem für unser Hirn wichtig, denn man muss ja wieder meine verwuselten Wörter entwirren.
R Ä T S E L
Die habe ich diesmal auf nicht gugelländische Art ausgetüftelt. Ihr seid ja so gut, da habe ich es immer schwerer, noch irgend etwas zu finden, an dem ihr länger als eine Minute zu knabbern habt. Aber ich kenne die Freude, den Triumph, wenn man es dann auf eigene Faust rausgekriegt hat. Übrigens kann ich am nächsten Tag jeweils selber nochmals herumhirnen, weil ich die Wörter selber nicht mehr weiss. Ha, ha. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Freitag und anschliessend ein herrliches Wochenende. Die Superzeit findet man diese Woche in Grünlings Gartenecke bei den Schmuckkörbchen.  Euer Guido.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)