Hallo, ich bin Schnorbert, Kritiker von Beruf
Seit November 2014 bin ich nun hier in Gugellandia und das ist ja schon eine Strafe. Ich bekleide das wichtige Amt des Kritikers. Keiner ist vor meinen Kommentaren sicher. Ich zerreisse alles und jeden in der Luft. Darum lieben mich wahrscheinlich alle.
ich bin

Jahr
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat
Monat

Kritiker: August 2019





 
 Schnorbert ist in den Ferien
Ferien

 
Das wars!
Man müsste denken, wenn nur so ein paar lächerliche selbstgezimmerte Schiffchen auf dem Meer herumdümpeln, kann ja niemand viel Unheil anrichten. Aber da wird gross angekündigt, man fahre dann aufs offene Meer hinaus, aber dann kleben alle am Ufer wie Plastikentchen am Badewannenrand, weil ihre Barken und Jollen kaum eine Welle aushalten können und man überhaupt keinen blassen Schimmer hat, wie es auf hoher See zugeht. Soweit war das ja zu erwarten, aber nun hat man sich ja per Vogelflugverkehr zu verständigen versucht, weil diese Seefahr-Chaoten natürlich in alle Himmelsrichtungen abgedriftet sind. Aber was tun Ahuii und Amanda? Die haben alles andere im Kopf, als auf die Schiffe aufzupassen. Und weil die nun tatsächlich alle verschollen wären, wenn sie sich nicht selber hätten helfen können, bin ich der Meinung, dass Butzer mit seiner Rettungsinsel auch einen Preis verdient hat. Der ist doch viel eher ein Schiff als alles andere. Ein verfressenes Nilpferd in einem Schnellboot aufs Meer zu schicken, zeugt auch nicht gerade von Weitsicht. Wobei das ominöse Gefährt anfangs kein Steuer hatte und später keinen Schornstein mehr. Aber das ist natürlich niemandem aufgefallen. Wahrscheinlich hat alles in der Kombüse Platz. Dann aber noch das Ärgste. Gonni und Kai in ihrem Kochtopf sollten eigentlich für abenteuerliche Unterhaltung sorgen, Guido hatte viel mit ihnen vor, deswegen das Wort KOCHRESTE. Die kleben nämlich noch an ihrem "Schiff" und sollten wahrscheinlich andere Haie anlocken, aber nun waren die Zwei schon so weit abgedriftet, dass man sie ganz vergessen hat. Peinlich peinlich. Gut, dass diese Spatzenhirne nun endlich in den Sommerruhestand abdüsen. Meine Güte, länger hätte ich diesen katastrophalen Firlefanz nicht mehr ausgehalten. Ich bin schon ganz schlapp vor Ärger und habe bereits das Fluchen verlernt und die Schimpfwörter gehen mir auch langsam aus.  Schnurr.
ultimo1
ultimo2
ultimo3
ultimo4

 


Zurück zur Titelseite (Home)