Mister Umwelt
Tipps und Weisheiten zu.... in alphabetischer Reihenfolge

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Umweltminister: April 2022





 
 Verflixt und accidenti (13)
Auch diesen Monat haben wieder einige zwischen den Szenen Spassiges geleistet. Wally präsentiert die Patzer des Monats.
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
Hoffen wir, dass es auch in Zukunft immer was zu Lachen gibt. Viele Grüsse von Wally.

 
 Wir wünschen fröhliche Ostern
Hier kommt unser kleines Osterrätsel, es gibt 10 Veränderungen zu finden.
bild
Viel Spass beim Suchen und schöne Feiertage wünscht euch die ganze Gugelfamily.
bild
Und hier die Auflösung von den 10 Unterschieden.
bild
Wer möchte, kann die Fehler auf gugelfamily@gmail.com auflisten. Guido verteilt gerne ein paar Gugelpunkte.

 
 Basteln mit Laura (9)
So, meine Lieben, kommt mit, jetzt gehen wir Zweige für unser Osterbäumchen holen. Dazu brauchen wir nicht unbedingt schöne Zweige, sondern möglichst gebogene. Wir wollen ja auch nicht Flurfrevel machen und die schönsten Kirschen am Reifen hindern. Der Forsythienstrauch bietet sich geradezu an, denn die Blüte ist fast vorbei und er muss sowieso etwas geschnitten werden. 
bild
bild
bild
bild
Mit unserer Ausbeute, die wir in ein mit Wasser gefülltes Glas stellen, sind wir erstmal zufrieden. Es dürfen nicht zu viele Blüten sein, sonst stehlen sie den Eiern, die wir aufhängen wollen ja die Schau. Man kann mit biegsamen Zweigen auch Bögen formen, und dort die Eier aufhängen. Aber wie hängt man überhaupt ein Ei auf? Wir machten es jeher mit Streichhölzer, aber seit die ausgestorben sind, nehmen wir Zahnstocher. Einfach Faden dranknüpfen, den zurechtgestutzen Zahnstocher in das Ei fallen lassen, etwas am Faden wackeln und aufhängen.
bild
bild
bild
bild
Jetzt zeigt sich spätestens, wer beim Anmalen das Ei verkehrt herum gehalten hat. Dort wo das grössere Loch ist, wird es nämlich aufgehängt. Naja, wenn "Frohe Ostern" auf dem Kopf steht, ist es ja auch nicht verkehrt. Tationa möchte noch die Bienen, die sie letztes Jahr gebastelt hat, aufhängen. Die Flügel waren zwar etwas zerknittert und mussten erneuert werden. Aber unser Osterbäumchen steht. Der Osterhase kann kommen.
bild
bild
bild
bild
Wir wünschen all unseren Freunden einen guten Start in die Karwoche.

 
 Proteine
bild
bild
bild
Wer Lust hat, kann ja mal auf Wikipedia unter Protein nachlesen, worum es dabei geht, aber ich bin sicher, würde ich genau so intensiv darauf eingehen, würden mir die Studenten wieder weglaufen wie bei der Chemie. Also, was wir bei der Ernährung wissen müssen, ist, dass Proteine ganz wichtig für die Zellen sind. Der Körper stellt zwar selber auch Proteine her, aber nicht alle, die er braucht. Die Aminosäuren, die sich ebenfalls aus vielen verschiedenen Herkünften zusammentun, werden zu Proteinen, die jedes Lebewesen braucht. Man findet die bei der Ernährung vor allem in Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten und Hülsenfrüchten. Ich muss jetzt nicht erklären, dass Hülsenfrüchte Bohnen, Erbsen und Co. sind, dass zu Milchprodukten auch Käse und Quark gehört, gewisse Fleischsorten mehr Fett als Proteine haben, und so weiter. Ich mache mir auch nicht viel aus Quinoa, der neuste Renner im Superfood-Gebiet, weil er einen sehr hohen Proteinwert hat und vielleicht in den "ernährungsarmen Staaten" die Rettung gegen Mangelerscheinungen sein könnte. Hierzulande ist das Angebot an Proteinen reichhaltig, wer nun jeden Tag zu Quinoa greift, weil er denkt, es wäre besonders gesund, übertreibt wahrscheinlich. Betrachten wir den Organismus eines Lebewesens lieber als Wunder der Natur und lassen ihn so viel wie möglich selber tun. Wer da mit überschraubtem Wissen zu viel reinpfuscht, tut sich selber wahrscheinlich nichts Gutes.
Jetzt gehe ich mal Ottilio fragen, wann es denn endlich mal Quinoa gibt.


Geh zur Legende
Zurück zur Titelseite (Home)