Promoter Guido
Hallo, willkommen in Gugellandia. Darf ich mich vorstellen, ich heisse Guido und bin gerne bereit, für dich, für euch, für jeden in ganz Gugellandia rumzufliegen, um euch alles so nahe zu bringen, wie möglich. Ich werde keine Minute versäumen, jeden mit diesem wundersamen Land bekannt zu machen. Sollten irgendwelche Bitten, Fragen oder Beschwerden auftauchen - immer her damit an die Werbeabteilung Guido, Promoter von Gugellandia. Rätsellösungen kann man jederzeit an unsere Email-Adresse schicken. Preise winken.
Guido
Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Top-Liste

Guido's Wettbewerb ( Ameisen )

Wenn du am Wettbewerb mitmachen möchtest, musst du dich einloggen.

Promoter: Dezember 2021





 
Lösung:
Ameisen: NACHDEMGANZEN   -   KERZENSCHEINLASST  -  EINNEUESJAHRHEREIN
Bären:  NACHDEMGANZEN  -  KERZENSCHEINLASST  -  EINNEUESJAHRHEREIN
Chamäleons:  BAEUMCHENSCHMUECKER  -  FESTSCHMAUSORGANISATION  -  GESCHENKEKONTROLLEUR
bild
bild
bild
bild
Da hat Schnorbert aber wieder dick aufgetragen. So schlimm, wie er sagt, ist es natürlich nie. Aber die Harfe von Martha ist tatsächlich versehentlich im Ofen verschwunden, allerdings ohne die vielen grünen Gummibänder. Man wusste ja auch nicht, dass sie so an diesem ungewollt entstandenen Musikinstrument hängt. Da hat man künftig also noch etwas gut zu machen, ha ha. Heute ist Silvester, der Countdown läuft, ich hoffe, dass jeder bis um Mitternacht durchhält, damit wir das Neue Jahr gebührend begrüssen können. Felix hat einen so genannten Neujahrsknopf installiert. Wenn man diesen Punkt zwölf Uhr drückt, sollte es eine Überraschung geben. Aber man weiss ja, wie das mit Überraschungen so ist, sie können auch daneben gehen. Als er fragte, "Was soll ich programmieren, das Punkt zwölf passiert?", kam unter anderen Vorschlägen auch der: "Alles Geld der Welt verwandelt sich in Bananen." Hoffen wir, dass wenigstens das nicht eintrifft. Auf alle Fälle passiert nichts mehr, wenn erst mal das neue Jahr angefangen hat. Ich bin selber ganz gespannt.
R Ä T S E L
Ich danke allen, die das ganze Jahr über meine Rätsel geknackt haben. Es war mir eine grosse Ehre. Ich habe diese Woche die Superzeit in einem  Schnorbert-Kommentar vom Dezember 2019 versteckt. Er bezeichnete unsere News als Pannen-Show. Naja, der kriegt ja sicher um Mitternacht seine Torte, dann hat er, was er will.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins 2022.

 
Lösung?
bild
bild
bild
bild
Ja, liebe Freunde, jetzt öffnen wir bereits das letzte Törchen. Ich muss gestehen, Felix hat mich dieses Jahr auch überrascht, bis vorgestern habe ich nicht bemerkt, dass der Kalender in drei Bilder und nicht nur in zwei aufgeteilt ist. Weil das Bild nämlich alle 8 Stunden ändert, waren manchmal ausgerechnet die gesuchten Nummern nicht drauf. Das kommt alles daher, dass inzwischen so viele Tiere unbedingt auf den Adventskalender wollen, dass es für die 24 Törchen fast keinen Platz mehr hat. Aber jetzt sind ja alle Buchstaben da und man kann sie eintragen. Die Chamäleons haben dafür nur noch bis morgen früh um 7.00 Uhr Zeit, dann bekommen sie ein neues Rätsel auf. Die Ameisen und Bären können noch richtig Punkte abkassieren. Geschenkt gibt es bei mir nichts.
R Ä T S E L
Naja, vielleicht, auf jeden Fall wünsche ich all unseren Freunden, ob Ameisen, Bären oder Chamäleons, auch denen die eine Rätselallergie haben, ein wunderschönes Weihnachtsfest. Die Superzeit findet man bei Grünling vor Jahresfrist, als er sich den Mund über Zitrusfrüchte fusselig geredet hat.

 
Lösung:
Ameisen:  RAUPE  -  MAULWURF  -  FALTER
Bären:  BLAEULING  -  WALHAI  -  ZITRONENFALTER
Chamäleons:  WEIHNACHTSGEGENSTAENDE  -  SCHNEEFLUGZEUGHANGAR  -  WICHTELMAENNCHENANZUG
bild
bild
bild
bild
Jetzt geht es los. In sieben Tagen ist Weihnachten. Im gugelländischen Adventskalender kommen also noch sieben mal je zwei Buchstaben heraus, die man dann in die Schlusslösung integrieren kann. Es entsteht daraus ein Satz. Ursprünglich hatte ich folgende Lösung geplant. "BEI FESTSCHMAUS UND GESCHENKEN BITTE AN DIE ARMEN DENKEN" Aber das fanden einige der gugelländischen Bevölkerung nicht gut, und da habe ich mir einen anderen Satz zurechtgelegt. Allerdings sind ja auch noch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen, die sich Felix ausgedacht hat. Die Ameisen können den Satz normal lesen und es hat auch Trennabstände zwischen den Wörtern. Bei den Bären ist alles aneinander, man sieht also nicht, wo ein neues Wort anfängt. Aber immerhin ist es fortlaufend zu lesen. Bei den Chamäleons hingegen sind die einzelnen Wörter in sich selber noch verwuselt. Es soll ja nicht zu einfach werden, immerhin gibt es einen Haufen Punkte zu gewinnen.  Es wird sicher noch ein paar Tage dauern, bis die ersten Lösungen eintrudeln, aber ich bin gespannt und freue mich darauf. Am Freitagmorgen, wie gewohnt so ca. zehn nach Sieben.
Diesmal keine Wörter. Ich warte auf die Schlusslösung.
Auch für die Schlusslösung gibt es eine Superzeit. Man findet sie bei Ottilio's Nagelsuppe von 2015. Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende und einen friedlichen 4. Advent.

 
Lösung:
Ameisen:  HUFTIER  -  WELS  -  MANDRILL
Bären:  MOSKITO  -  HEXENWELS  -  ZUGVOGEL
Chamäleons:  HAIFISCHFLOSSENSUPPE  -  DUNKELHEITSEINBRUCH  -  SCHWARZWEISSBAECKEREI
bild
bild
bild
bild
Liebe Freunde, ich danke euch. Ihr seid alle so lieb zu uns. Von so vielen Seiten werden wir mit Lob überhäuft, und das macht uns richtig Mut, auch in den kargen Wintermonaten unser Bestes zu geben. Mit dem Pinocchio driftete uns eine unerwartete Herausvorderung ins Haus. Manchmal hat man eben einfach eine Idee und denkt nicht weiter darüber nach, wie man sie verwirklichen könnte. Weil unsere Schauspieler aber natürlich richtige Lebewesen sind, ereignet sich während den Dreharbeiten immer dies und jenes, das man nicht voraussehen kann. Aber Schnorbert hat mit seinen frechen Parabeln in seinem Kommentar natürlich wieder masslos übertrieben. Als wir das Feuer um den Zirkus gelegt haben, war dies für keines der Tiere eine ernsthafte Gefahr. Im Gegenteil, man konnte sich daran wenigstens noch ein wenig die Pfötchen wärmen. Hi. Hi. Der Adventskalender ist in vollem Gange. Wir haben sogar die Ehre, in einem anderen Adventskalender präsent zu sein, nämlich dem von  innpuls.me In der Weihnachtszeit rückt man eben näher zusammen und sucht sich die Rosinen aus dem Kuchen.
Viele liebe Grüsse von eurem Buchstabenvogel, Guido.
R Ä T S E L
Die Superzeit findet man auf der Umweltseite vom Dezember 2016 bei Kerzenschein. Und jetzt los. Ich friere an den Bürzel. Um 09.00 Uhr schalte ich die Hinweise ein, aber vielleicht braucht die ja gar niemand. 

 
Lösung:  
Ameisen:  DELFIN  -  GEPARD  -  REBHUHN
Bären:  ROSENKAEFER  -  WOELFIN  -  KLAPPERSCHLANGE
Chamäleons:  THEATERVORHAENGE  -  GEFAENGNISINSEL  -  WEINTRAUBENSCHNITTEN
bild
bild
bild
bild
Liebe Freunde, die Tage rieseln bereits in Richtung Weihnachten. Wir stecken zwar noch mitten auf der Spielzeuginsel von Pinocchio und hoffen auf ein glückliches Ende. Auf der anderen Seite scharren schon die ganzen Weihnachtsesel mit den Hufen und wollen Stimmung und festliche Vorbereitung auf das schönste Fest des Jahres. Das allgemeine Problem in dieser Jahreszeit ist, dass die Tage viel zu kurz sind. Kaum ist man aus dem Nest gehüpft, geht schon die Sonne unter. Dann hat man ja soviel zu tun mit Adventskalendertürchen öffnen, Weihnachtsgeschmück einsammeln und dann auch noch meine freitäglichen Wörtern zu entwuseln. Echt stressig, ha ha ha.
Zum Adventskalender ist zu sagen, dass es jeden Tag zwei Buchstaben für die Schlusslösung gibt. Es handelt sich um einen Satz. Die Ameisen bekommen Abstände zwischen den einzelnen Wörtern. Die Bären haben immerhin die Buchstaben fortlaufend, aber keine Abstände, und die Chamäleons haben zwar Wortabstände, aber innerhalb deren sind die Buchstaben - ha - v e r w u s e l t . Jetzt ist es natürlich von Vorteil, wenn man weiss, ob man zu den Bären, Ameisen oder Chamäleons gehört.
R Ä T S E L
Ich wünsche allen eine wunderschöne, entspannte, friedliche und herzerwärmende Weihnachtszeit.
Wo man diese Woche die Superzeit findet?
Beim Wetter der ersten Dezemberwoche 2016.
Tschüs, euer Guido.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)