Hallo, ich bin Schnorbert, Kritiker von Beruf
Seit November 2014 bin ich nun hier in Gugellandia und das ist ja schon eine Strafe. Ich bekleide das wichtige Amt des Kritikers. Keiner ist vor meinen Kommentaren sicher. Ich zerreisse alles und jeden in der Luft. Darum lieben mich wahrscheinlich alle.
ich bin

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat

Juli 2016




 
26. Juli 2016:
Habe ich wirklich gesagt, es wäre schön in Gugellandia? Ich muss blind und taub sein. Was hier nämlich inzwischen los ist, gleicht einer "Reality-Show", bei der die "Eingesperrten" meutern und in Selbstmitleid zerfliessen, während all jene, die ihre Tanten und dergleichen besuchen gegangen sind, noch nicht einmal eine Ansichtskarte geschickt haben. Mich juckt es ja auch, Tanten hätte ich vielleicht auch noch irgendwo welche, aber die sind noch schlimmer als Gugellandia. Ausserdem muss ja wenigstens einer Gugel und Co. auf die Finger gucken. Der Grünling hat sich nämlich auch schon mit seinem Liegestuhl in sein Gartenhäuschen zurückgezogen. Was noch nicht verdörrt ist, lässt er von seinen Angestellten giessen, dieser Faulpelz, dieser schimmlige. Und erst Zeig. Der hockt da, guckt in sein Wolkenlexikon und zählt die nicht gefallenen Regentropfen. Zum Glück hat es noch die Damenwelt. Da ist wieder was los in der Einmachküche, zum Totlachen. Und dem sagen die "schöpferische Pause", ein Hohn ist das. Aber immerhin kriege ich ab und zu wenigstens was zu lachen. Die einzige Zumutung, die ich nun absolut nicht akzeptiere, ist, dass unser Umweltminister höchstselbst wahrscheinlich hinter diesem Unfug mit dem Sommerlinkrätsel steckt. Wenn ich den erwische, kann er seine Federn an einer Hand abzählen. Ich mache nämlich brav jeden Tag ein Türchen auf und was sehe ich? Feigenbaum Feigenbaum Feigenbaum. Halsabschneider, Halunken allesamt Plüschganoven. Nur ich bin ein Lamm. Schnurr.
zwetschgen
Kuerbis
melanzani
 
19. Juli 2016:
Na, die machen es sich ja einfach. Stellen etwas Vergissmeinichttrank in die Wiese, mimen Schönwetter und hauen alle ab in die eigenen vier Ferienwände. Mich hat das mit diesem Sommerlinkkalender natürlich interessiert, weil es ja wahrscheinlich auch wieder so ein Betrug von vorne bis hinten ist. Tatsächlich habe ich herausgefunden, dass das Lösungswort noch relativ unstabil ist. Sie wollen erst schauen, ob überhaupt jemand täglich die Törchen öffnet. Es ist ein Kreuz mit diesem Lügenpack. Aber immerhin gibt es noch ein paar, die tapfer herumhüpfen und versuchen, gute Laune zu verbreiten. Der Koch ist nämlich gestern mit Sack und Pack auch wieder verduftet. Er geht seine Tante Loredana in Napoli besuchen. Wer's glaubt. Sicher hockt er wieder am Strand von Jesolo, schleckt Gelati und kauft an der Via Bafile unsinnige Erinnerungsteller für seine Küche. Dem werd ich dann... Diese Tante will ich persönlich sehen! Loredana, ha ha, so heisst doch heute niemand mehr. Ich habe mit meinen Verwandten auch so meinen Ärger. Es sind nämlich bis jetzt die Einzigen, die Lavendelsäckchen bestellt haben. Mein Neffe Felix aus Belluno und der andere aus Jesolo. Mehr Neffen habe ich hoffentlich nicht, denn Zahlen kennen die natürlich auch nur als Hauptwort und nicht als Verb. Familie eben. Ich sag euch was: Wenn hier alle abhauen, ist es richtig schön in Gugellandia.
weise schauend
kardo
kakteen
 
12. Juli 2016:
Kaum zu glauben! Da sind unsere Plüschheinis doch tatsächlich noch zu wenig oft auf die Schnauze gefallen und müssen ihre Knitterfalter alias Papierflieger ein zweites Mal ausprobieren. Ich habe gemeint, man mache nie zweimal dasselbe, hä? Dass die Damen eindeutig besser schiessen, hat nicht nur Edi geärgert, aber welches Flugzeug ist denn nun am Weitesten getragen worden? Ja, ja, richtig gehört. Die haben die Flieger im Wald versteckt und so getan, als würden sie sie zufällig finden. Ich bin aus Kontrollier-Instinkt mitgegangen. Der Schwindel ist aufgeflogen, weil diese Laien ihre Flieger verwechselt haben - es mussten ja unbedingt alle grüüüün sein. Und da hat sich eine dieser grünen Grazien, ich weiss jetzt nicht mehr wer, Hefe oder Festa, verplappert. ("Ich weiss genau, dass ich ihn dort hin gelegt habe.") Aber noch peinlicher war diese Flugeinlage von unseren schrägen Flattervögeln aus der Karibik. Wie die in vollem Garecho in diesem baufälligen Schafstall herumgeschwirrt sind, eine Lachnummer! Ahui's Schwanzfedern kennt man eben. Ho ho ho. Wir taten natürlich hocherschreckt, dabei mussten wir uns sehr beherrschen, dass wir nicht laut losgeprustet haben. Um das Mass voll zu machen, noch ein Wort über die Lavendeltütchen. Klar werden sie damit das grosse Geld machen, aber diese Geschichte hatten wir doch schon letzte Woche. Na also. es fällt ihnen eben nichts mehr ein. Ein Wunder, dass sie sich heute nicht wieder in einem Bohnenbad fotografieren liessen. Die sind doch auch schön grün.
wegwarte
margarita
ulme
 
05. Juli 2016:
Das unschuldigste Weekend können einem diese hinterhältigen Pelzbrüder vermiesen. Da wünschen sie heuchlerisch der ganzen Welt ein erholsames Wochenende und selbst? Ja nichts als Arbeit! Das fängt schon am Samstagmorgen an. Edi ist ein typisches Opferbeispiel, kommt von einem Regen in den nächsten, obwohl er ohnehin schon dauernd in der Schlappenpfütze sitzt. Dass der Grünling immer Angestellte braucht, ist ja hinlänglich bekannt, aber nun fangen auch schon Festa und Hefe an, jeden für ihre Zwecke einzuspannen. Bohnen! Wenn ich das Wort nur schon höre, muss ich auf den höchsten Baum klettern. Aber damit nicht genug, jetzt muss man auch noch in dieses parfümierte Kraut ausrücken und sich mit lebenden Insekten herumschlagen. Und wozu das Ganze? Nur damit sie wieder prahlen können, wie fleissig sie sind und wie schön es in Gugellandia sei. Pfui Teufel. Diese plüschnäsigen Hochstapler sollte man einmal Mores lehren. Und dann diese Pseudoflugshow! Ich habe ja nur mitgemacht, weil ich neugierig war, was denen noch alles einfällt, um zu beweisen, wie lustig sie es haben. Ha- ha- ha. Hat jemand von euch ein einziges Flugzeug in der Luft gesehen? Eben. Alles Lug und Trug, wie immer. Selber gefaltet haben sie ihre Flieger vermutlich auch nicht, heute kann man ja alles bei ebay kaufen. Euch und mir nun ein paar eholsame Werktage! Prust.
blumenwiese
hauswurzen
geranien


Geh zur Legende

Zurück zur Titelseite (Home)