Mister Umwelt
Tipps und Weisheiten zu.... in alphabetischer Reihenfolge

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Umweltminister: November 2021





 
 Basteln mit Laura (4)
Heute basteln wir Zylinder.  
Für unsere Geschichten brauchen wir meist schwarze Hüte. Heute ist leider nur noch ein kleines Stück schwarzes Papier da, schon leicht verwittert. Aber das macht Cirillo nichts aus, im Gegenteil, er hätte sogar lieber einen Zylinder in blau.
bild
bild
bild
bild
                Zuerst muss die Kopfgrösse ermittelt werden, damit nachher der Hut auch sitzt. Dazu nimmt man ein Glas oder eine Tasse, die man dann auch gerade als Schablone benutzen kann. Den Hutrand muss man aber natürlich noch dazurechnen. Dann darf Lulu ausschneiden.
bild
bild
bild
bild
 Der Hut besteht schlussendlich aus drei Teilen. Dem Hutrand, dem Mittelteil und dem Deckel. Man schneidet einfach "Fransen" in die Ränder, die man vorher zugegeben hat und dann hält das Ganze sogar ohne Leim. Wer möchte kann den Zylinder natürlich noch mit Klebstoff haltbarer machen.
bild
bild
bild
bild
Wir wünschen allen unseren Freunden einen gut behüteten Weg in den Winter.

 
 Deutsch, du unbekanntes Wesen
bild
bild
bild
Ich bin ja als kluge Ente bekannt, ich weiss eigentlich alles und man fragt mich hier in Gugellandia auch immer, wenn man etwas genau wissen möchte. Meistens wollen es die Tiere aber gar nicht so genau wissen, denn, wenn ich ausführlich zu erklären anfange, schauen sie schon so gelangweilt, dass es keinen Sinn macht, weiter zu schnattern. Aber langsam merke auch ich, dass ich mit meinem Latein, besser geagt Deutsch, nicht mehr ganz auf der Höhe bin, sobald es in die Fachliteratur geht. Zum Beispiel Mode. Da dachte ich eigentlich, ich weiss viel, weil ja meine Mutter Hutmacherin ist. Aber dass ein Cardigan eine Wolljacke und eine Culotte eine wadenlange, weite Hose ist, habe ich irgendwie verpasst. Naja, trägt ja auch nicht gerade jeder hier in Gugellandia. Auch Fake-Fur hat mir nichts gesagt oder Doodle. Bei ersterem handelt es sich um Pelzimitationen und beim zweiten um eine App zur Terminfindung auf Google. Aber neulich fragte mich Ottilio, was denn eigentlich ein cookieswap sei, ob man das backen könne oder ob es sich um eine Internetbestimmung handle. Siehe da, ich wusste es auch nicht. Aber ich tendierte zu letzterem und machte mich dann heimlich schlau. Ein cookie swap ist eine Tauschbörse für Weihnachtskekse! Da macht man eine Party und lädt verschiedene Leute ein, die alle eine Sorte Weihnachtsgebäck (selbstgemacht, versteht sich) mitbringen. Dann trinkt man Glühwein oder so, knabbert Salzgebäck und jeder füllt seine Keksdose mit den verschiedenen Darbietungen. Ottilio hat sich für meine Information bedankt und ist grübelnd davonspaziert. Er hat mir nicht mal übel genommen, dass ich zuerst an etwas anderes dachte. Im Zweifelsfalle sollte man also immer zuerst nachschlagen.
Viele Grüsse von eurer Ente.

 
 Märchenstunde
bild
Die Märchen von Hans Christian Andersen sind im Gegensatz zu den Gebrüder Grimm alle von ihm selbst verfasst und haben meist ein überraschendes Ende. Da geht nicht immer alles gut aus, aber es gibt auch Märchen, die doch auch ein Happy End haben, wie zum Beispiel das von der Prizessin auf der Erbse.
bild
bild
bild
bild
Auch bei des Kaisers neue Kleider musste man nichts am Drehbuch ändern. Alle haben sich fast kaputt gelacht, als der gugelländische Gesteinsforscher und Bademeister Geolg ohne seine rote Hose unter dem Baldachin durch die Reihen spazierte.
bild
bild
bild
bild
Bei der Geschichte von dem Feuerzeug war die Umsetzung etwas schwierig, weil man ja keine Hunde mit kirchturmgrossen Augen hat. Edi hat den Soldaten gespielt und ist dafür sogar ins Gefängnis gekommen. Aber man hatte natürlich viel Spass bei dieser abenteuerlichen Geschichte.
bild
bild
bild
bild
Der Schweinehirt handelt von einer Kaisertochter, die schrecklich hochnäsig und am Schluss trotz vielen Küssen alleine im Schnee gestanden ist. Damit Beppa nicht zu eifersüchtig wird, hat man den Schluss des Märchens leicht abgeändert.
bild
bild
bild
bild
Besonders traurig ist es im Märchen von der kleinen Seejungfrau der Nixe ergangen, so dass man von Anfang an ein etwas erfreulicheres Ende geplant hat. Ebenfalls sehr bekannt und ziemlich traurig wäre die Geschichte vom hässlichen Entlein, aber das haben die Gugellandier noch nicht aufgeführt. Wahrscheinlich Mangel an Schwänen, denn Enten haben sie genug. 
bild
bild
bild
bild
Viele liebe Grüsse aus Gugellandia. Wir wünschen einen märchenhaften November.

 
 Basteln mit Laura (3)
31. Oktober 2021: In Gugellandia freuen sich viele mehr auf Halloween als auf Weihnachten. Es gibt tausend Vorbereitungen, allerhand zu basteln, viele Süssigkeiten und ein tolles Halloweenfest. Kaum ist der Sommer vorbei, kann man sich auf den 31. Oktober freuen. Dann allerdings ist Schluss mit lustig, dann fängt auch hierzulande bereits der Winter an.
bild
bild
bild
bild
Was hat man für dieses denkwürdige Fest nicht schon alles auf die Beine gestellt. Eine Geisterbahn haben wir gebaut, mit der konnte man bis an den Tisch und sogar darüber fahren. Mancher grüne Pudding musste sich vor den heran nahenden Wagons in Sicherheit bringen. Mit ausrangierten Gartenstühlen Skelette herzustellen, ist heutzutage nicht mehr so einfach. Die Sitzformen haben sich verändert, das Plastik ebenfalls, und grüne Skelette sind unpassend.
bild
bild
bild
bild
Dekorationen aus Papier sind natürlich auch sehr gefragt, allerdings kann man die nicht bei Nacht und Nebel draussen hängen lassen. Warum man sich an Halloween verkleiden soll, haben die meisten Tiere auch nicht begriffen, aber wenn sie einen Hexenhut aufsetzen, dürfen sie immer ein paar Runden mit dem Besen fliegen.
bild
bild
bild
bild
Das Fledermäuse basteln gehört alljährlich dazu. Es ist nicht sehr aufwendig, doch muss man schon einige Jahre Vermehrung machen, bis sich so ein richtiges Heer angesammelt hat. Dann sind, wie gesagt, die Süssigkeiten auch nicht wegzudenken. Für die ganz kleinen Tiere gibt es auch noch eine Mini-Geisterbahn durch den Weinkeller. Das ist dann richtig gruselig.
bild
bild
bild
bild
Kulinarisch gibt es immer ein paar ausgefallene Rezepte zu Halloween. Gefüllte Eier als kleine Monster und Halloweentorte sind immer mit dabei. Das Wichtigste für dieses alljährliche Fest sind aber die ausgehölten Kürbisse.
Da sind der Fantasie auch keine Grenzen gesetzt und man kann gruselige Fratzen oder auch freundliche Gesichter schnitzen.
bild
bild
bild
bild
Wir wünschen allen einen fröhlichen Halloween und einen guten Rutsch in den November.
bild
bild
bild
bild
Laura und ihre Bastelschüler


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)